Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Kartoffeln kochen: Wie gelingt die Knolle?

Präsentiert von Ihren EDEKA-Experten.

Hier haben unsere EDEKA-Experten mit ihrem geballten Wissen aus den Bereichen Ernährung, Kochen, Gemüse & Obst sowie Fleisch und Wein für Sie Rede und Antwort gestanden.

Kartoffeln kochen: Wie gelingen Salzkartoffeln am besten?

Zurück
EDEKA

EDEKA

Koch-Experte

Mein Bereich

Kartoffeln kochen: eine Anleitung

Um Kartoffeln zu kochen, benötigen Sie nur Wasser und Salz. Entscheidend ist außerdem die Art der Kartoffeln. Zum Verzehr am Stück kochen Sie (vorwiegend) festkochende Kartoffeln, da diese bissfest bleiben. Mehlig kochende Kartoffeln zerfallen bei der Zubereitung schneller und eignen sich daher eher für Kartoffelbrei. Bliebt die Frage, ob Sie die Knollen geschält oder mit Schale ins Wasser legen. Wenn Sie Salzkartoffeln kochen, wählen Sie Variante Nummer eins. Pellkartoffeln werden – wenn überhaupt – erst nach dem Kochen geschält. Besonders einfach lässt sich die Schale in rohem Zustand mit einem Sparschäler entfernen. Befreien Sie die Knolle zuvor von Erdresten sowie anderem Schmutz und schneiden Sie dunkle Stellen oder Augen heraus, bevor Sie die Kartoffeln kochen.

Kartoffeln kochen: mit Salz, in kaltem Wasser

Achten Sie darauf, dass die Kartoffeln etwa gleich groß sind, und schneiden Sie größere Exemplare gegebenenfalls in Stücke. Andernfalls sind die kleineren Exemplare bereits gar, während die größeren Knollen noch roh sind. Tatsächlich geben Sie sie danach nicht in bereits kochendes Wasser. Kartoffeln kochen Sie in kaltem Wasser. Sprudelt es bereits, verkleistert die Stärke außen, und die Knollen können nicht gleichmäßig garen. Geben Sie die Kartoffeln in einen Kochtopf und füllen Sie so viel Wasser hinein, bis das Gemüse vollständig bedeckt ist. Auf ein Kilogramm Kartoffeln geben Sie etwa eineinhalb Teelöffel Salz hinzu. Sobald das Wasser mit den Salzkartoffeln kocht, drehen Sie die Hitze des Herds auf mittlere Stufe herunter. Die Kartoffeln müssen dann etwa 20 Minuten köcheln. Insgesamt hängt es aber auch von der Größe der Knollen ab, wie lange lang Sie Kartoffeln kochen. Übrigens: Dass Kartoffeln keimen, bedeutet nicht zwingend, dass Sie sie nicht mehr verwenden können. Manchmal genügt es, entsprechende Stellen großzügig herauszuschneiden. Weitere Informationen zur Frage, ob Sie keimende Kartoffeln noch essen dürfen, erfahren Sie von unserem EDEKA-Experten.

Kartoffeln kochen: der Gartest

Wenn Sie Kartoffeln kochen, ist die exakte Temperatur zweitrangig. Um zu überprüfen, ob sie gar sind, nehmen Sie ein Messer und stechen damit in eine Knolle hinein. Gleitet sie leicht wie Butter von der Klinge herunter, ist sie fertig. Anschließend gießen Sie das Wasser ab. Bevor Sie die Salzkartoffeln zum Beispiel als Beilage zu Koteletts, unseren Eiern in Senfsoße oder Schollenfilets servieren, lassen Sie sie einen Moment ausdampfen. Sofern von den Salzkartoffeln noch Reste übrig bleiben, lassen sich diese wieder verwerten. Schneiden Sie sie beispielsweise in Scheiben, rösten Sie sie mit Öl in der Pfanne und machen Sie daraus Bratkartoffeln. Oder Sie verarbeiten die Reste mit weiterem Gemüse und etwas Käse zu einem Auflauf.

War diese Antwort hilfreich?JaNein

Themen, die zu dieser Frage passen.

Keine passende Antwort gefunden? Dann stellen Sie jetzt Ihre Frage!

EDEKA für Sie:

Ihre EDEKA Experten

Experten-Team: 0800 333 52 11*

1000 Fragen, 1000 Antworten


Rezepte


Probieren Sie doch mal ...