Wir lieben Lebensmittel
Mein Markt & Angebote
Angebote entdeckenMarkt wählen
  • Jobs bei EDEKA
  • Unsere Marken
  • Gewinnspiele
  • Nachhaltigkeit
Rezepte
Veganes One-Pot-Chili
Veganes One-Pot-Chili
Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Rezepte entdecken
Rezeptsammlungen
Rezeptsammlungen

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Alle Genussthemen
Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Bewusste Ernährung
  • Nährstoffe
  • Abnehmen
  • Unverträglichkeiten
  • BMI-Rechner
  • EDEKA Drogerie
Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Alles zu Ernährungsformen
Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Alle Lebensmittel
Butternut-Suppe

Warum läuft Silber schwarz an und wie bekommt man es wieder sauber?

Zur Feier des Tages holen Sie das gute Silberbesteck aus dem Schrank, dann der Schreck: Es hat sich unschön verfärbt. Warum Silber anläuft und was Sie dagegen tun können, erfahren Sie hier.

Wieso Silber schwarz wird

Ob Schmuck, das berühmte Tafelsilber oder andere Kostbarkeiten aus dem Edelmetall: Oft stellt sich die Frage "Warum läuft Silber an der Luft schwarz an?". Verantwortlich ist eine chemische Reaktion des Silbers mit Schwefelverbindungen in der Luft. Sie setzen einen Oxidationsprozess in Gang, der Silbersulfid entstehen lässt. Es verfärbt das edle Essbesteck unansehnlich schwarz. Das lässt sich jedoch vermeiden. Zum einen bleibt Silber durch häufigen Gebrauch blank, weil die Patina abgerieben wird. Zum anderen lässt es sich so lagern, dass es weniger stark oder gar nicht oxidiert. Wickeln Sie Ihr Silberbesteck in ein Samttuch ein, ist schon viel gewonnen. Legen Sie ein Stück Kreide oder eine Schale Salz in der Schublade dazu, binden diese Hausmittel den Schwefelwasserstoff aus der Luft. Noch effektiver ist der komplette Sauerstoffentzug durch das Einschweißen des Silbers in Folie.

Verfärbt sich Sterling-Silber und wie ist es mit anderen Legierungen?

Falls Sie sich fragen, welches Silber nicht anläuft: Tatsächlich gibt es bestimmte Arten – allerdings nicht Sterling-Silber –, die nicht davon betroffen sind. Hierbei handelt es sich um Edelmetall, das mit einer Schutzschicht aus galvanischem Rhodium überzogen ist. Auch Anteile an Palladium oder Germanium in einer Silberlegierung stoppen den Oxidationsprozess, sind allerdings sehr teuer. Weitaus günstiger ist es, das Anlaufen mit unseren Tipps von vornherein zu vermeiden oder das angelaufene Silber zu reinigen.

Mit diesen Hausmitteln glänzt Ihr Silber wieder schön

Die Säuberungsaktion ist dabei gar nicht so aufwändig, wie Sie vielleicht denken. Ein Reinigungsbad und anschließendes Polieren genügen. Dazu gießen Sie heißes Wasser mit Salz, Natron, Essig oder Zitronensäure in eine Schüssel oder einen Topf bzw. erhitzen es darin. Legen Sie anschließend ein Stück Alufolie auf den Boden des Gefäßes und darauf Ihr schwarz angelaufenes Silber – es muss Kontakt zu der Alufolie haben. Nach einiger Zeit verschwindet die Patina durch eine elektrisch-chemische Reaktion und Sie brauchen das Edelmetall nur noch trocken zu polieren. Um Reste des Silbersulfids zu entfernen, können Sie ein einfaches Putzmittel selber machen: Verreiben Sie Zahnpasta ohne Schleifpartikel oder Backpulverpaste mit einer weichen Bürste auf dem edlen Besteck, Schmuck oder Geschirr und polieren Sie das Hausmittel nach etwa einer Viertelstunde mit einem fusselfreien Tuch weg. Hat nicht geklappt? Es gibt weitere Hausmittel zum Silberreinigen. Hat Ihr Silber ausgedient, ist es zu schade zum Wegwerfen: Nutzen Sie clevere Upcycling-Ideen, um dem Edelmetall neues Leben einzuhauchen.
Verschiedene Messer auf einem Holzbrett.
Messerkunde: Das richtige Messer zum richtigen Anlass

Wir beantworten Ihre Fragen rund um das Thema Messerarten, wie man sie pflegt und wie die richtige Schneidetechnik funktioniert.