Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Beeindrucken Sie Ihre Gäste doch mal mit glänzenden Törtchen gefüllt mit Beerenmousse für den Nachmittagskaffee.

Mirror-Glaze-Törtchen

Sie wirken fast wie Schmuckstücke, sind aber garantiert essbar: unsere Mirror-Glaze-Törtchen mit bunter Spiegelglasur erfüllen jeden Konditor-Traum, sind aber gar nicht schwierig zuzubereiten.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

Für den Biskuit:
  • 4 Ei

  • 120 g Zucker

  • 120 g Weizenmehl (Type 405)

  • 2 TL Kakaopulver

Für die Beeren Mousse:
  • 9 Blatt Gelatine

  • 400 g Beeren, gemischt

  • 300 g Joghurt

  • 100 g Zucker

  • 400 g Sahne

Für die Spiegelglasur:
  • 8 Blatt Gelatine

  • 150 ml Glukosesirup

  • 150 g Zucker

  • 150 g Kondensmilch, gezuckert

  • 200 g Schokolade, weiß

  • Lebensmittelfarbe, rot

  • Lebensmittelfarbe, blau

Zum Garnieren:
  • Brombeere

  • Kakaosplitter

Utensilien

Silikonform Halbkreise

Zubereitung

  1. 1

    Für den Biskuitboden die Eier trennen und das Eiweiß unter Zugabe von Zucker steif schlagen. Das Mehl sieben und zusammen mit dem Eigelb und dem Kakaopulver unter den Eischnee heben. Den Biskuitteig auf ein mit Mehl bestäubtes Backblech geben und für 15-20 Minuten bei 160°C Umluft oder 175°C Ober-/Unterhitze backen.

  2. 2

    Den Biskuitboden auskühlen lassen und mit einem Ringausstecher (Durchmesser ca. 0,5 cm kleiner als die Silikonformen) ausstechen und bereithalten. Für die Mousse die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Die Beeren verlesen, abbrausen, mit dem Pürierstab pürieren.

  3. 3

    Joghurt und Zucker unter das Beerenpüree rühren. Die Sahne unter Zuhilfenahme des Handrührgeräts steif schlagen. Die eingeweichte Gelatine ausdrücken und mit einem Esslöffel Wasser in einem Topf schmelzen. Die geschmolzene Gelatine vom Herd nehmen, zwei Esslöffel Beeren-Mousse einrühren und anschließend unter die restliche Masse rühren. Die Gelatine-Beeren-Masse unter die Sahne heben. Die Silikonform zu dreiviertel mit der Beeren-Mousse füllen und anschließend jeweils einen Biskuitboden einsetzen. Die Silikonform erst für 3 Stunden in den Kühlschrank und anschließend für weitere 3-4 Stunden in den Tiefkühler geben.

  4. 4

    Für die Spiegelglasur die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Glukosesirup, Zucker, Kondensmilch und die weiße Schokolade leicht erwärmen, bis alle Zutaten miteinander verschmolzen sind. Die Gelatine einrühren und die Glasur auf drei Messbecher verteilen.

  5. 5

    Die Lebensmittelfarben in die unterschiedlichen Messbecher einrühren, so dass drei verschiedene Farbtöne im Spektrum zwischenTürkis und Rosa entstehen.

  6. 6

    Die Glasuren unter ständigem Rühren mit Hilfe eines Thermometers auf 30-32°C herunterkühlen, hierbei einen Löffel verwenden, um Luftbläschen zu vermeiden.

  7. 7

    Die Törtchen aus dem Froster nehmen und auf einem Abtropfgitter platzieren.

  8. 8

    Das Abtropfgitter auf ein Backblech stellen. Zuerst den hellsten Ton als Grundierung auftragen und sofort die beiden anderen Farbtöne in dünnen Streifen über die Törtchen gießen.

  9. 9

    Solange die Glasur noch leicht flüssig ist, die Törtchen mit Brombeeren und Schokoladendekor verzieren.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 6775kJ 81%

    Energie

  • 1618kcal 81%

    Kalorien

  • 245g 94%

    Kohlenhydrate

  • 59g 84%

    Fett

  • 27g 54%

    Eiweiß

Rezept für Mirror-Glaze-Törtchen – bunter Kuchentrend

"Mirror Glaze" bedeutet ganz einfach "Spiegel-Glasur". Fotos mit den glänzend überzogenen Kuchen sind in den letzten Jahren zum absoluten Social-Media-Trend geworden. Auf Instagram & Co. zeigen Back-Künstler einen Hingucker nach dem anderen, zum Beispiel Mirror-Glaze-Torten mit bunt marmorierten Mustern. Was aufwändig aussieht, ist allerdings gar nicht schwierig in der Zubereitung. Sie benötigen nur etwas Geduld, weil der Untergrund, auf den der glänzende Guss aufgebracht werden soll, eisgekühlt sein muss (bei unserem Rezept für Mirror-Glaze-Törtchen ist es die Beeren-Creme). Zudem muss der Guss selbst beim Auftragen die richtige Temperatur haben.

Rezept für Mirror-Glaze-Törtchen: Tipps für die Verzierung

Das Grundrezept für eine Hochglanz- oder Mirror-Glaze-Glasur ist Glukosesirup, Schokolade, Gelatine und etwas Kondensmilch. Gelatine und Zuckersirup sorgen für den Hochglanz-Effekt, während die Kondensmilch die Schokoladen-Glasur etwas streichfähiger macht. Weiße Schokolade eignet sich gut zum Einfärben. Mit etwas Lebensmittelfarbe (in Pulver- oder Gelform) zaubern Sie quietschbunten Kuchenguss in allen Farben des Regenbogens. Wichtig ist, dass Sie den Guss auf einen glatten Untergrund aufbringen. Ein reiner Rührteig wäre zu grobporig und die Spiegelglasur würde in den Teig einsickern. Verwenden Sie eisgekühlte Sahne-Mousse wie bei unserem Rezept für Mirror-Glaze-Törtchen für ein absolut brillantes Ergebnis. Mit der passenden Lebensmittelfarbe können Sie Ihre Mirror-Glaze-Tortendekoration sogar glitzern lassen. Wichtig: Den Guss immer auf das Gebäck gießen, nicht aufpinseln. Die Temperatur des Mirror Glaze sollte etwa 32 Grad betragen (also kurz unter Körpertemperatur). Ist er zu warm, bleibt er nicht am Gebäck haften, ist er zu kalt, bildet er keine glatte Oberfläche.

Rezept für Mirror-Glaze-Törtchen – süß-saure Geschmacksnoten

Ein Mirror Glaze ist nichts anderes als eine Ganache und schmeckt durch die Zugabe von Glukosesirup relativ süß. Dazu passen säuerliche Geschmacksnoten. Bei unserem Rezept für Pfirsich-Prosecco-Torte verbirgt sich unter der Spiegelglasur eine Schicht aus Fruchtkompott aus Bergpfirsichen mit Prosecco-Schuss. Übrigens: Den Mirror Glaze können Sie auch vegan abwandeln. Statt Gelatine eignet sich Agartine, statt Kondensmilch verwenden Sie am besten Kokosmilch.