Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Regionale Lebensmittel – Das Gute liegt so nah!

Qualität aus der Heimat, und das zu jeder Saison: Mit unseren Produkten aus der Region kommt täglich nicht nur Gutes auf den Tisch – heimischer Anbau ist auch gut für die Umwelt. Erfahren Sie hier, welche Vorteile regional produzierte Lebensmittel haben und worauf Sie beim Einkauf achten können.

Regionale Produkte: Auch der Umwelt schmeckt’s

Tun Sie der Umwelt was Gutes: Mit dem Einkauf von regionalen Lebensmitteln kann jeder einen aktiven Beitrag zum Klima- und Umweltschutz leisten – denn regionale Produkte haben es weniger weit als solche, die aus fremden Ländern lange Transportwege hinter sich bringen müssen. Das spart Ressourcen und verringert den CO2-Ausstoß. Insbesondere im Vergleich zu Flugwaren ist der Treibstoff-Bedarf bei Produkten aus der Region um ein Vielfaches geringer.

Ein weiterer Vorteil: Obst und Gemüse, das in seiner jeweiligen Saison angebaut und geerntet wird, kommt in der Regel auch ohne Gewächshäuser aus, die zum Beispiel durch Beheizung viel Energie verbrauchen – ein weiteres Plus für die Umwelt!

Saisonales Obst und Gemüse aus der Region

Exotische Früchte bringen Abwechslung und Genuss in unsere Küchen. Aber auch in deutschen Regionen gibt es ganz besondere Produkte, die oftmals typisch sind für ihre jeweilige Region und voller Vorfreude erwartet werden: die ersten Äpfel der neuen Ernte vom Bauern um die Ecke, die blütenweißen Spargelstangen, die beim Aneinanderreiben so schön quietschen oder der verführerische Duft frischer Erdbeeren. So soll Obst und Gemüse aus regionalem Anbau sein! Die Früchte aus dem Umland sind zudem besonders wertvoll, da weniger Nährstoffe durch lange Transportwege verloren gehen.

Im Winter locken erntefrische Gemüsesorten wie Pastinaken, Brokkoli oder Bohnen, die sich hervorragend für kräftige Eintöpfe eignen, ab April genießen wir feldfrische Spargelspitzen im Salat und im Spätsommer versüßen Zwetschgen allerlei Kuchen und Kompotte: Bei regionalem Obst und Gemüse können Sie sich sicher sein, keine Highlights der Saison zu verpassen. Außerdem genießen Sie regionales Obst und Gemüse immer zum optimalen Reifezeitpunkt, also dann, wenn die Früchte ihr Aroma am stärksten entfalten.

Wann welches Obst und Gemüse Saison hat, erfahren Sie in unserem Saisonkalender.

Der perfekte Nachhaltigkeitsdreiklang: Bio. Regional. Saisonal.

Wenn Lebensmittel dann noch aus ökologischer Landwirtschaft stammen, ist der Nachhaltigkeitsdreiklang perfekt. Denn im Bio-Anbau verzichtet man zum Beispiel auf chemisch-synthetische Pflanzenschutzmittel und achtet darauf, dass die Böden u.a. durch abwechslungsreiche Fruchtfolgen geschont und fruchtbar gehalten werden.

Hier mehr über die Umweltvorteile von Bio-Lebensmitteln erfahren!