Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Backen Sie unsere fruchtigen Kekse aus Mürbeteig! Getrocknete Cranberrys, Cranberrysaft und gehackte Pistazien geben den Plätzchen ihren süß-säuerlichen Geschmack – perfekt für Geburtstage und Partys.
Schließen

Mürbeteigkekse mit Cranberry

Traditionelle Plätzchen werten jeden Adventsnachmittag auf, vertragen dennoch jederzeit außergewöhnliche Gesellschaft. Probieren Sie daher unbedingt unser Mürbeteigkeks-Rezept aus. Einerseits bereiten Sie so den Teig selbst zu, andererseits verfeinern Sie die Plätzchen mit süß-sauren Cranberrys.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

60 Portionen

Für die Deko:
  • 100 g Puderzucker

  • 2 EL Cranberrysaft

  • 4 EL Cranberry, getrocknet

  • 4 EL Pistazie, gehackt

Für den Teig:
  • 250 g Mehl

  • 200 g Butter

  • 100 g Zucker

  • 1 Prise Salz

  • 1 Eigelb

Zubereitung
  1. 1

    Auf der Arbeitsfläche alle Zutaten für den Teig mit den Händen schnell zu einem glatten Teig kneten und 1 Stunde kalt stellen. Wie Sie Mürbeteig ganz einfach selber machen, erfahren Sie in unserem "Gewusst wie!"-Video.

    Gewusst wie: Mürbeteig selber machen
  2. 2

    Backofen 180–200 °C (E-Herd) vorheizen.

  3. 3

    Teig mit dem Nudelholz 2–3 mm dick ausrollen.

  4. 4

    Blech mit Backpapier auslegen.

  5. 5

    Plätzchen ausstechen, Teigreste entfernen und die Plätzchen auf das Backblech legen.

  6. 6

    Im Ofen 8–10 Min. auf mittlerer Schiene goldgelb backen.

  7. 7

    Plätzchen auf einem Küchengitter abkühlen lassen.

  8. 8

    Puderzucker mit Cranberrysaft glatt rühren und die Plätzchen damit verzieren.

  9. 9

    Mit Pistazien und Cranberries bestreuen und trocknen lassen.

  10. 10

    Entdecken Sie unsere tollen Geschenke aus der Küche! Auch ein selbst gemachtes Mandelbrot ist ein schönes Mitbringsel.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 264kJ 3%

    Energie

  • 63kcal 3%

    Kalorien

  • 7g 3%

    Kohlenhydrate

  • 3g 4%

    Fett

  • 1g 2%

    Eiweiß

Mürbeteigkeks-Rezept: weiche, aromatische Plätzchen

Er eignet sich für Kekse wie für Tortenböden und zeichnet sich vor allem durch seine nicht elastische, dennoch weiche Konsistenz aus: Mürbeteig. Eine der beliebtesten Teigvarianten. Denn trocken gerät er niemals. Dafür sorgt im Grundrezept eine Kombination aus Mehl und Fett. Dazu kommt je nach Aromenzielvorgabe Salz oder Zucker für intensiven Geschmack, weshalb sich die süße Variante auch wunderbar als Basis für unsere Mürbeteigkekse mit Cranberry-Deko eignet. Wichtig bei der Zubereitung des Teiges ist, dass Sie kaltes Fett verwenden. Ist die Butter zu warm, trennen sich Fett und Mehlteilchen und der Teig gerät bröselig. Sollte er beim Ausrollen doch brechen, können Sie ihm etwas kalte Milch unterrühren. Grundsätzlich muss er dabei kalt sein, sonst klebt er. Daher lassen Sie Mürbeteig vor dem Ausrollen immer 60 Minuten im Kühlschrank ruhen. Gleichzeitig bietet sich unser Rezept gut für die vorausschauende Backplanung an. Denn einmal fertig, können Sie die Masse ein paar Tage im Kühlschrank aufbewahren, um exakt zum gewünschten Zeitpunkt den Mürbeteig zu backen.

Mürbeteigkekse mit Cranberrys

Für unser Mürbeteig-Plätzchen-Rezept verlassen Sie sich natürlich nicht auf den Teig allein. Cranberrys geben den Keksen eine zusätzliche süß-säuerliche Note. Für unser Rezept verwenden Sie dabei die getrocknete Variante, zudem Saft. Pistazien verfeinern die Garnitur zusätzlich. Steht Ihnen der Sinn danach, können Sie Mürbeteigkekse auch mit Marmelade veredeln. So gingen sie ein wenig in die Richtung unserer Hildabrötchen. Gleichzeitig können Sie natürlich nicht nur Kekse aus Mürbeteig backen. Kuchen funktionieren ebenfalls. Probieren Sie beispielsweise unsere Zitronen-Tarte, für die Sie von der Creme bis zum Teig alles selbst zubereiten. Oder Sie backen etwas Herzhaftes, servieren Ihren Gästen eine echte Quiche oder Spinatkuchen. Wie Sie dabei vorgehen, erfahren Sie durch unsere vielseitigen Mürbeteig-Rezepte.