Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Brühnudeln
Schließen

Brühnudeln

Eine wunderbare Variante der guten alten Hühnersuppe kochen Sie mit diesem Brühnudeln-Rezept. Nach Großmutters Art zubereitet, dauert das Rezept zwar eine Weile – wirkt dafür aber wohltuend bei Menschen, die sich ein wenig krank und schlapp fühlen. Alle anderen macht es glücklich und satt!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

  • 1 Bund Suppengemüse

  • 1 Küchenzwiebel

  • 1 Suppenhuhn

  • 1 TL Salz

  • 5 Pfefferkorn

  • 2 Lorbeerblatt

  • 3 Karotte

  • 1 Stange Lauch

  • 2 Stangen Sellerie

  • 2 Petersilienwurzel

  • 3 Stiele Petersilie

  • 250 g Tagliatelle

Zubereitung
  1. 1

    Suppengemüse waschen und klein schneiden. Zwiebel pellen und fein würfeln.

  2. 2

    Suppenhuhn abspülen und in einem großen Topf mit 3 Liter kaltem Wasser, Salz, Pfeffer, Lorbeerblatt und dem Gemüse aufkochen lassen. Für 2 Stunden sanft köcheln lassen.

  3. 3

    Suppenhuhn herausnehmen und etwas abkühlen lassen. Enthäuten und das Fleisch von den Knochen lösen. Beiseitestellen. Brühe durch ein Sieb gießen und wieder zurück in den Topf gießen.

  4. 4

    Lauch von der äußeren harten Schicht des Stiels sowie Wurzelanteil befreien, waschen und in feine Ringe schneiden. Sellerie waschen, Enden abschneiden und fein würfeln. Petersilienwurzel schälen und fein würfeln. Petersilie waschen, trocken schütteln und fein schneiden. Gemüse und Petersilie in die Brühe geben und 15 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen.

  5. 5

    Tagliatelle in einem Topf mit ausreichend kochendem Salzwasser „al dente“ garen.

  6. 6

    Fleisch zur Brühe geben und weitere 5-7 Minuten köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Tagliatelle zugeben und servieren.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 1520kJ 18%

    Energie

  • 363kcal 18%

    Kalorien

  • 53g 20%

    Kohlenhydrate

  • 11g 16%

    Fett

  • 17g 34%

    Eiweiß

Brühnudeln-Rezept: Hühnersuppe nach Großmutters Art

Hühnersuppe tut nicht nur gut, wenn man krank auf der Couch liegt und von seinen Liebsten aufgepäppelt werden muss. Ein kräftiger Hühnereintopf ist auch ideal für kalte Tage oder nach einer kräftezehrenden körperlichen Aktivität. Unser Brühnudeln-Rezept fügt sich nahtlos in die Reihe der Gerichte ein, die Leib und Seele von innen wärmen und stärken. Zugegeben, ein bisschen Zeit braucht es, die Brühnudeln zu kochen: Das Suppenhuhn, das dafür zum Einsatz kommt, muss zusammen mit dem Suppengemüse etwa zwei Stunden lang sanft vor sich hin köcheln. So entfalten alle Zutaten ihre guten Inhaltsstoffe und den vollen Geschmack in der Brühe. Daher lohnt es sich, das Brühnudeln-Rezept gleich in doppelter Menge in einem großen Topf zu kochen und einen Teil davon einfach einzufrieren. Das macht weder dem Gericht, noch dem Geschmack etwas aus. Und Sie freuen sich, an einem anderen Tag ohne lange Vorbereitungen die wohltuende Wirkung der Brühnudeln mit Huhn genießen zu können.

Rezept für Brühnudeln einfach variieren

Auch wenn nach unserem Rezept die Brühnudeln mit Hühnerfleisch zubereitet werden – mit Rindfleisch schmeckt das Gericht ebenfalls sehr gut. Dafür eignen sich zum Beispiel die Querrippe vom Rind oder die Beinscheibe. Statt der Tagliatelle, die in unserem Brühnudel-Rezept zum Einsatz kommen, passen auch kleine Nudelsorten wie Farfalle oder Spirelli hervorragend dazu. Beim Gemüse können Sie ebenfalls nach Geschmack verfahren und beispielsweise Erbsen oder Kartoffeln ergänzen. Und Beigaben wie Eierstich oder Grießklößchen verwandeln die Suppe rasch in ein Gericht, das viele Menschen an die Kochkünste ihrer Großmütter erinnern dürfte.

Übrigens: Beschleunigen können die Sie die Zubereitungszeit für die Brühnudeln, indem Sie das Rezept im Schnellkochtopf zubereiten. Dafür lassen Sie das Huhn und das Suppengemüse für 45 Minuten auf der dritten Garstufe (oder Ring 3) kochen und folgen unserem Rezept ab Schritt 3 wie beschrieben.