Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Was muss man beim Krabbenpulen beachten?

Präsentiert von Ihren EDEKA-Experten.

Hier haben unsere EDEKA-Experten mit ihrem geballten Wissen aus den Bereichen Ernährung, Kochen, Gemüse & Obst sowie Fleisch und Wein für Sie Rede und Antwort gestanden.

Was muss man beim Krabbenpulen beachten?

Zurück
Kevin von Holt

Kevin von Holt

Koch-Experte

Mein Bereich

Besonders wichtig ist zunächst, die Krabben recht bald nach dem Kauf zuzubereiten und zu verzehren. Da sie wie andere Meeresfrüchte recht schnell verderben, muss auf die Einhaltung der Kühlkette geachtet werden. Mit ein wenig Übung gelingt das Krabbenpulen dann ganz einfach. Halten Sie die Krabbe am Kopf zwischen Daumen und Zeigefinger fest, ohne sie zu zerdrücken. Greifen Sie mit der anderen Hand das Krabbenhinterteil und drehen Sie es vorsichtig, bis der Panzer aufbricht. Anschließend ziehen Sie die hintere Panzerhälfte behutsam ab, bevor Sie das Krabbenfleisch mit Fingerspitzengefühl aus dem Kopf der Krabbe herauslösen.

Frische und ungepulte Krabben erhalten Sie während der Hochsaison von August bis Oktober. Bedenken Sie, dass die Fleischmenge nach dem Pulen nur etwa ein Drittel des ursprünglichen Gewichts ausmacht. Sollen mehrere Gäste satt werden, kaufen Sie also eine ausreichend große Menge. Tipp: Werfen Sie die Schalen nach dem Krabbenpulen nicht weg – daraus können Sie zum Beispiel noch eine Krabbensuppe zubereiten. Das Fleisch lässt sich zum Beispiel zu einem köstlichen Nordseekrabbensalat verarbeiten.

War diese Antwort hilfreich?JaNein

Themen, die zu dieser Frage passen.

Keine passende Antwort gefunden? Dann stellen Sie jetzt Ihre Frage!

Ihre Frage wird an unsere Experten und ihr Team weitergeleitet und so schnell wie möglich beantwortet. Ihre Nachricht und Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

Damit wir Ihnen die Antwort zusenden können, benötigen wir Ihren Namen sowie Ihre E-Mail-Adresse.

Einverständniserklärung

Vielen Dank für Ihre Frage! Wir melden uns bald bei Ihnen.

Schließen

EDEKA für Sie:

Ihre EDEKA Experten

Experten-Team: 0800 333 52 11*

1000 Fragen, 1000 Antworten


Rezepte


Probieren Sie doch mal ...