Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Es geht doch nichts über ein fruchtiges Pflaumenmus wie früher bei Oma! Ganz einfach zum Selbermachen und eine schöne Geschenkidee für die Liebsten!
Schließen

Pflaumenmus

Sie können damit Crêpes füllen, Schweinefleisch verfeinern, Hefeknödel garnieren oder ihr Brot bestreichen: Unser köstliches Pflaumenmus ist ein wahrer kulinarischer Tausendsassa – zumal aromatische Gewürze wie Kardamom das Geschmackserlebnis intensivieren. Wir zeigen, wie Sie Pflaumenmus einkochen.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

  • 3 kg Pflaume, gewaschen und entsteint

  • 500 g Rohrzucker

  • 1 EL Zitronensaft

  • 1 TL Zimt

  • 0.5 TL Kardamom, gemahlen

  • 1 Msp. Nelkenpulver

Utensilien

Einmachgläser für ca. 1,6 kg Pflaumenmus

Zubereitung
  1. 1

    Pflaumen waschen, klein schneiden und mit Zucker und Gewürzen in einer großen Schüssel vermengen. Abdecken und über Nacht ziehen lassen.

  2. 2

    Am nächsten Tag Pflaumen mit Zitronensaft aufkochen und bei geringer Hitze 2 – 3 Stunden köcheln lassen, bis die Fruchtmasse eine breiartige Konsistenz hat.

  3. 3

    Pflaumenmus heiß in Einmachgläser abfüllen. Gläser dicht verschließen, auf den Kopf stellen und auskühlen lassen.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 921kJ 11%

    Energie

  • 220kcal 11%

    Kalorien

  • 51g 20%

    Kohlenhydrate

  • 0g 0%

    Fett

  • 1g 2%

    Eiweiß

Pflaumenmus-Rezept: einfach köstlich

Wenn auf den Sommer langsam der Herbst folgt, haben Pflaumen bei uns Hochsaison. Sie werden gerne in verschiedenen Gerichten verarbeitet oder für Aufstriche und Likör genutzt. Ihre Süße lässt sich daher unter anderem wunderbar mit intensiven Gewürzen kombinieren – und diese wecken aromatische Assoziationen zu kühleren, gemütlichen Tagen. Einfach zu Zwetschgen können Sie für unser Rezept allerdings nicht greifen, wenn Sie Pflaumenmus selber machen. Denn zwar sind Zwetschgen Pflaumen, Pflaumen aber keine Zwetschgen. Und das bedeutet: Erstere ist eine Unterart der Pflaume. Dazu jedoch eine, deren Fruchtfleisch länger braucht, um zu zerfallen. Entsprechend nutzen Sie Pflaumen, um Pflaumenmus einzukochen. Gelierzucker fehlt bei unserem Rezept übrigens. Der Grund: Es würde eine feste Masse und daher eher eine Marmelade entstehen lassen. Pflaumenmus soll jedoch schön geschmeidig bleiben – ein großer Unterschied zur Pflaumenmarmelade.

Pflaumenmus selber machen und richtig lagern

Die Zitrone steht aus gutem Grund auf der Zutatenliste, wenn Sie unser Rezept für Pflaumenmus kochen. Ihre Säure hilft dabei, den Geschmack auszubalancieren. Schmeckt Ihr Mus also zu süß, können Sie vorsichtig mit etwas zusätzlichem Zitronensaft entgegenwirken. Dazu nutzen Sie traditionelle Pflaumenmus-Gewürze wie Kardamom, Nelken sowie Zimt. Alle drei ergänzen die süßliche Säure des runden Steinobsts perfekt. Und wie lange ist selbstgemachtes Pflaumenmus haltbar? Durch das Einkochen und den damit verbundenen Wasserentzug können Sie unser Mus rund sechs Monate lagern. Wichtig: Nutzen Sie dafür unbedingt ein sterilisiertes Einmachglas. Kochen Sie Glas und Deckel vorher rund eine Minute in Wasser aus. Alles sollte dabei bedeckt sein. Danach lassen Sie die Einmachgläser an der Luft trocknen, ehe Sie das heiße Pflaumenmus direkt einfüllen.

Tipp: Verwerten Sie das selbstgemachte Mus beispielsweise für unseren leckeren Kuchen mit Pflaumenmus. Weitere kulinarische Inspirationen rund um das vielfältig nutzbare Obst liefern Ihnen außerdem unsere Pflaumen-Rezepte.