Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Rezeptsammlungen

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Kuschari

Kuschari

Kuschari ist ein einfaches veganes Gericht aus Ägypten, das Nudeln, Reis, rote Linsen und Gewürze kombiniert. Das Rezept gehört zu den Klassikern des Landes am Roten Meer – unkompliziert, köstlich und schonend für den Geldbeutel. Freuen Sie sich auf orientalische Aromen!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

  • 200 g Basmati-Reis

  • 200 g Makkaroni

  • 150 g Linse, rot

  • 200 g Kichererbsen

  • 1 TL Kreuzkümmel (Cumin)

  • 1 TL Zimt

  • 1 TL Koriander, gemahlen

  • 1 TL Paprikapulver, edelsüß

Für die Tomatensoße:
  • 1 Knoblauchzehe

  • 1 Chilischote, rot

  • 4 Stiele Koriander

  • 2 EL Olivenöl

  • 2 EL Tomatenmark

  • 1 TL Kreuzkümmel (Cumin)

  • 800 g Tomaten, stückig

  • 2 EL Weißweinessig

  • 1 Prise Salz

  • 1 TL Zucker

  • 1 Prise Pfeffer

Für die Röstzwiebeln
  • 4 Zwiebel

  • 200 g Weizenmehl (Type 405)

  • 200 ml Pflanzenöl zum Frittieren

Zubereitung
  1. 1

    Basmatireis und Maccaroni jeweils nach Packungsanleitung in einem Topf mit ausreichend kochendem Salzwasser garkochen. Linsen in ein Sieb geben, unter fließendem Wasser abspülen und abtropfen lassen. Nach Packungsanleitung in einem Topf mit ausreichend kochendem Wasser garkochen. Kichererbsen in ein Sieb geben und abtropfen lassen.

  2. 2

    Für die Tomatensoße Knoblauch pellen und fein hacken. Chili waschen, Stiel und Samen entfernen und klein schneiden. Koriander waschen, trocken schütteln und die Blättchen abzupfen.

  3. 3

    Olivenöl in einem Topf erhitzen. Knoblauch und Chili hineingeben und anschwitzen. Tomatenmark und Kreuzkümmel zugeben und unter Rühren mit anschwitzen. Stückige Tomaten und Essig zugeben und für 15 Minuten bei geringer Hitze köcheln lassen. Mit Salz, Zucker und Pfeffer abschmecken.

  4. 4

    Zwiebeln pellen und in feine Ringe schneiden. Mehl in einen tiefen Teller geben und die Zwiebelringe darin wenden. Pflanzenöl in einer tiefen Pfanne auf 180 Grad erhitzen und die Zwiebelringe portionsweise goldbraun frittieren. Mit einer Schaumkelle entnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

  5. 5

    Reis und Kichererbsen in eine Schüssel geben und mit den Gewürzen vermengen. Auf Teller verteilen und mit Maccaroni, Linsen, der Tomatensoße sowie den Röstzwiebeln toppen. Mit Koriander garnieren und servieren.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 3580kJ 43%

    Energie

  • 855kcal 43%

    Kalorien

  • 156g 60%

    Kohlenhydrate

  • 17g 24%

    Fett

  • 31g 62%

    Eiweiß

Unser Kuschari-Rezept – Leckeres aus der Garküche Ägyptens

Egal ob für Reisende oder Einheimische: Wer in Ägypten hungrig ist, hat es selten weit zur nächsten Garküche. Und dort bekommen Sie garantiert für wenig Geld ein schmackhaftes Kuschari zu essen. Kuschari, das ist quasi das ägyptische Nationalgericht. Einfach in der Zubereitung, aus soliden Zutaten wie Linsen, Reis, kleinen Nudeln und Kichererbsen gekocht und mit gerösteten Zwiebeln vermengt, sättigt es auch nachhaltig. Dabei spart der gehaltvolle Sattmacher Kuschari nicht unbedingt an Kalorien – aber auch nicht am Geschmack. Gewürzt wird unser Kuschari-Rezept gleich doppelt: In die Mischung aus Reis, Makkaroni, roten Linsen und Kichererbsen kommen Koriander, Kreuzkümmel, Zimt und Paprika. Auch die Tomatensoße, die unbedingt mit ins Rezept gehört, wird noch einmal gewürzt: Hier ergänzen Chili, Knoblauch, Weißweinessig und Olivenöl weitere Gaben von Kreuzkümmel und Koriander. Sie mögen Makkaroni lieber als Auflauf? Dann ist unser Rezept für Blumenkohl Mac and Cheese vielleicht eine Option für Sie.

So bereiten Sie die roten Linsen für Kuschari perfekt zu

In einem guten Kuschari verbirgt sich einiges an orientalischer Gewürzvielfalt. Das verleiht dem an sich schlichten Rezept sein tolles Aroma – und hat sicherlich dazu beigetragen, dass die Ägypter ihr Kuschari so lieben. Wie viele Rezepte der Küche Ägyptens, so ist auch Kuschari vegetarisch: Gemüse und Hülsenfrüchte spielen eine zentrale Rolle in der Kochkunst des Landes. Die eine oder andere Garküche soll das Gericht allerdings auch mit Hackfleisch zubereiten. Werden Sie hier gerne kreativ, wenn Sie Kuschari einmal mit Fleisch oder Fisch probieren wollen.

Übrigens: Die Linsen für dieses und andere Rote-Linsen-Rezepte müssen Sie vor dem Kochen nicht extra einweichen. Spülen Sie sie nur gründlich unter fließendem Wasser ab und kochen Sie sie anschließend in der doppelten Menge Wasser in etwa 15 Minuten gar.