Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Den Namen haben die kleinen Küchlein durch Ihre Form und das Aussehen, das einem Regentropfen gleicht. Raindrop Cake wird mit Zuckersirup und Sojamehl garniert.
Schließen

Raindrop Cake

Da läuft einem das Wasser im Munde zusammen: Unser Regentropfenkuchen sieht nicht nur ungewöhnlich lecker aus, sondern begeistert mit einer Konsistenz, die im wahrsten Sinne des Wortes auf der Zunge zergeht. Kein Wunder, dass der Trendkuchen aus New York in aller Munde ist. Unbedingt probieren!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

Für den Raindrop Cake:
  • 8 g Agar-Agar

  • 500 ml Mineralwasser, still

Für den Zucker-Sirup:
  • 100 g Rohrohrzucker

  • 50 g Kristallzucker

Für die Dekoration:
  • 4 EL Sojamehl

  • Blüte, essbar, gemischt

Utensilien

4 kleine Schüsseln

Zubereitung
  1. 1

    Für den Zuckersirup Rohrrohrzucker und Kristallzucker in einen Topf geben. 150 ml Wasser hinzugeben und unter Rühren aufkochen. Unter regelmäßigem Rühren bei geringer Hitze für 15-20 Minuten einkochen lassen, bis ein Sirup entstanden ist. Kurz abkühlen lassen.

  2. 2

    Für den Raindrop Cake das Mineralwasser in einem Topf aufkochen. Agar-Agar hinzugeben und 2 Minuten sprudelnd kochen lassen. Topf von der Herdplatte ziehen, Hitze abschalten. Ggf. entstandenen Schaum abschöpfen. Flüssigkeit auf 4 kleine Schüsseln verteilen und für 2 Stunden im Kühlschrank fest werden lassen.

  3. 3

    Vor dem Servieren das Sojamehl in einer beschichteten Pfanne ohne Öl 1-2 Minuten anrösten. Raindrop Cake auf vorgekühlte Teller stürzen. Mit geröstetem Sojamehl und Zuckersirup anrichten. Nach Belieben mit essbaren Blüten (oder wer möchte mit Beeren) garnieren.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 779kJ 9%

    Energie

  • 186kcal 9%

    Kalorien

  • 39g 15%

    Kohlenhydrate

  • 1g 1%

    Fett

  • 3g 6%

    Eiweiß

Ausgefallener Kuchentrend aus New York: Raindrop-Cake-Rezept

Davon hat jeder Kuchenliebhaber bislang nur träumen können: Diese süße Köstlichkeit verspricht Kuchengenuss (fast) ohne Kalorien. Kein Wunder, dass der Trendkuchen aus New York Genießer in der ganzen Welt erobert und auch hierzulande immer mehr Fans begeistert.

Doch was genau verbirgt sich eigentlich hinter dem angesagten Regentropfenkuchen, der vom traditionellen Wasserkuchen aus Japan inspiriert wurde und aussieht wie ein riesiger Wassertropfen?

Nun, genau genommen handelt es sich gar nicht um einen Kuchen, da er weder aus Teig gemacht noch gebacken wird. Auch Schlagsahne, Schokostreusel & Co. sucht man auf der Zutatenliste vergebens: Wie unser Raindrop-Cake-Rezept verrät, besteht die trendige Süßspeise in erster Linie aus – na? – richtig: Wasser (das durch Zugabe des pflanzlichen Geliermittels Agar-Agar eine festere Konsistenz annimmt). Was nicht nur das Aussehen erklärt, sondern auch den kalorienarmen Genuss.

Auch wenn der Water Drop Cake als Null-Kalorien-Kuchen gehypt und gefeiert wird: Komplett kalorienfrei ist er nicht. Denn um dem Raindrop Cake Geschmack und Süße zu verleihen, wird er vor dem Servieren mit Zuckersirup beträufelt und mit frisch angeröstetem Sojamehl bestreut.

Wenn Sie möchten, können Sie den Riesentropfen natürlich noch mit weiteren aromatischen Leckereien garnieren. Essbare Blüten und/oder frische Beeren zum Beispiel sind glutenfrei und vegan wie der "Kuchen" selbst, sehen sehr dekorativ aus und verleihen der transparenten Masse fröhlich-bunte Farbtupfer.

Jetzt Raindrop Cake und weitere Rezepte für Kuchen probieren

Entdecken Sie, wie einfach und schnell unser Rezept für Raindrop Cake zuzubereiten ist. Beim Genießen sollten Sie sich allerdings auch nicht allzu viel Zeit lassen: Wenn der Regentropfenkuchen aus dem Kühlschrank kommt, löst er sich nämlich innerhalb von etwa 30 bis 40 Minuten in seine Bestandteile auf.

Macht aber nichts: Schließlich ist die Süßspeise so lecker, dass sie ohnehin in Nullkommanix aufgegessen ist. Zumal man ja auch mit bestem Gewissen gleich zwei oder drei Stücke davon genießen kann. Nicht nur als kalorienarme Kuchenalternative, sondern auch als locker-leichtes Dessert nach einem üppigen Mahl.

Ebenso unwiderstehlich, aber etwas kalorienreicher präsentieren sich unsere anderen originellen Kuchentrends: Der Matcha Cake beispielsweise wird – wie der Name schon vermuten lässt – mit Matchapulver gebacken. Das übrigens genau wie der Wasserkuchen ursprünglich aus Japan kommt, wo es als Heilpflanze verehrt und für die Zubereitung von Grüntee genutzt wird.

Wer neben der Konsistenz von Wasser auch die der Wolken liebt, sollte unbedingt unseren Angel Cake probieren: Der Engelskuchen aus den USA ist so weich wie ein Wölkchen und erhält durch Schlagsahne und Kokosraspel seine wolkenweiße Farbe. Was nicht nur himmlisch aussieht, sondern auch so schmeckt.

Verführerischen Genuss wie aus dem Garten Eden bietet auch unser Naked Cake mit Beeren, Mascarpone, Sahne und Schokoladen-Ganache. Überzeugen Sie sich selbst: Dieses Highlight der Konditorkunst ist immer eine Sünde wert!