Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Rezeptsammlungen

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Cold Brew

Cold Brew

Die Südeuropäer wissen es schon lange: Wenn es draußen immer heißer wird, ist ein kalter Kaffee die perfekte Erfrischung. Probieren Sie unser Rezept für Cold Brew Kaffee.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

Zutaten:
  • 100 g Kaffee, grob gemahlen

  • 2 Handvoll Eiswürfel

Außerdem nach Belieben:
  • Milch

Zubereitung
  1. 1

    Den Kaffee in eine Karaffe geben und mit 1 L kaltem Wasser aufgießen und gut umrühren. Für 8-12 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen.

  2. 2

    Den Kaffee durch einen Kaffeefilter auf Gläser verteilen und mit Eiswürfeln servieren. Nach Belieben kalte Milch oder Pflanzendrink hinzugeben.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 21kJ 0%

    Energie

  • 5kcal 0%

    Kalorien

  • 1g 0%

    Kohlenhydrate

  • 0g 0%

    Fett

  • 1g 2%

    Eiweiß

Was bedeutet Cold Brew?

Cold Brew, das ist doch kalter Kaffee? Ja genau richtig, es ist kalter Kaffee – aromatisch, erfrischend und mit weniger Koffein. Im Gegensatz zum klassischen Kaffee wird der Cold Brew nicht mit heißem Wasser gebrüht, sondern mit kaltem Wasser übergossen und für mehrere Stunden extrahiert. So gehen wir auch in unserem Rezept für Cold Brew vor. Die Vorteile dieser Methode machen sich spätestens beim Geschmack bemerkbar: Der Cold Brew enthält weniger Bitterstoffe, weniger Säure, weniger Koffein und mehr Aroma.

Übrigens: Seit ein paar Jahren feiert der kalte Kaffee weltweit Erfolge, doch seine Wurzeln liegen Jahrhunderte zurück. Es waren wohl die Japaner, die die ihr Kaffeemehl zum ersten Mal mit kaltem Wasser aufgossen und diese Methode als Cold Drip bezeichneten. Die Niederländer brachten Sie im 17. Jahrhundert mit nach Europa, allerdings als Dutch Drip. Das zeigt und belegt: Nicht alle Foodtrends sind wirklich neu, sondern manchmal vielmehr eine Rückbesinnung auf alte Traditionen.

Cold Brew selber machen

Die Zubereitung des Cold Brew ist denkbar einfach. Füllen Sie zuerst grob gemahlenen Kaffee in eine Karaffe oder Kanne. Gießen Sie dann Wasser dazu und lassen Sie das Ganze über Nacht oder mindestens für acht bis zwölf Stunden im Kühlschrank stehen. Nach dem Filtern geben Sie den Kaffee mit Eiswürfeln in Gläser oder Tassen und voilà – der Cold Brew ist servierfertig. Am besten eignen sich klassische Filterkaffees für diese Brühmethode, da dunkle Röstungen durch die lange Extraktion leicht bitter schmecken.

Cold Brew: Rezepte mit Kaffee

Ganz klar, dass die Baristas es nicht bei einem einfachen Cold Brew belassen haben und bei der Zubereitung mit raffinierten Kaffee-Rezepten begeistern: Inzwischen gibt es zahlreiche Spezialitäten und Varianten des kalten Kaffees. Mit Milch wird das Trendgetränk zum Cold Brew Cappuccino oder zur Cold Brew Latte. Mit einer Kugel Vanilleeis zaubern Sie daraus einen Eiskaffee und mit Tonic Water wird aus dem eisgekühlten Getränk ein erfrischender Cold Brew Tonic. Wer hingegen lieber Tee trinkt, mixt sich mit unserem Rezept einen Iced Chai Latte.