Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Probieren Sie unser Tessiner Rezept für Rinderschmorbraten aus: Brasato al Merlot mit Möhren, Sellerie, Lauch und Fleischtomaten – deftig und lecker!
Schließen

Brasato al Merlot

Das Tessin bezaubert nicht nur mit Palmen und Alpengipfeln, sondern auch mit einer italienisch angehauchten Küche. Bestes Beispiel: Unser deftiges Brasato-Rezept, für das Rindfleisch in Rotwein geschmort wird. Lecker!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

  • 1 kg Rinderbraten

  • 300 g Rinderknochen

  • Salz

  • Pfeffer

  • 100 g Karotte

  • 100 g Sellerie

  • 100 g Lauch

  • 100 g Zwiebel

  • 1 Knoblauchzehe

  • 200 g Fleischtomate

  • 2 EL Olivenöl, kalt gepresst

  • 20 g Tomatenmark

  • 400 ml Merlot, Rotwein

  • 40 g Tomate, getrocknet

  • 400 ml Rinderfond

  • 1 Lorbeerblatt

  • 1 Zweig Rosmarin

  • 1 TL Soßenbinder, dunkel

Zubereitung
  1. 1

    Fleisch und die Knochen unter fließendem kalten Wasser abwaschen, mit Küchenpapier trockentupfen. Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen.

  2. 2

    Das Gemüse schälen bzw. putzen und alles in kleine Würfel schneiden. Tomaten halbieren, Stielansatz und Samen entfernen – diese durch ein Sieb passieren und den Saft dabei auffangen - das Fruchtfleisch in kleine Würfel schneiden.

  3. 3

    Öl in einem entsprechend großen Schmortopf erhitzen, das Fleisch darin rundherum anbraten, herausheben. Die Rinderknochen in den Bräter geben und rundherum anbraten, das klein geschnittene Gemüse zufügen und kurz mitbraten. Tomatenmark unterrühren. Mit dem Merlot ablöschen und etwas einkochen lassen. Die gewürfelten Fleischtomaten, Tomatensaft und die klein geschnittenen getrockneten Tomaten zufügen. Die Hälfte des Fonds angießen, Lorbeerblatt und Rosmarin zugeben. Den Braten einlegen, den Schmortopf zudecken und den Braten bei 180 Grad Ober-/Unterhitze (Umluft 160 Grad) im vorgeheizten Ofen etwa 1,5-2 Stunden schmoren. Den restlichen Fond auf zweimal zugießen und das Fleisch immer wieder mit Schmorflüssigkeit begießen.

  4. 4

    Den Braten aus dem Ofen nehmen und warm stellen. Lorbeerblatt, Rosmarin und die Knochen aus der Sauce entfernen. Die Sauce noch einmal aufkochen, mit dem Soßenbinder leicht binden, mit Salz und Pfeffer würzen. Wie Sie ganz einfach Bratensoße in 3 Varianten selber machen können, zeigen wir Ihnen in unserem "Gewusst wie!"-Video.

    Gewusst wie: Bratensoße in 3 Varianten
  5. 5

    Braten in Scheiben schneiden und mit der Sauce auf Tellern anrichten.

  6. 6
    Beilagentipp

    Reichen Sie dazu eine cremige Polenta.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 2483kJ 30%

    Energie

  • 593kcal 30%

    Kalorien

  • 13g 5%

    Kohlenhydrate

  • 29g 41%

    Fett

  • 55g 110%

    Eiweiß

Genuss al Ticino: Das Brasato-Rezept aus dem Tessin

Ein Brasato al Vino rosso fehlt auf kaum einer Speisekarte in den zahllosen Grotti des Tessin. Als Grotto bezeichnet man dort eine rustikale Lokalität, die sich aus Felshöhlen entwickelt hat, in denen die Landbevölkerung früher Wein, Wurst und Käse aufbewahrte. Das Brasato-Originalrezept stammt aus eben dieser italienischsprachigen Region in der Schweiz, die mit palmengesäumten Seen und Alpenpanorama bezaubert und in Architektur, Kultur – und auch in der Küche – eng mit dem benachbarten Italien verbunden ist. Mit unserem Brasato-Rezept kochen Sie das typische Tessiner Schmorgericht vom Rind in Rotwein nach. Die Zubereitung ist nicht ganz einfach, aber dafür werden Sie mit einem köstlichen Brasato aus dem Tessin belohnt – in unserem Brasato-Rezept mit Merlot als aromagebender Weingrundlage. Als Brasato-Beilage wird klassischerweise Polenta gereicht.

Übrigens: Im Piemont, der an das Schweizer Tessin angrenzenden Region in Norditalien, bereitet man das Brasato-Rezept als Brasato al Barolo – also mit einem wesentlich schwereren und körperreicheren Rotwein – zu. Auch lecker!

Brasato und andere leckere Schmorgerichte vom Rind

Für die Zubereitung der Polenta als Beilage zum Brasato al Merlot können Sie sich an unserem Rezept für Ochsenbäckchen mit Polenta orientieren: Hier kommt etwas Zimt an den Maisgrieß, was auch zum Brasato sehr gut passt. Unser Brasato-Rezept ist von der italienischen Küche geprägt, aber auch in der deutschen Küche kennen wir einige fantastische Rezepte für geschmortes Rindfleisch. Unser Rinderschmorbraten klassisch etwa ist nicht ganz so aufwendig in der Zubereitung und wird ohne Rotwein gekocht, muss sich aber hinter seinem italienischen Pendant nicht verstecken. Wenn Sie auf den Rotwein nicht verzichten möchten, werfen Sie einen kurzen Blick nach Frankreich – auch dort wird Rind gern geschmort – und versuchen Sie sich an einem Burgunderbraten.