Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Warum ist fisch kein fleisch

Präsentiert von Ihren EDEKA-Experten.

Hier haben unsere EDEKA-Experten mit ihrem geballten Wissen aus den Bereichen Ernährung, Kochen, Gemüse & Obst sowie Fleisch und Wein für Sie Rede und Antwort gestanden.

Warum ist Fisch kein Fleisch?

Zurück
Birthe Wulf

Birthe Wulf

Ernährungs-Expertin

Mein Bereich

Die vegetarische Ernährung ist eine vorwiegend pflanzliche. Was Vegetarier im Allgemeinen eint, ist der Verzicht auf Fleisch und Geflügel. Manche Vegetarier essen jedoch Fisch, was sie laut Definition zu Pescetariern macht. Aber warum eigentlich gilt Fisch nicht als Fleisch? Und ist Fisch die gesündere Alternative zu Fleisch? Erklärungen dazu finden Sie hier!

Weder Fisch noch Fleisch – oder doch mit Fisch?

Die Gründe für einen vegetarischen Lebensstil sind so vielfältig wie individuell. Von Vorteil ist, dass eine rein oder vorwiegend pflanzliche Ernährung viel Gemüse, Kräuter, Obst und Nüsse enthält – also Lebensmittel, die sich generell betrachtet positiv auf das Wohlbefinden auswirken können. Für kompletten Fleischverzicht gibt es ebenfalls viele Beweggründe. Die geläufigsten sind religiöse, ethische und ökologische Motive.

Fleischverzicht im religiösen Kontext ist eine komplexe Sache – letztlich liegt es an der Auslegung der Glaubenssätze, was als "Fleisch" definiert wird. So gilt im Katholizismus beispielsweise Fisch nicht als Fleisch und kann folglich an Karfreitag verspeist werden. Ethisch betrachtet unterscheidet sich Fisch gemeinhin nicht von Kühen, Schweinen oder Hühnern. Dennoch mag so mancher Vegetarier mehr emotionalen Abstand haben, da Fische nicht mit Schlachthäusern, Lebendtransport und Massentierhaltung in Verbindung gebracht werden.

Fisch ist gesünder als Fleisch: Stimmt das?

Wer kein Fleisch isst, aber Fisch, tut dies mitunter auch aus ernährungsbewussten Gründen, da Fisch hochwertiges Protein, Vitamin D, Jod und wertvolle Omega-3-Fettsäuren liefert – das gilt vor allem für fettreiche Fischsorten wie Makrele, Lachs und Hering. Ob Fisch grundsätzlich gesünder ist als Fleisch, dazu gibt es unterschiedliche Expertisen. Letztlich gilt für beides: Achten Sie auf Herkunft und Qualität z.B. zu erkennen am MSC und ASC Siegel für nachhaltige Fischerei und Fischzucht und genießen Sie bewusst und in Maßen.

Auch der Genuss zählt!

Wenn Sie sich vegetarisch oder pescetarisch ernähren möchten, gibt es zahlreiche Informationen und Fachstellen, die Sie zu Rate ziehen können. Für welchen Ernährungsstil Sie sich letztlich entscheiden – vegetarisch ohne Fleisch und Fisch oder vegetarisch ohne Fleisch, aber mit Fisch: Essen ist immer auch ein Ausdruck von Lebensfreude, und die ist gewiss gut für die Gesundheit!

Legen Sie also die Ratgeber für einen Moment zur Seite und stöbern Sie in unseren Kochrezepten. Dort finden Sie kulinarische Ideen, die Lust auf Neues machen – und Appetit! Wie wäre es zum Beispiel mit unseren abwechslungsreichen Fisch-Rezepten? Tipps zur Weinwahl finden Sie unter "Welcher Wein passt zu Fisch?". Gleich ausprobieren und genießen!

War diese Antwort hilfreich?JaNein

Themen, die zu dieser Frage passen.

Keine passende Antwort gefunden? Dann stellen Sie jetzt Ihre Frage!

EDEKA für Sie:

Ihre EDEKA Experten

Experten-Team: 0800 333 52 11*

1000 Fragen, 1000 Antworten


Rezepte


Probieren Sie doch mal ...