Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Rezeptsammlungen

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Nusszopf

Nusszopf

Entdecken Sie unser Nusszopf-Rezept: saftiger Hefeteig-Genuss mit einer Füllung aus Haselnüssen, Vanille und Zimt. Krönen Sie mit diesem Klassiker Ihre nächste Kaffeetafel!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

12 Portionen

Für den Hefeteig
  • 230 ml Milch

  • 60 g Zucker

  • 1 Päckchen Vanillezucker

  • 100 g Butter

  • 30 g Hefe, frisch

  • 450 g Dinkelmehl (Typ 630)

  • 1 Prise Salz

  • 2 Ei

Für die Füllung
  • 150 g Haselnusscreme

  • 200 g Haselnuss, gemahlen

  • 1 TL Zimt

  • 1 Päckchen Vanillezucker

  • 2 EL Rohrzucker

  • 200 ml Sahne

Für den Guss
  • 100 g Puderzucker

  • 1 EL Milch

  • 3 EL Haselnuss, gehackt, geröstet

Außerdem
  • Mehl zum Arbeiten

Zubereitung
  1. 1

    Für den Hefeteig Milch, Zucker, Vanillezucker und Butter in einem Topf bei geringer Hitze unter Rühren lauwarm erwärmen. Hefe hineinbröseln, umrühren und 5 Minuten ruhen lassen.

  2. 2

    Mehl und Salz in einer Schüssel vermischen. Eier und Hefe-Milch zugeben und mit den Knethaken eines Handrührgerätes für 6-7 Minuten zu einem geschmeidigen, elastischen Teig verkneten, der sich gut vom Schüsselrand löst. Abgedeckt für 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.

  3. 3

    Gemahlene Haselnüsse mit der Haselnusscreme, Zimt, Vanillezucker und Zucker vermischen. Sahne in einem Topf bei geringer Hitze erwärmen und über die trockenen Zutaten gießen. Alles gut verrühren, bis eine homogene, streichfähige Masse entsteht. Kurz abkühlen lassen.

  4. 4

    Den Hefeteig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche zu einem ca. 40 x 30 cm großen Rechteck ausrollen und die Nussfüllung darauf gleichmäßig verstreichen. Den Teig von der langen Seite her aufrollen und die Teigrolle mit einem scharfen Messer mittig der Länge durchschneiden. Dabei darauf achten, dass ein Ende zusammenbleibt. Die Teigstränge nun so zu einem Zopf flechten, dass die Füllung gut sichtbar wird. Für 20 Minuten ruhen lassen.

  5. 5

    Backofen auf 160 Grad Umluft (180 Grad Ober-Unterhitze) vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.

  6. 6

    Den Nusszopf auf das vorbereitete Backblech geben und für 25-30 Minuten auf mittlerer Schiene im Ofen goldbraun backen. Herausnehmen und kurz abkühlen lassen.

  7. 7

    Für den Guss Puderzucker und Milch zu einer dicken Paste verrühren und auf dem noch warmen Nusszopf verstreichen. Gehackte Haselnüsse aufstreuen und abkühlen lassen.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 2077kJ 25%

    Energie

  • 496kcal 25%

    Kalorien

  • 49g 19%

    Kohlenhydrate

  • 30g 43%

    Fett

  • 12g 24%

    Eiweiß

Nusszopf: saftig & süß – ein Fest für die Sinne

Ein Nusszopf ist mehr als ein Stück Gebäck – er ist eine kunstvoll geflochtene Einladung zu gemeinsamem Genuss. Ob zum sonntäglichen Frühstück, als süße Überraschung zum Nachmittagskaffee oder als festlicher Beitrag zur Oster- oder Weihnachtstafel, ein saftiger Nusszopf mit seiner köstlichen Füllung passt zu vielen besonderen Gelegenheiten. Gerade für Backanfänger kann das Abenteuer Hefeteig am Anfang etwas einschüchternd wirken, doch mit unserem Nusszopf-Rezept gelingt Ihnen der Teig mühelos. Das Geheimnis eines perfekten Nuss-Hefezopfs liegt – wenig überraschend – in der Nusszopf-Füllung: Saftig muss sie sein – und aromatisch! Wir setzen auf Haselnuss, Zimt und Vanille. Leidet einer Ihrer Gäste an einer Haselnuss-Allergie, schmeckt die Füllung für den Nusszopf aber auch mit Walnüssen und Mandelmus. Wer sich einen schokoladigen Twist wünscht, dem empfehlen wir unseren Hefezopf mit Schokolade.

Kunstvoll geflochten: Tipps für den perfekten Hefe-Nusszopf

Das Flechten eines Nusszopfs mag auf den ersten Blick kompliziert erscheinen, doch mit ein wenig Übung sitzen die Handgriffe schnell. Formen Sie aus dem Hefeteig drei gleichmäßig dicke Stränge und heben Sie sie dann vorsichtig übereinander, damit sich der Teig dabei nicht dehnt und die Stränge ausleiern. Mit etwas Übung können Sie auch einmal kreisförmig flechten – etwa für diesen gefüllten Nusskranz. Egal, ob Kranz oder Hefezopf mit Nussfüllung: Sie müssen sich nicht eins zu eins an das Nusszopf-Füllung-Rezept halten. Experimentierfreudige Back-Fans können die Nussfüllung durch Zugabe von Schokostückchen oder Marzipan anreichern, auch Apfelstückchen oder Rosinen passen gut. Und wer das Ganze ohne tierische Inhaltsstoffe genießen möchte, findet in unserem veganen Hefezopf eine leckere Alternative.