Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Für viele ein echter Leckerbissen: Würzige Ochsenschwanzsuppe mit etwas Zeit und Mühe selbstgemacht.
Schließen

Ochsenschwanzsuppe

Ochsenschwanzsuppe selber machen? Jederzeit. Denn zartes Fleisch mit frischen Kräutern, Likörwein, Gemüse und frischen Zutaten zu einer aromatischen Spezialität zu vereinen, ist einfacher, als Sie vielleicht denken. Durch die Zubereitung führt Sie unser Ochsenschwanzsuppen-Rezept.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

  • 1 kg Ochsenschwanz

  • 1 große Zwiebel

  • 1 Zehe Knoblauch

  • 150 g Sellerieknolle

  • 2 Möhre

  • 1 Stange Porree

  • 2 EL Butterschmalz

  • 1 EL Tomatenmark

  • 800 ml Kalbsfond

  • 2 Zweige Thymian

  • 2 Blätter Lorbeer

  • 1 TL Pfefferkorn

  • 1 TL Pimentkorn

  • 40 g Butter

  • 40 g Mehl

  • 200 ml Madeira

  • 1 Prise Salz

  • 1 Prise Pfeffer

Zum Garnieren:
  • Petersilie

Utensilien

Passiertuch, Sieb

Zubereitung
  1. 1

    Ochsenschwanzstücke kalt abspülen, trocken tupfen. Zwiebel und Knoblauch pellen und fein hacken. Sellerie und Möhren schälen und würfeln. Porree waschen, Enden abschneiden und in Ringe schneiden.

  2. 2

    Butterschmalz in einem großen Topf zerlassen, Ochsenschwanzteile rundherum scharf anbraten. Gemüse hinzugeben und mit anschwitzen. Tomatenmark dazu geben und einrühren. Mit Kalbsfond ablöschen und 500 ml Wasser aufgießen. Thymian waschen, trocken schütteln und mit Lorbeerblättern, Pfeffer- und Pimentkörnern in den Topf geben. Abgedeckt bei geringer Hitze für 2 bis 2,5 Stunden köcheln lassen.

  3. 3

    Ochsenschwanzstücke aus der Brühe nehmen, kurz abkühlen lassen. Das Fleisch aus dem Knochen herauslösen, von Fett und Sehnen befreien und in kleine Stücke schneiden. Ein Sieb mit einem Passiertuch auslegen und die Brühe hineingießen. Das Gemüse ausdrücken und entsorgen. Die Brühe von Fettaugen befreien und nochmals aufkochen lassen.

  4. 4

    Butter in einem Topf auslassen und das Mehl sorgfältig einrühren. Unter Rühren etwas von der Brühe aufgießen. Anschließend die sämige Flüssigkeit zur Suppe gießen. Zuletzt den Madeira hinzugeben, alles nochmals aufkochen lassen, Hitze reduzieren und Fleischstücke hineingeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  5. 5

    Petersilie waschen, trocken schütteln und grob hacken. Ochsenschwanzsuppe mit Petersilie garnieren und servieren.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 2504kJ 30%

    Energie

  • 598kcal 30%

    Kalorien

  • 18g 7%

    Kohlenhydrate

  • 36g 51%

    Fett

  • 40g 80%

    Eiweiß

Ochsenschwanzsuppe-Rezept: mit Madeira und Wurzelgemüse

Das Geheimnis konzentriert sich nicht auf ein einziges Verfahren. Zwei sollten es schon sein: Hier das scharfe Anbraten, das Röstaromen herauskitzelt, dort langes Schmoren, das die Struktur gewissermaßen schonend weichklopft. Auf diesen beiden Grundprinzipien beruht unser Ochsenschwanzsuppen-Rezept. Zudem weist es Ihnen den Weg zur gebundenen Variante der Ochsenschwanzsuppe. Zutaten sind dabei typischerweise Wurzelgemüse, dazu Gewürze respektive Kräuter wie Thymian und Lorbeer. Wichtig ist außerdem das Mehl. Es bindet die Flüssigkeit und sorgt so für einen entscheidenden Unterschied zur anderen berühmten Form der Ochsenschwanzsuppe, die klassisch klar bleibt. Zusätzliches Aroma erhält jede Variante durch die Zugabe von Sherry oder Madeira. Für unsere Ochsenschwanzbrühe verwenden Sie Letzteren. Der stammt von der Insel Madeira und ist ein mit Branntwein angereicherter Likörwein.

Ochsenschwanzsuppe – besondere Fleischeigenschaften

Unsere Ochsenschwanzsuppe zu kochen lohnt sich nicht nur wegen ihres intensiven Aromas. Das verwendete Fleisch spielt hierbei eine entscheidende Rolle. Das besteht zu Teilen aus Bindegewebe, aus dem während des Schmorens Gelatine wird. Die kräftigt die Suppe ein wenig, intensiviert vor allem ihren Geschmack. Was an Ochsenschwanzfleisch noch besonders ist, weiß unser EDEKA-Experte Max Ehmke. Zart sollte es in jedem Fall sein, was es wiederum mit unserer Ochsenbrust gemeinsam hat. Die Zutatenliste für dieses Rezept ähnelt der für unsere Ochsenschwanzsuppen-Einlagen, beinhaltet daher ebenfalls Lorbeer sowie Wurzelgemüse, das Sie gemeinsam mit dem Fleisch sieden. Eine weitere besondere Suppenspezialität servieren Sie mithilfe unseres Rezepts für Kuttelsuppe.