Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Rezeptsammlungen

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Bayrisch Kraut

Bayrisch Kraut

Sie suchen nach der perfekten Beilage zu ihrem Braten, Ragout oder einem anderen Schmorgericht? Probieren Sie unbedingt unser Bayrisch-Kraut-Rezept aus. Weißkohl trifft Speck, aromatische Gewürze und den entscheidenden Spritzer Essig. Tradition in Perfektion!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

  • 1 kg Weißkohl

  • 2 Zwiebel

  • 150 g Schinkenspeck

  • 2 EL Butterschmalz

  • 2 EL Zucker

  • 450 ml Fleischbrühe

  • 1 Lorbeerblatt

  • 1.5 TL Weizenmehl (Type 405)

  • 1 Prise Salz

  • 1 Prise Pfeffer

  • 1 TL Kümmel

  • 2 EL Apfelessig

Zubereitung
  1. 1

    Kohl von äußeren Blättern befreien, waschen, vierteln und den Strunk herausschneiden. Kohlviertel in mundgerechte Streifen schneiden. Zwiebel pellen und fein würfeln. Schinken in kleine Würfel schneiden.

  2. 2

    Schmalz in einem großen Topf erhitzen. Speck auslassen. Zwiebeln zugeben und mit anschwitzen. Mit Zucker bestreuen und unter Rühren karamellisieren lassen. Kohl hinzugeben, mit den übrigen Zutaten vermengen und ebenfalls mit anschwitzen.

  3. 3

    Mit Brühe ablöschen, Lorbeerblatt zugeben und für 30-40 Minuten abgedeckt bei geringer Hitze weich schmoren.

  4. 4

    Mehl mit 3 EL Wasser anrühren und die Brühe damit abbinden. Mit Salz, Pfeffer, Kümmel und Apfelessig abschmecken.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 779kJ 9%

    Energie

  • 186kcal 9%

    Kalorien

  • 22g 8%

    Kohlenhydrate

  • 7g 10%

    Fett

  • 13g 26%

    Eiweiß

Bayrisch-Kraut-Rezept: mit Speck und Kümmel

Den Weißkohl als Basis teilen sich Sauer- und Bayrisch Kraut. Auch Kümmel kommt bei beiden Gerichten gern zum Einsatz. Gerade bei einem original Bayrisch-Kraut-Rezept. Danach gehen beide Varianten jedoch getrennte Wege. Während Sauerkraut fermentiert ist, dünsten Sie den Weißkohl, ehe Sie ihn in Brühe köcheln lassen. Für unsere Variante karamellisieren Sie Zwiebeln und Speck, was dem Gericht eine leichte Süße gibt. Perfekt!

Der Speck ist übrigens für das Originalrezept unerlässlich. Unser Rezept für Bayrisch Kraut mit Weißkraut macht da keine Ausnahme. Ein Vorteil gegenüber Sauerkraut: Es steht in nicht einmal 90 Minuten auf dem Tisch. Sauerkraut benötigt wegen des Fermentierungsprozesses fast drei Tage, ehe Sie sie genießen können.

Diese Zutaten dürfen nicht fehlen

Kompliziert ist unser Rezept für Bayrisch Kraut nicht. Zumal es einigen simplen, gleichzeitig effektiven Regeln folgt. Kümmel findet sich beispielsweise aus bestem Grund in vielen Weißkohlgerichten: Er reduziert den blähenden Effekt. Gleiches gilt für Apfelessig, das außerdem eine süßliche Säure liefert, die alle Aromen wunderbar ausbalanciert. Lorbeer ergänzt die anderen Geschmacksnuancen wiederum. So erhalten Sie eine perfekte Beilage, die gut zu dunklen Soßen und Klößen passt.

Übrigens führt der Name ein wenig in die Irre: Bayrisch Kraut ist keine rein bayerische Spezialität. Prominent vertreten ist es in der Küche des Freistaats dennoch. Kombinieren Sie es daher ruhig einmal mit einem unserer anderen bayerischen Rezepte. Lecker schmeckt außerdem unser Krautsalat mit Speck.