Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Gemüse auf dem Balkon anpflanzen: Tipps für Auswahl und Pflege

Töpfe, Kübel oder ein Gemüsebeet auf dem Balkon sind schnell mit Kräutern, Salat, Tomaten oder Obst bepflanzt – und belohnen den Hobbygärtner mit einer leckeren Ernte. Lesen Sie, welche Sorten sich eignen und worauf Sie bei der Pflege achten sollten.

Frisch und lecker: Gemüse vom Balkon

Blätter der Zitronenverbene in Nahaufnahme
Zitronenverbene wachsen besonders gut an sonnigen Stellen

Aussäen oder ein paar Pflanzen setzen, düngen, gießen und schon bald genießen: Der Anbau von Gemüse auf dem eigenen Balkon kann sehr einfach sein – wenn man die richtigen Sorten wählt und sie gut pflegt. Das A und O für die Auswahl ist die Ausrichtung des Balkons. Knallt bei einer Südausrichtung die pralle Sonne auf die Dachterrasse, vertragen das nicht alle Gemüsepflanzen. Sonnenliebende Kräuter wie die Zitronenverbene oder auch Tomaten fühlen sich hier pudelwohl. Umgekehrt gibt es Sorten speziell für schattige Balkone. Lassen Sie sich am besten im Gartencenter beraten oder machen Sie sich auf einschlägigen Internetseiten schlau. Ein weiterer wichtiger Punkt ist der Platz: Als Gemüse auf dem Balkon eignen sich Sorten, die keine großen Kübel brauchen. Rankendes Gemüse wie Bohnen sollten Raum nach oben haben. Den Nachbarn zuliebe sollten Sie auch daran denken, dass überschüssiges Wasser beim Gießen auf den darunterliegenden Balkon tropfen kann.

Gemüse auf dem Balkon säen, setzen, pflanzen

Tomaten wachsen sehr gut auch in dem kleinen Balkon-Gemüsegarten

Sind die passenden Gemüsesorten gefunden, geht es ans Pflanzen. Möchten Sie im Frühjahr selbst ansäen, sollte für die Anzuchttöpfe ein Platz drinnen oder in einem kleinen Gewächshaus vorhanden sein. Im Sommer können Sie Salate und anderes Gemüse dann im Freien jederzeit ziehen. Sie können aber auch Jungpflanzen bzw. Setzlinge kaufen und sich so die Anzucht sparen. Achten Sie darauf, für jede Gemüsesorte die empfohlene Erde zu verwenden und eine Ablauföffnung im Topf für das überschüssige Gießwasser frei zu halten. Bei Pflanzen, die viel Wasser brauchen, können Sie die Töpfe auch auf ein paar Holzlatten stellen und so für eine Belüftung von unten sorgen. Auch eine Schicht Blähton im unteren Bereich des Pflanzgefäßes leistet gute Dienste. Grundsätzlich gut als Balkongemüse geeignet sind

  • Radieschen
  • Bohnen
  • Karotten
  • Zuckererbsen
  • Gurken
  • Tomaten
  • Paprika
  • Pflücksalate

Pflege ist mehr als Bewässerung

Buntes Gemüse in der Ernährung
Wer viel sät und gießt, wird mit einer reichen Ernte belohnt

Gießen und Düngen sind die wichtigsten Pflegeaufgaben beim Balkongärtnern, viele Pflanzen müssen aber auch vereinzelt oder entgeizt werden. Das heißt, es werden überschüssige Jungpflänzchen aussortiert und Nebentriebe entfernt, damit die Früchte groß und kräftig werden. Am besten legen Sie sich für jedes Gemüse auf Ihrem Balkon eine Pflegeanleitung zurecht, die Sie im Urlaub auch den Nachbarn geben können. Haben Sie alles richtig gemacht, ist eine reichhaltige Ernte Lohn der Mühen. Ist zu viel auf einmal reif, gibt es verschiedenste Möglichkeiten für die Konservierung. Sie können Kräuter wie Minze trocknen, Obst und Gemüse lassen sich einkochen, einmachen oder einfrieren. So haben Sie auch im Winter noch etwas von Ihrem kleinen Gemüsegarten auf Balkonien.