Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Krapfen mit Blaubeerfüllung

Krapfen mit Blaubeerfüllung

Kräppel, Berliner, Krapfen: Der Name für das beliebte Gebäck variiert je nach Region ebenso wie die Art der Füllung. Allen Kreationen gemeinsam ist der leckere Geschmack. Unsere Version wird mit einer Füllung aus Heidelbeeren zubereitet.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

8 Portionen

Für den Zuckerguss:
  • 500 g Puderzucker

  • 50 ml Wasser

  • 0.5 Stück Zitrone

  • Lebensmittelfarbe, rot

Für die Füllung:
  • 150 g Blaubeere

  • 100 g Zucker

  • 50 g Stärke

  • 100 ml Orangensaft

Für den Krapfenteig:
  • 500 g Mehl

  • 42 g Hefe, frisch

  • 1 Prise Salz

  • 200 ml Milch, erwärmen

  • 3 Ei

  • 85 g Zucker

  • 50 g Butter, weich

  • 2 Liter Frittierfett zum Ausbacken

Zubereitung

  1. 1

    Die frische Hefe mit dem Zucker in lauwarmer Milch auflösen, dann mit Mehl, Eigelbe, Butter und Salz mit dem Knethaken des Rührgeräts zu einem weichen Teig verarbeiten. Den Teig so lange kneten, bis er sich leicht vom Schüsselrand lösen lässt.

  2. 2

    Zugedeckt an einem warmen Ort ca. 45 min. gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat.

  3. 3

    Nachdem der Teig gegangen ist, diesen auf einer bemehlten Arbeitsfläche durchkneten, zu einer langen Rolle formen und in gleich große Stücke schneiden.

  4. 4

    In Krapfenform rollen und nochmals abgedeckt 30 min gehen lassen.

  5. 5

    Die Krapfen im heißen Fett (180°C) von beiden Seiten backen, bis der Krapfen goldbraun ist.

  6. 6

    Für die Füllung den Zucker in einem Topf zu Karamell schmelzen. Das geschieht, indem man den Zucker unter langsamem Rühren im Topf erhitzt bis dieser schmilzt und goldbraun wird. Anschließend die Blaubeeren zugeben und mit 80 ml Orangensaft ablöschen und bei niedriger Hitze ca. 2-3 Minuten weiter köcheln lassen.

  7. 7

    Die Stärke mit den verbleibenden 20 ml Orangensaft anrühren, langsam zu den Blaubeeren geben und die Blaubeeren damit binden.

  8. 8

    Die Krapfen auf Küchenpapier abtropfen lassen und dann die Füllung mit Hilfe eines Spritzbeutels oder Spritze einfüllen.

  9. 9

    Für den Guss Puderzucker in einer Schüssel mit dem Wasser und dem Zitronensaft anrühren.

  10. 10

    Einige Tropfen der roten Lebensmittelfarbe hinzugeben, bis der gewünschte Farbton erreicht ist. Von dieser Masse 2 EL abnehmen und ein wenig mehr Lebensmittelfarbe hinzumischen. Daraus wird am Ende die Verzierung für den Zuckerguss.

  11. 11

    Mit einem Pinsel den Guss auftragen.

  12. 12

    Für die Verzierung den dunkleren Guss in einen kleinen Spritzbeutel geben, die Spitze vorne abschneiden und den Krapfen verzieren.

  13. 13

    Entdecken Sie auch unsere Rezepte für Donuts mit Zuckerguss, Quarkbällchen und feines Creme Caramel! Probieren Sie auch das spanische Schmalzgebäck - die Churros. Eine weitere tolle Backidee ist unser Waffeltorte-Rezept. Keine Zeit zum Kochen? Hier finden Sie unsere Blitzrezepte, die Ihnen eine Menge Zeit sparen! Entdecken Sie auch unsere Kochtipps, Foodporn-Rezepte, kulinarischen Karnevalstraditionen in aller Welt und weitere leckere und ausgefallene Gerichte in unseren Genussmomente-Videos!

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 3228kJ 38%

    Energie

  • 771kcal 39%

    Kalorien

  • 144g 55%

    Kohlenhydrate

  • 15g 21%

    Fett

  • 12g 24%

    Eiweiß

Fruchtiges Gebäck: Rezept für Krapfen mit Blaubeerfüllung

Marmelade, Sahne, Schokolade, Pudding oder Früchte im Inneren, außen lockerer Hefeteig und als Krönung eine bunte Glasur oder Puderzucker: Krapfen sind einfach unwiderstehlich! Dass Berliner zum Karneval so beliebt sind, liegt in ihrer Historie begründet. Vor der entbehrungsreichen Fastenzeit wurden früher noch einmal ordentlich Kalorien konsumiert. Die Faschingskrapfen mit ihrem hohen Fettgehalt und viel Zucker lieferten jede Menge Energie. Heute versüßen sie nicht nur den Fasching: Backen Sie das leckere Schmalzgebäck auch außerhalb der Karnevalszeit und genießen Sie die Teilchen zum Kaffee.

Krapfen mit weniger Zucker – kalorienreduzierter Genuss

Die Krapfen müssen auch nicht so gehaltvoll werden. Sparen Sie beispielsweise am Zucker und verwenden Sie stattdessen mehr Früchte. Unsere EDEKA-Expertin Birthe Wulf weiß, welches Obst als Anti-Aging-Essen gilt und deshalb eine geeignete Wahl für eine Krapfenfüllung ist. Wenn Sie bei unserem Rezept für Krapfen mit Blaubeerfüllung den Zuckerguss weglassen, fallen sie noch etwas "leichter" aus. Verwenden Sie kein frisches Obst, empfiehlt es sich, eine beliebige Marmelade selber zu machen: Im Vergleich zu fertigen Produkten können Sie hierbei ebenfalls weniger Zucker verwenden oder alternativ einen Zuckerersatz.

Naschideen für die Party und zwischendurch

Eine weitere und schnellere Möglichkeit, saftige Früchte in Kombination mit Teig zu genießen, sind beispielsweise Eierkuchen mit Füllung. Lassen Sie sich von unseren Rezepten für Pfannkuchen und Crêpes mit frischen Beeren inspirieren. Das Mehl für den Teig können Sie hier beliebig wählen und mit Buchweizen zum Beispiel auch glutenfreie Varianten zubereiten. Sogar kohlenhydratärmere Leckereien lassen sich auf diese Weise backen: Probieren Sie unser Rezept für Eiweiß-Pancakes aus! Möchten Sie doch lieber krapfenähnliches Gebäck servieren, empfehlen wir Teige mit Quark: Mit unserem Quarkbällchen-Rezept stellen Sie mit der Fritteuse kleine Leckereien für den Fasching oder die Kaffeetafel her. Die köstlichen Kugeln lassen sich – ebenso wie unsere Krapfen mit Blaubeerfüllung – dekorativ verzieren. Ein Schokoladen- oder Zuckerguss ist die einfachste Möglichkeit, mit bunten Streuseln, Dekorblättchen, Schokotröpfchen und Buttercreme können Sie lustige Gesichter und Motive auftragen. Tipp: Für eine Party mit Erwachsenen empfehlen sich außerdem Berliner mit "Schuss": Genießen Sie unsere leckeren Krapfen mit Eierlikörcreme!