Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Reiswaffeln selber machen
Schließen

Reiswaffeln selber machen

Kalorienarm und vielseitig: Unsere knusprigen Reiswaffeln lassen sich lecker belegen oder als Zwischenmahlzeit bei Heißhunger knabbern. Wie Sie die Leckerei selbst herstellen, zeigen wir Ihnen hier. Lassen Sie sich kulinarisch inspirieren!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

  • 200 g Reis

  • 400 g Reismehl

  • 1 TL Salz

  • 4 EL Rapsöl

Zubereitung
  1. 1

    Reis in einem Sieb unter fließendem Wasser abspülen und nach Packungsanleitung in einem Topf mit leicht gesalzenem Wasser gar kochen.

  2. 2

    Reis, Reismehl und Salz in einer Schüssel vermengen. Nach und nach 450-500 ml Wasser zugießen und vermengen, bis ein fester Teig entsteht. Für 3-4 Stunden ruhen lassen.

  3. 3

    Den Teig portionsweise auf ein angefeuchtetes Brett geben, glatt streichen und rund ausstechen. 1-2 EL Rapsöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und je nach Größe 2-4 Reiswaffeln für 5-6 Minuten pro Seite knusprig braten. Erneut Öl in die heiße Pfanne geben und so verfahren wie zuvor, bis der Teig aufgebraucht ist.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 2428kJ 29%

    Energie

  • 580kcal 29%

    Kalorien

  • 63g 24%

    Kohlenhydrate

  • 24g 34%

    Fett

  • 45g 90%

    Eiweiß

Reiswaffeln: Rezept zum Selbermachen

Reiswaffeln sind ein beliebter Snack: Besonders Eltern mit Kleinkindern und Abnehmwillige greifen gerne auf den veganen Brotersatz zurück. Er enthält nämlich keinen Zucker, kaum Fett – und nur rund 30 magere Kalorien pro Stück. Vorausgesetzt, die Knabberei wird pur verzehrt. Fertige Reiswaffeln werden aus Puffreis hergestellt: Dieser wird unter Druck mit Dampf erhitzt, sodass jegliches Wasser im wahrsten Sinne des Wortes verpufft. Übrig bleibt die klebrige Stärke des Reiskorns übrig. Auch in den eigenen vier Wänden können Sie Reiswaffeln selber machen – ohne Waffeleisen und ohne Dampf. Und zwar einfach mit gekochtem Reis.

Schnelles Rezept für Reiswaffeln

Wenn Sie Reiswaffeln selber machen möchten, benötigen Sie nur Reismehl, Rapsöl, Salz und Reis. Welcher Reis sich für Reiswaffeln eignet, ist eher eine Geschmacksfrage: Die fertigen Varianten werden meist aus Reissorten mit runden Körnern hergestellt. Sie können zu Hause aber auch Langkornreis verwenden. Ob Sie Vollkornreis oder die klassische Version nehmen, hat keinen Einfluss auf die Konsistenz der Waffeln. Die kleinen Körner werden normal im Topf mit etwas Salz gekocht und dann mit Reismehl und Salz zu einem Teig vermengt.

Raffinierte Toppings: Reiswaffeln selber machen & aufpeppen

Reiswaffeln lassen sich natürlich pur knabbern – im Buggy genauso gut wie am Computer oder beim Fernsehen. Die knusprigen Waffeln können aber noch viel mehr: Mit einem leckeren Belag begeistern Sie zum Frühstück, Mittag und Abendessen. Starten Sie Ihren Tag doch einmal mit einem Topping aus Mandelmus, Banane und Honig. Sie mögen es morgens lieber herzhaft? Dann bestreichen Sie Ihre Reiswaffel mit Frischkäse, Gurke und Kresse. Zum Mittag wird aus der selbst gemachten Reiswaffel eine Bruschetta mit Tomaten und Basilikum oder eine Minipizza mit Ihrem Lieblingsbelag. Und am Abend krönen Sie Ihre Waffel mit einer Scheibe geräuchertem Lachs auf Frischkäse verfeinern. Veganer werden von Rezepten wie Reiswaffeln mit Hummus und getrockneten Tomaten, mit Avocado, Tomate und Paprika begeistert sein. Zu den veganen und glutenfreien Waffeln können Sie übrigens auch hervorragend selbst gemachten veganen Met reichen. Sie haben Appetit auf noch mehr leckere und leichte Reisgerichte? Dann lassen Sie von unseren vielfältigen, köstlichen und bunten Rezepten aus aller Welt begeistern. Und entdecken Sie vom Risotto über Sushi bis hin zum Gemüsecurry Ihr(e) Lieblingsgericht(e)!