Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Die Beurre blanc – die klassische weiße Buttersoße der französischen Küche – rundet jedes Gericht ab und wird gern zu Gemüse, Fisch oder Geflügel serviert.
Schließen

Beurre blanc

Mit unserem Beurre blanc-Rezept bereiten Sie eine feine Buttersauce französischer Art zu. Das Grundrezept lässt sich mit Gewürzen und Kräutern abwandeln – und passt perfekt zu Fisch und Geflügel. Wir verraten Ihnen auch, worauf Sie bei der Zubereitung achten müssen.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

  • 2 Schalotte

  • 2 EL Weißweinessig

  • 125 ml Weißwein

  • 1 Spritzer Wermut

  • 125 ml Hühnerfond

  • 150 g Butter, kalt

  • 2 EL Creme fraiche

  • 1 Prise Salz

  • 1 Prise Pfeffer, weiß

Zubereitung
  1. 1

    Schalotten pellen und fein hacken. Schalotten mit Essig, Weißwein, Wermut und Hühnerfond in einen Topf geben und bei mittlerer Hitze bis auf ca. 4 EL Flüssigkeit einkochen.

  2. 2

    Die Schalotten-Weißwein-Reduktion durch ein feines Sieb in eine Kasserolle passieren und erneut erhitzen. Butter in Stücke schneiden und nach und nach mit einem Schneebesen unter die Reduktion schlagen. Zuletzt Crème fraîche unterheben.

  3. 3

    Beurre blanc mit Salz und Pfeffer abschmecken und servieren.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 1373kJ 16%

    Energie

  • 328kcal 16%

    Kalorien

  • 1g 0%

    Kohlenhydrate

  • 32g 46%

    Fett

  • 2g 4%

    Eiweiß

Beurre blanc: französische Finesse für Fisch und Geflügel

Die französische Küche steht unter anderem für die hohe Kunst der Zubereitung feiner Soßen-Rezepte. Einer ihrer Klassiker ist das Beurre blanc-Rezept. Auf Basis einer Schalotten-Weißwein-Hühnerfond-Reduktion und kalter Butter entsteht eine aromatische Kombination, die exzellent zu Fisch und Geflügel passt. Aber auch gedünstetes Gemüse wie Brokkoli, Blumenkohl oder Prinzessbohnen veredelt die fein abgeschmeckte Beurre blanc-Soße. Von anderen warm aufgeschlagenen Buttersaucen wie einer Sauce bernaise oder einer klassischen Hollandaise unterscheidet sich die Beurre blanc dadurch, dass sie kein Ei enthält. Klassisch würzen wir unser Beurre blanc-Rezept nur mit Salz und Pfeffer. Servieren Sie die feine Buttersauce zu gedünstetem Fisch oder Kartoffeln, können Sie ergänzend frische Kräuter hinzugeben. Je nach Auswahl der Kräuter und Gewürze harmoniert sie geschmacklich aber auch hervorragend mit Rindfleisch.

Küchenchemie: So trennt sich Ihre Beurre blanc nicht

Das Geheimnis einer gelungenen Beurre Blanc liegt jedoch nicht in den Gewürzen, sondern in der Emulsion – also der Verbindung von Wasser und Fett in der Sauce. Ähnliches gilt übrigens, wenn Sie eine Sauce hollandaise selber machen. In der Küche häufig verwendete Emulgatoren sind Senf oder Eigelb. Beide jedoch gehören nicht in eine Beurre blanc. Daher setzt das Rezept auf eine andere Möglichkeit, um eine gelungene Emulsion herzustellen: kräftiges Schlagen der Zutaten. Achten Sie dabei unbedingt darauf, dass die Temperatur der Reduktion beim Unterschlagen der kalten Butter nicht zu hoch ist. Die Butter darf nicht glasig werden, sondern muss weiß und schaumig bleiben. Am besten funktioniert das bei knapp über Körpertemperatur – überprüfen Sie das am einfachsten mit einem Bratenthermometer. Trennt sich Ihre Beurre blanc bei der Zubereitung, haben Sie sie bei zu hoher Temperatur aufgeschlagen. Hier kann ein zusätzlicher Emulgator wie Xanthan die Sauce retten.