Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Nasi Goreng können Sie auf viele Weisen zubereiten. Wir haben uns hier für die Variante mit Rindfleisch und Spiegelei entschieden, die in nur 35 Minuten zubereitet ist und typisch asiatisch gewürzt wird.
Schließen

Nasi Goreng

Die asiatische Küche bietet eine große Vielfalt an Speisen. Probieren Sie sich einfach durch und bereiten Sie mit unserem Nasi Goreng ein indonesisches Traditionsgericht zu. Intensive Gewürze kombinieren Sie mit Reis und edlem Rindfleisch.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

Zum Garnieren:
  • etwas Koriander

  • 200 g Jasminreis

  • 400 g Rinderfilet

  • 1 Zwiebel

  • 1 Knoblauchzehe

  • 2 Karotte

  • 200 g Erbse, tiefgekühlt

  • 1 Paprika, rot

  • 1 Chilischote

  • 2 EL Sesamöl

  • 2 TL Tamarindenpaste

  • 5 EL Sojasauce

  • 2 EL Limettensaft

  • 2 TL Sambal Oelek (Chilisauce)

  • 1 TL Rohrohrzucker

  • 1.5 TL Kurkuma

  • 1.5 TL Currypulver

  • 0.5 TL Paprika, rosenscharf

  • 60 g Erdnuss

  • 1 EL Butter

  • 4 Ei

  • 1 Prise Salz

  • 1 Pfeffer

Zubereitung

  1. 1

    Reis nach Packungsanleitung in einem Topf garkochen.

  2. 2

    Rinderfilet in Streifen schneiden. Zwiebel und Knoblauch pellen und fein hacken. Karotten schälen und würfeln. Paprika waschen, Stiel und Kerngehäuse entfernen, in Streifen schneiden. Chilischote fein hacken.

  3. 3

    Sesamöl in einer großen Pfanne oder einem Wok erhitzen, Zwiebeln, Knoblauch und Rinderfiletstreifen für 5 Minuten anschwitzen. Karotten, Paprika, Chilischote und Erbsen hinzugeben und für weitere 10 Minuten mitbraten. Gelegentlich durchschwenken.

  4. 4

    Reis hinzugeben und 5 Minuten mitbraten. Limette waschen, halbieren und Saft auspressen. Tamarindenpaste, Sojasauce, Limettensaft und Sambal Oelek mit Zucker, Kurkuma, Curry und Paprika zu einer Paste verrühren und unter die Reispfanne heben. Für 5 Minuten braten.

  5. 5

    Inzwischen die Erdnüsse in einer beschichteten Pfanne ohne Zugabe von Öl kurz anrösten. Nüsse herausnehmen, Butter in die heiße Pfanne geben und Eier darin ausbraten.

  6. 6

    Nasi Goreng auf Teller verteilen, mit jeweils einem Spiegelei und mit einer Prise Salz und Pfeffer würzen. Mit frischen Korianderblättern garnieren und servieren.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 2680kJ 32%

    Energie

  • 640kcal 32%

    Kalorien

  • 61g 23%

    Kohlenhydrate

  • 32g 46%

    Fett

  • 24g 48%

    Eiweiß

Nasi Goreng – indonesische Tradition mit edler Note

Sie kennen das. Häufig bildet Reis die Grundlage für Gerichte der asiatischen Küche. Ob Thailand oder China, ob Japan oder Indonesien – das kleine Korn wird überall gern gegessen. Unser Nasi-Goreng-Rezept hat seinen Ursprung in Indonesien, dennoch nutzen Sie Jasminreis, der wiederum eher aus Thailand stammt. Anders als Basmatireis klebt er ein wenig zusammen und besitzt ein leicht blumiges Aroma. Besonders macht die asiatische Küche jedoch vor allem ihre Gewürze. Intensiv schmecken sie. Ein wenig pikant sind sie. Typisch für die indonesische Küche ist Sambal Oelek, eine auf Chilis basierende Gewürzpaste, der häufig Tomaten und Knoblauch beigemischt werden. Für unser Nasi Goreng bedienen Sie sich einfach einer Paste aus dem Supermarkt und halten dort auch gleich nach Tamarindenpaste Ausschau. Als Grundlage dient dabei – klar – die Tamarinde. Auch als Sauer- oder indische Dattel bezeichnet, besitzt ihr Fruchtfleisch ein charakteristisches süß-säuerliches Aroma, das Sie für unser Nasi Goreng unter anderem mit Kurkuma, frischer Limette und Currypulver kombinieren. Ein edler Genuss. Nicht nur wegen der exotischen Gewürze. Denn essentieller Bestandteil unseres Nasi-Goreng-Rezepts ist zartes Rinderfilet. Besser haben Sie Reis selten als Basis für ein außergewöhnliches Familienessen verwendet. Übrigens: "Nasi" bedeutet übersetzt "gekochter Reis", "Goreng" "gebraten". So zählt das Gericht – trotz eines nicht vorhandenen einheitlichen Rezepts – zu den traditionellsten der indonesischen Küche. Häufig dient es zur Resteverwertung und kann sowohl mit Fleisch als auch mit Meeresfrüchten oder vegetarisch mit Gemüse zubereitet werden. Pendant ist Bami Goreng, für das statt Reis Nudeln zum Einsatz kommen.

Nasi Goreng und Reisrezepte zwischen Thai und Risotto

Das Grundkonzept des Nasi Goreng lässt sich vielfältig verfeinern, variieren, kombinieren. Wok, Reis, Gemüse und Fleisch bieten Ihnen verschiedenste Möglichkeiten, sich in der asiatischen Küche auszuprobieren und neue Rezeptideen zu entdecken. Eine spannende Entdeckung ist etwa unser gebratener Reis. Lassen Sie sich von der simplen Bezeichnung nicht beirren. In Thailand ist das Gericht besser bekannt als "Khao Phat Mu" und fester Bestandteil der kulinarischen Kultur des Landes. Wie beim Nasi Goreng das Sambal Oelek ist für dieses Rezept die asiatische Fischsoße entscheidend, die dem Mix aus Gewürzen, Schweinefleisch, Gemüse und Reis ein intensives Aroma verleiht. Soll Sie Ihre kulinarische Reise etwas weniger weit weg führen, probieren Sie unsere Reispfanne mit Tomaten und Paprika aus. Das ist überhaupt der große Vorteil von Reisgerichten: Hier das würzige Nasi Goreng, dort die herzhafte Pfanne mit Käse, da ein cremiger Risotto, dort die aromatische Paella – die Möglichkeiten sind unendlich. Unsere Rezepte für Reisgerichte liefern Ihnen die passende Inspiration. Finden Sie hier Ihr Lieblingsgericht!