Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Schon der Teig wird Sie begeistern und dazu ist er noch besonders lecker belegt: Unser Rezept für eine klassische Pizza Quattro Stagioni.
Schließen

Pizza Quattro Stagioni

Italienisch für Unentschlossene: Mit unserem Pizza-Quattro-Stagioni-Rezept müssen Sie sich nicht für einen Belag entscheiden, hier bekommen Sie gleich alle vier Jahreszeiten zusammen auf einer Pizza serviert. Buon appetito!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

Für den Pizzateig:
  • 450 g Weizenmehl (Type 550)

  • 8 g Hefe

  • 1 Prise Zucker

  • 1 TL Salz

  • 3 EL Olivenöl

Für den Belag:
  • 300 g Tomate, aus der Dose

  • 2 EL Tomatenmark

  • 2 EL Olivenöl

  • 1 Zehe Knoblauch

  • 0.5 Bund Basilikum

  • 1 TL Oregano, getrocknet

  • 4 Artischockenherz

  • 40 g Olive, schwarz

  • 5 Champignon

  • 2 Kräuterseitling

  • 70 g Prosciutto

  • 1 Kugel Mozzarella

  • 100 g Edamer, geriebener

  • 1 Prise Salz

  • 2 Prisen Pfeffer

Zubereitung
  1. 1

    Für den Pizzateig Mehl in eine Schüssel sieben und in die Mitte eine Mulde drücken. Hefe mit dem Zucker in 150 ml lauwarmen Wasser lösen und 5 Minuten ruhen lassen. Salz in 80 ml Wasser lösen. Olivenöl in die Mulde geben und etwas Mehl vom Rand her einarbeiten.

  2. 2

    Hefewasser dazugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten. Salzwasser dazugeben und unterkneten. Für weitere 5 Minuten gründlich durchkneten. Teig zu einer Kugel formen, mit etwas Mehl bestäuben und abgedeckt für 30 Minuten bei Raumtemperatur gehen lassen.

  3. 3

    Teig in vier Portionen aufteilen, in Frischhaltefolie verpacken und 2-3 Stunden gehen lassen.

  4. 4

    Backofen auf 220 Grad Umluft (240 Grad Ober-/Unterhitze) vorheizen.

  5. 5

    Für den Belag stückige Tomaten mit Tomatenmark und Olivenöl in ein hohes Rührgefäß geben. Knoblauch pellen, grob hacken und zur Tomatensoße geben. Alles fein pürieren. Basilikum waschen, trocken schütteln und fein hacken. Basilikum und Oregano unterrühren. Artischockenherzen abtropfen lassen und vierteln. Oliven halbieren. Champignons und Kräuterseitlinge putzen und in Scheiben schneiden. Prosciutto in mundgerechte Stücke zupfen. Mozzarella abtropfen lassen und in kleine Stücke schneiden.

  6. 6

    Teigkugeln auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen, mit den Fingern flachdrücken und vorsichtig von innen nach außen auseinanderziehen, sodass runde Fladen entstehen. Tomatensoße auf den Fladen verteilen. Je ein Viertel der Pizza mit Oliven, ein Viertel mit Artischocken, ein Viertel mit Prosciutto und ein Viertel mit Champignons und Kräuterseitlingen belegen. Mozzarella und Edamer auf dem Belag verstreuen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

  7. 7

    Pizza für 15-18 Minuten im Ofen backen. Herausnehmen und servieren.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 3115kJ 37%

    Energie

  • 744kcal 37%

    Kalorien

  • 97g 37%

    Kohlenhydrate

  • 31g 44%

    Fett

  • 28g 56%

    Eiweiß

Eine für alle – mit unserem Pizza-Quattro-Stagioni-Rezept

Warum sich für einen Pizzabelag entscheiden, wenn es doch so viele leckere Möglichkeiten gibt? Das dachten sich auch die Erfinder der Pizza Quattro Stagioni – und teilten das Hefeteig-Rund kurzerhand in vier Teile, die sie unterschiedlich belegten. "Quattro Stagioni" bedeutet "vier Jahreszeiten" und steht für die unterschiedlich belegten Viertel: Traditionell werden diese mit Artischocken, Oliven, Champignons sowie Schinken belegt (die Zutaten übrigens, die auch auf einer Pizza Capricciosa zu finden sind – dort allerdings bunt durcheinandergemischt und auf der gesamten Pizza verteilt). Je nach Ristorante kann der Belag aber auch schon mal variieren, in manchen Gegenden kommen zum Beispiel Sardellen oder Miesmuscheln als Zutat zum Einsatz. Mit unserem Pizza-Quattro-Stagioni-Rezept gelingt Ihnen dieser Klassiker der italienischen Küche in nur 30 Minuten aktiver Arbeitszeit, planen Sie lediglich zwei bis drei Stunden ein, damit der Hefeteig in Ruhe gehen kann. Wir backen aus dem Pizza-Quattro-Stagioni-Rezept vier kleine Pizzen, deren Viertel wir mit unterschiedlichen Belägen garnieren, Sie können aber auch ein großes Rund aus dem Teig backen oder ein Blech Pizza mit dem Rezept zubereiten.

Pizza kunterbunt: Viele Köche verfeinern den Teig!

Auch wenn es kein klassisches Pizza-Quattro-Stagioni-Rezept wäre: Es steht Ihnen natürlich frei, Ihren Pizzateig auch für andere Beläge in Viertel aufzuteilen. So können zum Beispiel Erwachsene und Kinder oder Vegetarier und Schinken-Fans gemeinsam Pizza essen, auch wenn sie nicht die gleichen Zutaten mögen. Besonders viel Spaß macht es, die Pizza gemeinsam zu belegen, bevor sie in den Backofen wandert – so kann jeder seine eigene Ecke nach Gusto gestalten. Oder Sie probieren mal unsere Mini-Pizzen, mit dem Rezept können Sie aus jeder kleinen Pizza ein Unikat machen. Ähnlich individuell für jeden Gast am Tisch lässt sich auch unsere Raclette-Pizza zubereiten: Hier werden die kleinen Teigfladen in die Pfännchen des Raclette-Geräts gedrückt und mit ausgewählten Zutaten nach Herzenslust verfeinert. Eher Lust auf was Klassisches? Dann empfehlen wir Ihnen unser Pizza-Prosciutto-Rezept!