Wir lieben Lebensmittel
Mein Markt & Angebote
Angebote entdeckenMarkt wählen
  • Jobs bei EDEKA
  • Unsere Marken
  • Gewinnspiele
  • Nachhaltigkeit
Rezepte
Alkoholfreie Erdbeerbowle
Alkoholfreie Erdbeerbowle
Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Rezepte entdecken
Rezeptsammlungen
Rezeptsammlungen

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Alle Genussthemen
Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Bewusste Ernährung
  • Nährstoffe
  • Abnehmen
  • Unverträglichkeiten
  • BMI-Rechner
  • EDEKA Drogerie
Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Alles zu Ernährungsformen
Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Alle Lebensmittel

Pflanzen vor Frost schützen: Hausmittel, Zeitpunkt, frostempflindliche Arten

Stehen die kalten Monate an, stellt sich die Frage, wie Sie auch ohne Gewächshaus und viel Aufwand Pflanzen vor Frost schützen. Hausmittel wie Zeitungspapier, Plastikflaschen oder Laub können dabei helfen. Lesen Sie hier alles Wissenswerte.

Wann Pflanzen vor Frost zu schützen?

Gerade junge Pflanzen sind oft noch auf Frostschutz angewiesen.
Ab welcher Temperatur Sie Pflanzen gegen Frost abdecken sollten, lässt sich nicht pauschal sagen. Im Herbst oder Frühjahr gekaufte Pflanzen, deren Wurzeln noch nicht richtig ausgetrieben haben, können beispielsweise frostempfindlich sein – auch wenn sie winterhart sind und eigentlich gar keinen Frostschutz benötigen würden. Grundsätzlich sollten Sie ab Herbst damit beginnen, Pflanzen gegen Kälte zu schützen. Steht der erste Frost an, suchen Sie sich die passenden Hausmittel und machen Ihre Pflanzen winterfest.

Wie kann ich Pflanzen im Winter schützen?

Grundsätzlich gilt: Der Schutz von Pflanzen vor Frost ist im Normalfall weder aufwändig noch kompliziert. Meistens genügt es bereits, sie einfach abzudecken – z. B. mit einem Vlies (weitere Tipps folgen unten). Besonders empfindliche Exemplare können Sie auch im Haus bzw. in der Wohnung aufbewahren. Wollen Sie Jungpflanzen vor Frost schützen, kann es sein, dass Sie auch Blüten gegen die Kälte wappnen müssen. Dabei genügt ebenfalls häufig das Abdecken. Bei Obstbäumen kann das natürlich etwas komplizierter sein. Winterschutz für Pflanzen in Kübeln und Blumenkästen ist dagegen unkomplizierter: schlicht, weil sie kleinere Flächen abdecken müssen, wenn Sie auf der Terrasse oder auf dem Balkon anpflanzen.

Welche Pflanzen vor Frost schützen?

Natürlich wollen Sie vor allem empfindliche Pflanzen vor Frost schützen. Dazu zählen neben Jungpflanzen Balkonpflanzen, zudem Topf- und Kübelpflanzen. Arten aus tropischen Regionen machen Sie, wie Rosen, Magnolien, Hortensien, Hibiskus, Lavendel und Rosmarin, ebenfalls winterfest. Dazu kommen Pflanzen mit einer Winterhärtezone von 6 oder höher sowie Gemüsepflanzen, die als frostempfindlich ausgewiesen sind, und Kräuter. Erfahren Sie von unseren EDEKA-Experten zusätzlich, welches Gemüse sich gut im eigenen Garten anbauen lässt.
Benötigen Sie noch mehr Inspiration?

Weitere Informationen zu Nachhaltigkeits-Themen, Rezepttipps und Angebote finden Sie wöchentlich in unserem Newsletter! Jeden Mittwoch bekommen Sie tolle Experten-Tipps und Kochideen.

Pflanzen schützen vor Frost: Hausmittel

Vlies ist ein beliebtes Hausmittel. Es schützt vor niedrigen Temperaturen, lässt genügend Licht durch, während es Verdunsten durch Sonne verhindert. Zudem gewährleistet es die Sauerstoffversorgung, ein essenzieller Punkt. Weitere Hausmittel, um Pflanzen vor Frost zu schützen, sind:
  • Um die Pflanzenerde vor Frost zu schützen, wickeln Sie das Pflanzengefäß dick in Zeitungspapier ein und geben es danach in Sackleinen oder Jutestoff.
  • Indem Sie eine Plastikflasche aufschneiden, können Sie mit dem unteren Teil ein Gewächshaus nachbauen, das Sie nachts über die Pflanze stülpen. Tagsüber benötigt die Pflanze Sauerstoff.
  • Die Veredelungsstellen von Rosen können Sie mit Fichten- oder Tannenreisig abdecken. So entsteht ein Isolationseffekt. Biegen Sie die kleinen Zweige dabei etwas und stecken Sie sie ineinander, sodass ein kleines Zelt entsteht.
  • Mit einer Schicht Laub, Rindenmulch und Stroh können Sie Wurzeln im Boden gegen Kälte schützen. Unsere EDEKA-Experten verraten außerdem, was es mit Backpulver als Dünger auf sich hat.
Was ist typisches Wintergemüse?

Für eine saisonale und regionale Ernährung: Diese Gemüsesorten werden im Winter geerntet – oder sind durch die richtige Lagerung den ganzen Winter über genießbar.