Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Cassislikör

Cassislikör

Der intensive Geschmack schwarzer Johannisbeeren ist pur ein Genuss und auch wunderbar zum Verfeinern von Mixgetränken geeignet. Bereiten Sie das fruchtige alkoholische Getränk zu Hause einfach selbst mit unserem Cassislikör-Rezept zu!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

1 Portionen

  • 250 g Johannisbeere, schwarz

  • 150 g Himbeere

  • 1 Anisstern

  • 5 Blätter Minze

  • 250 g Kandiszucker

  • 700 ml Doppelkorn

Zubereitung

  1. 1

    Die Johannisbeeren mit den Himbeeren, dem Sternanis, den Pfefferminzblättern und dem Kandiszucker in eine entsprechend große Flasche füllen.

  2. 2

    Mit dem Korn aufgießen.

  3. 3

    Den Likör an einem kühlen Ort 8 Wochen ziehen lassen, dann durch ein mit einem Passiertuch ausgelegtes Sieb gießen und in eine neue Flasche füllen.

  4. 4

    Der Likör schmeckt gut gekühlt am besten. Ein italienischer Klassiker - probieren Sie auch das fruchtige Limoncello-Rezept !

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 230kJ 3%

    Energie

  • 55kcal 3%

    Kalorien

  • 5g 2%

    Kohlenhydrate

  • 0g 0%

    Fett

  • 0g 0%

    Eiweiß

Cassislikör-Rezept: intensives Beeren-Aroma mit Schuss

Ob pur als Digestif und Menü-Abschluss, am Wochenende im Lieblingsdrink oder zum Verfeinern von Eis und anderen Desserts – selbst gemachter Cassislikör auf Korn-Basis schmeckt in zahlreichen Varianten und zu vielen Gelegenheiten. Auch in Cocktail-Klassikern wie dem Kir oder dem Kir Royal kommt der Likör zum Einsatz. Cassis ist dabei nur die französische Bezeichnung für schwarze Johannisbeeren.

Der dickflüssige, dunkle Likör (auf Französisch "crème de cassis") kommt ursprünglich aus der Dijon-Region und wird dort seit dem 19. Jahrhundert hergestellt. Jährlich produziert Frankreich mehr als 16 Millionen Liter des Getränks! Auch Himbeerlikör passt gut zu Weißwein und Champagner, ähnlich wie bei dem Mixgetränk Kir Royal. Der italienische Limoncello wird aus Zitronenschalen, Weingeist und Zucker hergestellt und eignet sich gut zum Verfeinern von Desserts.

Cassislikör-Rezept: weitere Verwendungsarten des Likörs Unser Cassislikör-Rezept inspiriert Sie vielleicht zu einem Geschenk für einen lieben Menschen. Schon allein wegen seiner kräftigen Farbe macht der Johannisbeerlikör auch optisch etwas her. Aber das Getränk kann noch mehr: Verwenden Sie es doch einmal zum Würzen Ihrer Bratensoße. Besonders zu Wild passt der fruchtige Geschmack von Johannisbeeren gut. Auch zur Herstellung von alkoholhaltigen Kuchen- und Plätzchenglasuren empfiehlt sich Cassislikör. Vermischen Sie dazu etwas Puderzucker mit einem Esslöffel der Spirituose und geben Sie für eine schön knallige Farbe noch einen Spritzer rote Lebensmittelfarbe hinzu. Fertig! So werden auch Ihre Weihnachtsplätzchen zum Hingucker auf der Kaffeetafel.

Apropos Weihnachtsbäckerei: Unser intensiv gewürzter Weihnachtslikör mit Ingwer, Zimt und Nelken ist zwar nicht für Mixgetränke geeignet, wärmt aber gut durch und und sollte am besten pur nach einem ausgiebigen Essen genossen werden.

Lust auf Cocktails? Entdecken Sie unser Rezept für Tequila Sunrise!

Ein alkoholfreies Erfrischungsgetränk bereiten Sie mit diesem Pink-Lemonade-Rezept zu!

Ähnliche Rezepte