Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Rezeptsammlungen

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

French-Dressing

French-Dressing

French Dressing gehört zu den klassischen amerikanischen Salatsaucen – und wurde, trotzt des Namens, auch in den USA erfunden. Unser Rezept ist in nur zehn Minuten zubereitet und schmeckt zu Salat ebenso wie zu Grillfleisch, Kartoffeln oder Sandwiches. Schnell ausprobieren!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

  • 2 EL Weißweinessig

  • 1 TL Dijon Senf

  • 1 Eigelb

  • 0.5 TL Tomatenmark

  • 1 Prise Zucker

  • Salz

  • Pfeffer

  • 4 EL Sonnenblumenöl

Zubereitung
  1. 1

    Essig in einer Schale mit Dijonsenf, Eigelb, Tomatenmark, Zucker, Salz und Pfeffer mit einem Schneebesen verrühren. Anschließend Öl unter Rühren langsam zugeben.

    French Dressing
Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 662kJ 8%

    Energie

  • 158kcal 8%

    Kalorien

  • 2g 1%

    Kohlenhydrate

  • 17g 24%

    Fett

  • 1g 2%

    Eiweiß

Was ist French Dressing?

French Dressing gehört zu den klassischen amerikanischen Salat-Dressings, wie auch Caesar-Dressing, Ranch- oder Thousand-Island-Dressing. Beim traditionellen French-Dressing-Grundrezept handelt es sich um eine Mischung aus Ketchup, Essig, Zucker und Worcestershire-Sauce, gewürzt unter anderem mit Paprika, Knoblauchpulver und Sellerie. Aus diesen Zutaten gemischt stand es ab 1938 in amerikanischen Supermärkten, angeboten unter dem Markennamen "Milani's 1890 French Dressing". Das klingt nicht sehr französisch? Finden wir auch. Leider bleibt es bis heute ein Geheimnis, wie das die Kombination aus würzigen Zutaten zu diesem Namen kam. Für unser Rezept haben wir die Zutaten so ausgewählt, dass weniger Fertigprodukte und Zucker zum Einsatz kommen: Wir verzichten auf Ketchup und Worcestershire-Sauce und setzen stattdessen auf Tomatenmark, Senf, Sonnenblumenöl und Ei.

Dazu schmeckt French Dressing am besten

Der Vorteil, wenn Sie Ihr French Dressing selber machen: Sie wissen genau, was drin ist. Sie verzichten damit auch auf Konservierungs- oder Farbstoffe, die bei gekauften Produkten möglicherweise enthalten sind – und Sie können auf etwaige Nahrungsmittelunverträglichkeiten oder Ernährungsgewohnheiten Rücksicht nehmen. Unser einfaches French-Dressing-Rezept ist nämlich laktosefrei und enthält darüber hinaus keinerlei Gluten. Und wenn Sie das Eigelb aus dem Rezept weglassen und für den Ei-Geschmack eine Prise Kala Namak hinzugeben, ist das Dressing sogar vegan. In den USA wird French Dressing übrigens nicht nur zu einem grünen oder gemischten Salat serviert, sondern ebenso gerne zu Backkartoffeln, Grillfleisch, in Wraps oder auf Sandwiches. Es schmeckt sogar pur zum Dippen mit Baguette lecker! Ähnlich wie unser Honig-Senf-Dressing und unser Balsamico-Honig-Dressing, mit denen Sie ebenfalls einer Vielzahl unterschiedlicher Speisen einen kulinarischen Twist verleihen können. Mögen Sie es etwas exotischer, probieren Sie unbedingt unser raffiniertes Passionsfrucht-Dressing aus. Es ist in nur 15 Minuten zubereitet, vegan und herrlich fruchtig-frisch!