Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Brot frisch halten und länger genießen

Präsentiert von Ihren EDEKA-Experten.

Hier haben unsere EDEKA-Experten mit ihrem geballten Wissen aus den Bereichen Ernährung, Kochen, Gemüse & Obst sowie Fleisch und Wein für Sie Rede und Antwort gestanden.

Brot frisch halten: Gutes Brot ist mehrere Tage haltbar

Zurück
Birthe Wulf

Birthe Wulf

Ernährungs-Expertin

Mein Bereich

Gutes, handwerklich hergestelltes Brot schmeckt richtig gelagert mehrere Tage lang. Die Kruste des Brots ist dabei der beste Schutz für das Backwerk. Folgende Tipps sollten Sie beim Aufbewahren von Brot immer beachten:

Brotbehälter aus Ton- oder Steingut sind am besten geeignet. Durch das offenporige Material kann Feuchtigkeit gut entweichen und bei Bedarf auch wieder zurückkommen. Der optimale Feuchtigkeitsaustausch im Brotkasten verhindert Schimmelbildung und das Austrocknen.

● Ohne Brotkasten können Sie Ihr Brot auch in gut belüfteten Brotsäcken aus Stoff oder Bienenwachstuch frisch halten.

● Krümel sind ein guter Nährboden für Schimmelpilze. Waschen Sie den Brotkasten etwa einmal in der Woche mit Essig aus.

● Zimmertemperatur ist die beste Lagerungstemperatur für Brot. Im Kühlschrank ist es zu kalt und zu trocken für das Brot und es wird schnell altbacken.

● Legen Sie das Brot immer auf die Schnittkante, so wird das Austrocknen der Krume – also des Inneren des Brots – bestmöglich verzögert.

● Brote mit einem hohen Roggenanteil, Vollkornbrote und Sauerteigbrote können Feuchtigkeit besser halten und bleiben deshalb länger frisch als reines Weizenbrot.

Weizenbrot hält bis zu zwei Tage.

Weizenmischbrot hält zwei bis vier Tage.

Roggenmischbrote halten bis zu drei Tage.

Roggenbrot bleibt vier bis sechs Tage frisch.

Schrot- und Vollkornbrote halten zwischen sieben und neun Tage.

● Frisches Brot können Sie auch problemlos einfrieren.

Sollte trotz all dieser Hinweise Ihr Brot doch einmal altbacken werden, haben wir hier einen Tipp für Sie, wie Sie altes Brot wieder frisch bekommen. Alternativ können Sie trockenes Brot auch zu Croûtons oder Semmelbröseln verarbeiten. Aber Vorsicht: Wenn Ihr Brot schimmelt, müssen Sie es leider entsorgen. Auch wenn der Schimmelbefall nur an wenigen Stellen sichtbar ist, kann das ganze Brot bereits mit Giftstoffen durchsetzt sein. Also: Schimmeliges Brot immer komplett entsorgen und den Brotkasten anschließend gründlich mit Essig reinigen! Was Sie alles aus richtig gelagertem Brot zaubern können, verraten wir Ihnen in unseren Pausenbrot-Rezepten.

Grundnahrungsmittel Brot: Lebensmittel bewusst einkaufen

Kaufen Sie nur so viel Brot ein, wie Sie verbrauchen und lagern können, und versuchen Sie, so wenig Lebensmittel wie möglich wegzuwerfen. Altes Brot lässt sich gut aufbacken oder zu Semmelknödeln, Croûtons oder Semmelbröseln verarbeiten. Auch ein italienischer Brotsalat oder der „traditionelle Scheiterhaufen“ sind gute Möglichkeiten, altbackenes Brot vor der Tonne zu bewahren.

Unsere Tipps, wie Sie Brot länger frisch halten und Lebensmittel richtig aufbewahren, helfen Ihnen dabei, Verschwendung entgegenzuwirken.

War diese Antwort hilfreich?JaNein

Themen, die zu dieser Frage passen.

Keine passende Antwort gefunden? Dann stellen Sie jetzt Ihre Frage!

EDEKA für Sie:

Ihre EDEKA Experten

Experten-Team: 0800 333 52 11*

1000 Fragen, 1000 Antworten


Rezepte


Probieren Sie doch mal ...