Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Welches Öl verwende ich für Fondue?

Präsentiert von Ihren EDEKA-Experten.

Hier haben unsere EDEKA-Experten mit ihrem geballten Wissen aus den Bereichen Ernährung, Kochen, Gemüse & Obst sowie Fleisch und Wein für Sie Rede und Antwort gestanden.

Welches Öl verwende ich für Fondue?

Zurück
Iskander Madjitov

Iskander Madjitov

Koch-Experte

Mein Bereich

Für Fondue eignet sich nur hoch erhitzbares Pflanzenöl, wie zum Beispiel Sonnenblumenöl und raffiniertes Rapsöl oder auch spezielle Frittierfette. Butterschmalz lässt sich ebenfalls für Fondue verwenden, Butter, Margarine und kaltgepresste Öle wie Olivenöl jedoch nicht. Das Öl muss bei der Zubereitung von Fleisch-Fondue auf bis zu 180 Grad Celsius erhitzt werden und Butter oder Olivenöl würden bei dieser Hitze verbrennen.

Welches Öl passt zu Fleischfondue? Einfach erklärt!

Fleischfondue können Sie mit Öl, Fett oder Brühe zubereiten. Die Auswahl der "Flüssigkeit" spielt insofern eine Rolle, als dass sie Geschmack und Garzustand von Fleisch (und natürlich auch Fisch und Gemüse) beeinflusst. So liefern Erdnussöl und Kokosfett eine eigene Note, wohingegen Sonnenblumenöl und Rapsöl eher geschmacksneutral sind. Deshalb sind diese beiden Öle besonders für Fleischfondue geeignet. So kommt das Eigenaroma des Fleisches gut zur Geltung. Welches Fleisch für Fondue besonders geeignet ist, verraten übrigens unsere Experten. Gleich mal reinlesen!

Tipp: Und wie entsorgt man Fondue-Öl und Fondue-Fett richtig? Das abgekühlte Öl können Sie in PET Flaschen abfüllen und im Restmüll entsorgen. Festes Fett können Sie in Zeitungspapier einpacken und ebenfalls in die Restmülltonne werfen.

Fondue mit Brühe oder Öl? Reine Geschmackssache!

Fondue mit in Fett oder Öl gegartem Fleisch oder Fisch wird als Fondue bourguignonne bezeichnet, da diese Zubereitungsart vermutlich aus Burgund kommt. Die Tradition, Fleisch, Fisch und Gemüse in Brühe zu garen, stammt aus der asiatischen Küche, wie zum Beispiel das beliebte Fondue Chinoise. Mittlerweile gibt es zahlreiche Fondue-Varianten, unter anderem Käsefondue, Weinfondue oder Schokoladenfondue.

Ob Sie klassisches Fondue mit Öl oder Brühe zubereiten, bleibt Ihren geschmacklichen Vorlieben überlassen. Bei Fondue mit Öl wird das Fleisch aromatisch geröstet, in Brühe wird Fleisch und Fisch nur gekocht. Wer Fondue in etwas leichterer Variante genießen möchte, dem empfiehlt sich Fondue mit Brühe, da die Zutaten weniger Fett annehmen. Unser Tipp: Einfach ausprobieren! Tolle Ideen zu Fondue finden Sie bei unseren abwechslungsreichen Fondue-Rezepten. Wir wünschen guten Appetit!

War diese Antwort hilfreich?JaNein

Themen, die zu dieser Frage passen.

Keine passende Antwort gefunden? Dann stellen Sie jetzt Ihre Frage!

EDEKA für Sie:

Ihre EDEKA Experten

Experten-Team: 0800 333 52 11*

1000 Fragen, 1000 Antworten


Rezepte


Probieren Sie doch mal ...