Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Wie muss ich Feldsalat putzen?

Präsentiert von Ihren EDEKA-Experten.

Hier haben unsere EDEKA-Experten mit ihrem geballten Wissen aus den Bereichen Ernährung, Kochen, Gemüse & Obst sowie Fleisch und Wein für Sie Rede und Antwort gestanden.

Wie putzt man Feldsalat richtig?

Zurück
Iskander Madjitov

Iskander Madjitov

Koch-Experte

Mein Bereich

Feldsalat putzen geht einfach: Waschen Sie den Feldsalat gründlich – und nutzen Sie dafür möglichst eiskaltes Wasser. Danach trocknen Sie ihn am besten mit einer Salatschleuder oder alternativ mit einem Küchentuch. Zum Schluss entfernen Sie welke Blätter und feine Wurzelreste mit der Hand oder einem Messer. Jetzt können Sie den geputzten Feldsalat zubereiten und auf vielseitige Art und Weise genießen.

Tipps rund ums Feldsalat putzen, zerkleinern und waschen

Feldsalat hat feines Wurzelwerk, das beim Ernten nicht immer vollständig entfernt werden kann. Deshalb ist es wichtig, dass Sie beim Putzen auf Wurzelreste achten. Auch sorgfältiges Waschen gehört dazu, denn Feldsalat "schießt" nicht in die Höhe wie andere Sorten, sondern hat eine maximale Wuchshöhe von 15 Zentimetern. Die Blätter bleiben also dicht am Boden – und so werden Erde, Sand oder kleine Steine gerne mal mitgeliefert. Um Feldsalat einfach und richtig putzen zu können, gilt daher: Feldsalat erst waschen, dann putzen. Denn dabei wird der grobe Schmutz am besten entfernt. Beim Putzen und Entfernen der Wurzeln können Sie zudem prüfen, ob noch Schmutzreste im Feldsalat enthalten sind. Zerkleinern lässt er sich problemlos mit der Hand.

Frischer Feldsalat – Lagerung und Fitnessfaktor

Feldsalat ist winterhart und wird im Freiland oder Gewächshaus ganzjährig geerntet, bevorzugt aber im Herbst. Knackiger Feldsalat schmeckt am besten, wenn Sie ihn frisch zubereiten. Sie können Feldsalat aber auch im Kühlschrank bis zu drei Tage frisch halten. Dafür wickeln Sie den Feldsalat in ein feuchtes Küchentuch und lagern ihn idealerweise im Gemüsefach.

Der feinblättrige Feldsalat ist nussig-mild im Geschmack und enthält viele Nährstoffe und Vitamine, vor allem Vitamin C. Weitere gesunde Eigenschaften von Feldsalat können Sie übrigens in unserem Expertenwissen nachlesen. Erfahren Sie außerdem, wie Sie Rucola kaufen und lagern.

Tipp: Probieren Sie unser veganes Fitness-Rezept aus. Unser leckerer Feldsalat-Smoothie ist ein gelungener Mix aus Obst und Gemüse. Der Smoothie sorgt für einen vitaminreichen Start in den Tag – und ist in nur 15 Minuten fertig!

War diese Antwort hilfreich?JaNein

Themen, die zu dieser Frage passen.

Keine passende Antwort gefunden? Dann stellen Sie jetzt Ihre Frage!

EDEKA für Sie:

Ihre EDEKA Experten

Experten-Team: 0800 333 52 11*

1000 Fragen, 1000 Antworten


Rezepte