Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Ein köstlicher Salat der griechischen Küche: Würziger Kritharaki Salat mit Feta-Käse, weißen Bohnen und Wassermelone.
Schließen

Kritharaki Salat

An heißen Sommertagen können wir uns ein Beispiel an der raffinierten Mittelmeerküche nehmen, die uns mit vielen kalten Rezepten verführt, so wie mit diesem erfrischenden Kritharaki-Salat. Die kleinen griechischen Nudeln sehen aus wie Reis, sind aber tatsächlich Pasta.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

  • 250 g Kritharaki (Teigwaren aus Hartweizengrieß)

  • 250 g Kirschtomaten, bunt

  • 1 Gurke

  • 3 Frühlingszwiebel

  • 150 g Feta

  • 0.5 Bund Petersilie

  • 6 Stiele Minze

  • 100 g Oliven, schwarz und grün, entsteint

  • 400 g Weiße Riesenbohnen (Konserve)

  • 3 EL Weißweinessig

  • 3 EL Olivenöl

  • Salz

  • Pfeffer

  • 800 g Wassermelone

Utensilien

Grillpfanne

Zubereitung
  1. 1

    Kritharaki nach Packungsanleitung in Salzwasser garen.

  2. 2

    Tomaten waschen und halbieren. Gurke streifig schälen und würfeln. Frühlingszwiebeln waschen, putzen und in Ringe schneiden. Feta-Käse würfeln. Petersilie und Minze waschen, trockenschütteln, die Blätter abzupfen und grob hacken. Oliven je nach Größe halbieren oder in Scheiben schneiden. Bohnen in einem Sieb abspülen. Alle Zutaten in einer großen Schüssel mischen.

  3. 3

    Das Dressing aus Essig, Öl, Salz und Pfeffer anrühren und mit dem Salat mischen.

  4. 4

    Die Wassermelone in fingerdicke Scheiben schneiden. Grillpfanne ohne Fett erhitzen und die Melone von jeder Seite kurz anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen.

  5. 5

    Salat auf Teller anrichten und mit den gegrillten Melonenscheiben servieren.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 2420kJ 29%

    Energie

  • 578kcal 29%

    Kalorien

  • 76g 29%

    Kohlenhydrate

  • 23g 33%

    Fett

  • 18g 36%

    Eiweiß

Was ist eigentlich Kritharaki?

Kleine Nudeln in Reisform – das sind einfach gesagt Kritharaki. Sie kommen aus der griechischen Küche und werden, wie die meisten anderen Pastasorten auch, aus Hartweizengrieß hergestellt. Irreführenderweise bezeichnet man Kritharaki auch als Reisnudeln, aber mit Reis haben sie nur ihre äußere Form gemein. In Griechenland serviert man Kritharaki klassisch mit Tomatensoße, z. B. als Beilage zu Moussaka oder zu Gyros. Und auch in der Suppe und im Eintopf sind sie ein gern gesehener Gast. In diesem Rezept für griechischen Kritharaki-Salat servieren wir den Nudelklassiker vom Mittelmeer kalt – mit Feta, weißen Bohnen und gebratener Wassermelone.

Kritharaki-Salat mit Tomaten, Gurke und Feta zubereiten

Zuallererst werden die kleinen Nudeln in Salzwasser gekocht. Nach dem Abgießen sollten Sie die Kritharaki unbedingt mit kaltem Wasser abschrecken, damit sie nicht nachgaren und weich werden. Das gilt übrigens für alle kalten Nudelsalate. Im nächsten Schritt werden das Gemüse klein geschnitten und der Feta gewürfelt. In diesem vegetarischen Kritharaki-Salat kommen neben Bohnen, Tomaten und Gurke auch Oliven und Frühlingszwiebeln sowie frische Kräuter wie Minze und Petersilie zum Einsatz.

Es gibt aber wie beim Griechischen Salat unzählige Varianten des einfachen Kritharaki-Salats: Sie können die Hartweizennudeln auch mit roher oder gegrillter Paprika, gebratener Zucchini, Rucola oder Kichererbsen zubereiten. Verfeinern lässt sich der Salat mit gerösteten Pinienkernen, Nüssen oder Kapern. Die Kritharaki können Sie schon am Vortag kochen und mit etwas Öl angemacht im Kühlschrank aufbewahren. Gemüse und Feta sollten Sie erst ein paar Stunden vor dem Servieren unter die Nudeln geben.

Welches Dressing passt dazu?

Wir machen unseren Kritharaki-Nudelsalat im Rezept mit einem einfachen Dressing aus Olivenöl, Weißweinessig sowie Salz und Pfeffer an. Fantastisch schmeckt er aber auch mit Balsamico-Dressing oder einem Honig-Senf-Dressing. Der griechische Klassiker kann als Vorspeise, Hauptgericht oder Beilage serviert werden. Besonders gut passt er zu gegrilltem Fleisch, sodass er sich in den letzten Jahren auch in unseren Breiten zu einer beliebten BBQ-Beilage gemausert hat. Mehr kulinarische Inspirationen aus der griechischen Küche erwarten Sie in unserer Rezeptewelt.