Wir lieben Lebensmittel
Mein Markt & Angebote
Angebote entdeckenMarkt wählen
  • Unsere Marken
  • Gewinnspiele
  • Nachhaltigkeit
  • Karriere bei EDEKA
Rezepte
Spargelsalat mit Erdbeeren
Spargelsalat mit Erdbeeren
Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Rezepte entdecken
Genuss - Tipps & Trends
Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Alle Genussthemen
Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Bewusste Ernährung
  • Nährstoffe
  • Bewusst Abnehmen
  • Unverträglichkeiten
  • Tests & Rechner
  • EDEKA Drogerie
Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Alles zu Ernährungsformen
Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Alle Lebensmittel

Brot einschneiden: Warum und wie geht es am besten?

Dass man Brot vor dem Backen einschneiden sollte, wissen viele. Aber warum eigentlich? Wir verraten Ihnen, was das Einritzen der Teiglinge bewirkt, welches Werkzeug sich eignet und wie Sie Muster ins Brot einschneiden.

Brot richtig einschneiden

In vielen Backrezepten steht, dass Sie den Teig für Brot oder Brötchen einschneiden sollten, bevor er in den Backofen wandert. Das sieht zwar im fertigen Gebäck hübsch aus, hat aber in erster Linie einen ganz praktischen Hintergrund. Da beim Backen Gase – beispielsweise aus dem Teig von Kürbisbrot entweichen –, braucht es ein "Ventil". Und genau diese Art von Ventil bilden die Schnitte. Verzichten Sie auf das Einschneiden von Brot, reißt es beim Backen eventuell unkontrolliert auf. Das Ergebnis sind unschöne Gebilde, wie Sie vielleicht auch schon einmal aus Ihrem Backofen kamen. Das lässt sich vermeiden, wenn die Teiglinge zum einen lange genug zur Gare stehen konnten und zum anderen richtig eingeschnitten wurden. Ihr Hefeteig geht nicht auf? Lesen Sie hilfreiche SOS-Tipps in unserem Expertenwissen nach.

Brot einfach oder kunstvoll einschneiden

Je nach Brot-Rezept sehen die Schnitte anders aus. Sie können kreuzförmig über den Laib gehen – so lässt sich vor allem rundes Brot einschneiden – oder wie bei länglichen Teiglingen quer verlaufen. Bei spitzen Brötchen wird auch gerne ein langer, mittiger Schnitt gesetzt. Wer Brot besonders schön einschneiden möchte, platziert mehrere Quer- und Längsschnitte über Kreuz und schafft so ein Rautenmuster. Auch Spiralen, Blätter, Fischgräten oder kompassartige Formen lassen sich in die Teiglinge bannen. Für welche Brotschnittart Sie sich auch entscheiden, wichtig ist das richtige Werkzeug. Sie können ein scharfes Messer zum Einschneiden des Brots verwenden, besser geeignet ist jedoch ein spezieller Einschneider. Mit der dünnen, gebogenen Klinge gelingen die Schnitte präzise, gleichmäßig und in der richtigen Tiefe. Diese sollte etwa 1 cm betragen.

Schnitttechnik und Backtipps für das perfekte Brot

Brot-Dutch-Oven
Mit unseren Backtipps gelingt Ihnen jedes Brot.

Für die Optik und Funktion der Muster und Schnitte ist auch der richtige Winkel entscheidend. Runde Teiglinge sehen mit einem Einschnittwinkel von 45 Grad schön aus, bei länglichen wie Baguettes genügen 30 Grad. Soll das Brot an den Seiten aufreißen, empfehlen sich 90 Grad. Neben dem Einschneiden von Brot spielen für ein optimales Backergebnis auch die Feuchtigkeit und Temperatur eine große Rolle. Oft gelingt das Gebäck am besten, wenn es bedampft wird. Dafür können Sie die entsprechende Funktion des Ofens nutzen, eine Blumenspritze oder eine feuerfeste Schale mit Wasser auf den Boden stellen. Das Anbacken geschieht in der Regel unter großer Hitze, danach wird die Temperatur herunterreguliert. So wird das Brot außen wunderbar knusprig und innen saftig-weich.

Selbstgebackene Brötchen
Brötchen zu Hause selbst backen

Holen Sie den unwiderstehlichen Duft frischer Brötchen zu sich nach Hause! Unsere Rezepte liefern Tipps und Inspirationen für gelungene Backwerke.