Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Gebratener Rosenkohl aus der Pfanne – ob als würzige Beilage oder vegetarisches Hauptgericht, das Kohlgemüse schmeckt superlecker und ist ideal für kalte Tage.

Gebratener Rosenkohl

Gebratener Rosenkohl aus der Pfanne schmeckt als würzige Beilage ebenso lecker wie als vegetarisches Hauptgericht. Das Beste an unserem Rezept: Es ist super wandelbar. Probieren Sie es gleich aus – und finden Sie Ihre Lieblings-Variante!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

Zutaten:
  • 600 g Rosenkohl

  • 2 EL Sesamöl

  • 1 Prise Salz

  • 1 Prise Pfeffer

  • 2 Knoblauchzehe

  • 1 Schalotte

  • 0.5 Orange, unbehandelt

  • 50 g Haselnuss, blanchiert

  • 1 Zweig Thymian

  • 40 g Butter

  • 1 TL Chiliflocken

Zubereitung
  1. 1

    Backofen auf 220 Grad Ober-/Unterhitze (Umluft 200 Grad) vorheizen.

  2. 2

    Rosenkohl putzen, von äußeren Blättchen befreien, halbieren und in einer Schüssel mit Sesamöl, Salz und Pfeffer vermengen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und für 10 Minuten auf mittlerer Schiene im Ofen goldbraun rösten.

  3. 3

    Inzwischen Knoblauch und Schalotte pellen und fein hacken. Orange heiß abspülen, trocken tupfen, 1-2 TL Schale fein abreiben und den Saft auspressen. Haselnüsse grob hacken. Thymian waschen, trocken tupfen und die Blättchen abzupfen.

  4. 4

    Butter in einer beschichteten Pfanne bei mittlerer Hitze schmelzen. Knoblauch, Schalotten und Orangenschale hineingeben und anschwitzen. Rosenkohl und Haselnüsse zugeben und für 5 Minuten unter regelmäßigem Wenden mit anschwitzen. Mit Orangensaft beträufeln und weitere 1-2 Minuten braten. Mit Thymianblättchen und Chiliflocken würzen.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 1172kJ 14%

    Energie

  • 280kcal 14%

    Kalorien

  • 17g 7%

    Kohlenhydrate

  • 22g 31%

    Fett

  • 9g 18%

    Eiweiß

Gebratener Rosenkohl aus der Pfanne – lecker und wandelbar

Vielleicht kennen Sie es aus Ihrer Familie oder Ihrem Freundeskreis und haben selbst schon festgestellt: Rosenkohl-Rezepte sind nicht jedermanns Sache. Manch einer empfindet das Kohlgemüse als bitter oder zu speziell im Geschmack. Schade eigentlich – denn Rosenkohl gilt als guter Lieferant für die Vitamine A und C sowie für wichtige Mineralstoffe wie Eisen, Kalium, Kalzium und Magnesium. Gehören Sie zu denen, die Rosenkohl lieben, haben wir hier eine Allzweck-Rosenkohl-Zubereitung für Sie. Besonders praktisch: Unser Rezept für gebratenen Rosenkohl lässt sich als Beilage oder als vegetarische Hauptspeise genießen. Und Sie können es immer wieder abwandeln. Ersetzen Sie die Haselnüsse zum Beispiel durch Walnüsse oder Pinienkerne. Oder geben Sie – wenn es nicht unbedingt vegetarisch sein muss – Corned Beef, gebratene Schinkenwürfel oder etwas Bacon hinzu. Auch Röstzwiebeln, Feta oder Parmesan passen prima als Topping zu gebratenem Rosenkohl.

Rosenkohl: So gelingt die Zubereitung

Als Beilage schmeckt unser Rosenkohl-Rezept unter anderem zu Rind, Schwein oder Geflügel – und ebenso hervorragend zu Fisch. Probieren Sie beispielsweise unser köstliches Fischfilet mit Rosenkohl aus und überzeugen Sie sich selbst von der kulinarischen Vielfalt des Gemüses. Durch seinen kräftigen Geschmack eignet sich der gebratene Rosenkohl mit Nüssen aber auch als das zentrale Element eines Hauptgerichts. Dazu servieren Sie dann zum Beispiel Kartoffelbrei, Röstis oder Bratkartoffeln.

Für die Zubereitung unseres Rezepts für gebratenen Rosenkohl können Sie sowohl das frische Gemüse als auch TK-Ware verwenden. Auch bleibt es Ihnen überlassen, ob Sie die Sprossen vor der Weiterverarbeitung halbieren oder im Ganzen anbraten. Lesen Sie auf unseren Expertenseiten, wie genau Ihnen die Zubereitung von Rosenkohl am besten gelingt. Damit Ihre Gerichte auch wirklich eine kulinarisch runde Sache werden!