Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Pasta mit Artischocken
Schließen

Pasta mit Artischocken

Eine leichte Pasta schmeckt nicht nur im Sommer. Ein Mix aus Tagliatelle, frischen Zutaten und einem Hauch Säure passt jederzeit. Probieren Sie unsere Pasta mit Artischocken, die Sie mit getrockneten Tomaten und Feta verfeinern.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

2 Portionen

  • 8 Tagliatelle

  • 1 Knoblauchzehe

  • 4 EL Olivenöl

  • 1 Handvoll getrocknete Tomate

  • 4 Artischockenherz

  • 100 g Feta

  • 12 Kalamata-Olive

  • Saft einer halben Zitrone

  • 1 Prise Salz

  • 1 Prise Pfeffer

  • 1 Handvoll Rucola

Zubereitung
  1. 1

    Tagliatelle nach Packungsanweisung zubereiten.

  2. 2

    In der Zwischenzeit Knoblauch klein schneiden und mit Olivenöl in der Pfanne ca. 10 Min. dünsten.

  3. 3

    Getrocknete Tomaten und Artischockenherzen klein schneiden, Feta zerbröseln.

  4. 4

    Die gekochten Tagliatelle zum Knoblauch in die Pfanne geben. Oliven, getrocknete Tomaten und Artischockenherzen dazu geben. Mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer würzen.

  5. 5

    Tagliatelle aus der Pfanne nehmen und mit Feta und Rucola garnieren.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 4781kJ 57%

    Energie

  • 1142kcal 57%

    Kalorien

  • 177g 68%

    Kohlenhydrate

  • 42g 60%

    Fett

  • 41g 82%

    Eiweiß

Pasta-mit-Artischocken-Rezept: Feine Herzen mit Tagliatelle

Die Pastasoßen-Lieblinge kommen Ihnen sofort in den Sinn: Pomodoro. Bolognese. Carbonara. Auch das Pesto steht schnell parat. Besonders schön an italienischer Pasta ist zudem, dass sie nicht in Soße schwimmen muss. Mithilfe der passenden frischen Zutaten braucht sie kaum Flüssiges um sich herum – und schmeckt dennoch hervorragend. Für unsere Pasta mit Artischocken genügt beispielsweise etwas Olivenöl und Zitronensaft. Dazu kommen Artischockenherzen, getrocknete Tomaten und Oliven. Wenn Sie ganze Artischocken zubereiten, müssen Sie sich erst einmal zu den Herzen vorarbeiten, dabei die Blätter, vor allem das "Heu" entfernen. Denn Letzteres schmeckt bitter. Sie können Artischocken auch eingelegt kaufen und die Zubereitung vereinfachen. So schneiden Sie die Herzen für unsere Pasta mit Artischocken einfach klein und legen direkt mit dem Kochen los. Tipp: Kaufen Sie die ganze Knospe, achten Sie darauf, dass die Blätter noch geschlossen sind. Das ist ein Zeichen für Frische.

Antipasti und leckere Beilagen mit Artischocken

Je weniger Soße, desto wichtiger die Nudeln. Für unsere Pasta mit Gemüse und Artischocken verwenden Sie daher Tagliatelle, die dicken Eier-Bandnudeln, deren Aroma wunderbar zum leicht herben Geschmack von Feta und Artischocke sowie zur Säure der Zitrone passt. Soll es einmal keine Pasta sein, können Sie auch umplanen. Artischocken-Rezepte sind vielseitig. So können Sie die Herzen sowohl braten als auch in einem Salat servieren – oder Sie probieren als Beilage unsere gegrillten Artischocken. Dabei nutzen Sie die Blätter und achten darauf, kleine Knospen zu kaufen. Die eignen sich am besten für die Zubereitung am Stück. Ebenfalls ihren Platz findet die Artischocke in der Mitte unserer vegetarischen Antipasti. Ein weiteres Nudelgericht kochen Sie mithilfe unseres Rezepts für Pasta mit Feta, für das Sie die Tagliatelle zusätzlich mit Pinienkernen, Salbei und Knoblauch verfeinern.