Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Kann man rohe Kartoffeln essen?

Präsentiert von Ihren EDEKA-Experten.

Hier haben unsere EDEKA-Experten mit ihrem geballten Wissen aus den Bereichen Ernährung, Kochen, Gemüse & Obst sowie Fleisch und Wein für Sie Rede und Antwort gestanden.

Kann man rohe Kartoffeln essen?

Zurück
Reiner Ley

Reiner Ley

Obst- & Gemüse-Experte

Mein Bereich

Unter bestimmten Voraussetzungen können Sie geringe Mengen roher Kartoffeln verzehren. Aber: Rohe Kartoffeln in der Schwangerschaft zu essen, ist nicht empfehlenswert. Genauso sollten kleine Kinder und Menschen mit empfindlichem Magen auf das ungekochte Nachtschattengewächs der Gesundheit zuliebe verzichten.

Diese Gefahren drohen beim Essen roher Kartoffeln

Ob als Kartoffelrose, Pommes oder Gratin: Gekochte Erdäpfel sind in der Küche unverzichtbar. Und die rohe Variante? Möchten Sie Tomaten, Paprika und Pastinaken roh essen, ist das vollkommen unbedenklich. Bei Erdäpfeln sieht die Sachlage dagegen anders aus.

Ob Magenbeschwerden, Übelkeit, Fieber oder Bewusstseinsstörungen: Der Verzehr roher Kartoffeln kann leichte bis schwere gesundheitliche Folgen nach sich ziehen. Grund hierfür sind zwei Faktoren.

  • Rohe Erdäpfel enthalten viel schwer bekömmliche Stärke, die Sie erst durch den Kochvorgang in verdauliche Kohlenhydrate umwandeln.
  • Rohe Kartoffeln und Solanin: Ungekochte Erdäpfel enthalten im Gegensatz zur gegarten Variante besonders viel Solanin. Diese chemische Verbindung dient dem Nachtschattengewächs als natürlicher Schutz gegen Schimmel und Schädlinge – und ist für Menschen in großen Dosen giftig. Und: Rohe Kartoffeln sind auch für Tiere potenziell gefährlich. Halten Sie Hund und Katze also von dem Lebensmittel fern!
Im Übrigen ist auch der Geschmack roher Kartoffeln eher abschreckend. Die ungekochten Erdäpfel schmecken durch die Stärke und das enthaltene Solanin nämlich mehlig und bitter.

Unter diesen Umständen können Sie rohe Kartoffeln essen

Rohkost-Fans verfeinern Gerichte gerne mit rohen Kartoffeln und die ungekochte Knolle gilt als Hausmittel gegen Sodbrennen. Wie verzehren Sie rohe Erdäpfel in Fällen wie diesen sicher? Beachten Sie hierfür folgende Tipps!

  • Schälen Sie die Kartoffeln und schneiden Sie Keimstellen großzügig weg. Unter der Schale und an den grünen Stellen bildet die Kartoffel nämlich besonders viel Solanin.
  • Essen Sie nur sehr frische und dunkel gelagerte Ware. Die Knollen bilden nämlich von Tag zu Tag mehr Solanin, das durch Sonneneinstrahlung außerdem gefördert wird. Und falls Sie sich schon mal gefragt haben: Kartoffeln kaufen und lagern, worauf sollte man achten? Auch hierfür haben wir die Antwort.
  • Verzehren Sie rohe Kartoffeln nur in kleinen Mengen. Hier gilt: Ab einer Menge von drei Kilogramm ist für einen Erwachsenen das Essen roher Kartoffeln giftig.

Sie können die Knollen also – mit Einschränkungen - roh verzehren. Für einen unbeschwerten und gesunden Genuss empfehlen wir Ihnen jedoch, Ihre Kartoffeln vor dem Verzehr zu kochen. So können Sie diese zu vielfältigen leckeren Gerichten wie Kartoffelgratin oder Kartoffelsalat verarbeiten. Auch als Ofenkartoffel oder Kartoffelbrei stellen gekochte Kartoffeln eine gut bekömmliche Sättigungsbeilage dar. Probieren Sie eines unserer vielen, leckeren Kartoffelrezepte!

War diese Antwort hilfreich?JaNein

Themen, die zu dieser Frage passen.

Keine passende Antwort gefunden? Dann stellen Sie jetzt Ihre Frage!

EDEKA für Sie:

Ihre EDEKA Experten

Experten-Team: 0800 333 52 11*

1000 Fragen, 1000 Antworten


Rezepte


Probieren Sie doch mal ...