Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Wie kann ich Pizzateig ausrollen?

Präsentiert von Ihren EDEKA-Experten.

Hier haben unsere EDEKA-Experten mit ihrem geballten Wissen aus den Bereichen Ernährung, Kochen, Gemüse & Obst sowie Fleisch und Wein für Sie Rede und Antwort gestanden.

Pizzateig ausrollen: Die Technik entscheidet

Zurück
EDEKA

EDEKA

Koch-Experte

Mein Bereich

Die beste Methode, Pizzateig auszurollen, ist von Hand. Dabei drücken Sie zunächst eine Mulde ins Zentrum des Teiglings, um ihn danach von innen nach außen langsam auszudehnen. Das hilft einerseits, Risse zu vermeiden, andererseits können Sie den Pizzateig so gleichmäßiger und dünn ausrollen. Wichtig ist, dass der Rand jederzeit etwas höher ist. Zudem benötigen Sie Mehl. Viel Mehl. Es verhindert, dass der Pizzateig auf der Arbeitsfläche, an Ihren Händen oder dem Nudelholz kleben bleibt. Denn tatsächlich können Sie auch Letzteres verwenden, um Pizzateig richtig auszurollen. Achten Sie dabei nur darauf, ebenfalls von der Mitte nach außen vorzugehen.

Am Ende stellt sich dabei auch die Frage, ob ausrollen oder -ziehen. Nutzen Sie nur die Hände, formen Sie zunächst eine kreisförmige Mulde. Danach ziehen Sie den Pizzateig durch Drehbewegungen mit beiden Händen auseinander. Professionelle Pizzabäcker werfen ihn am Ende noch zwischen beiden Händen hin und her, wobei sie den Teig ebenfalls in der Luft drehen lassen. An diese Methode sollten Sie sich jedoch erst herantasten. Für den Anfang formen Sie auch ohne finale Wurfeinlage einen dünnen Pizzateig. Noch einfacher gelingt die Zubereitung unserer Pizzabrötchen, für die Sie den Teig einfach rechteckig ausrollen.

Pizzateig richtig ausrollen – den Teig ruhen lassen

Zeit ist ein besonders wichtiger Faktor, wenn Sie Pizza selber machen. Gerade für den Teig. Je nach Rezept müssen Sie ihn bis zu 24 Stunden im Kühlschrank gehen lassen, und selbst für den Fall, dass Sie keinen Hefeteig verwenden, benötigt er vor dem Ausrollen eine Ruhephase. Nehmen Sie den Pizzateig aus dem Kühlschrank, sollten Sie dafür mindestens zehn Minuten einplanen. Gleichzeitig sollten Sie Pizzateig nicht direkt auf dem Blech ausrollen. Am besten nutzen Sie stattdessen die Arbeitsplatte und verfrachten ihn danach vorsichtig auf das Blech. Das bedecken Sie vorab mit Backpapier, auf das Sie zuvor etwas Mehl gestreut haben. Ganz einfach können Sie es sich machen, wenn Sie zum Pizza-Ausrollen eine spezielle Maschine nutzen, die jedoch eher in der Gastronomie Verwendung findet.

War diese Antwort hilfreich?JaNein

Themen, die zu dieser Frage passen.

Keine passende Antwort gefunden? Dann stellen Sie jetzt Ihre Frage!

EDEKA für Sie:

Ihre EDEKA Experten

Experten-Team: 0800 333 52 11*

1000 Fragen, 1000 Antworten


Rezepte


Probieren Sie doch mal ...