Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Holunderküchle

Essbare Blüten: Genießen Sie Speisen durch die Blume

Ein paar Gänseblümchen auf den Salat gestreut, etwas Lavendel auf das Dessert drapiert: Essbare Blüten sind ein Augen- und Gaumenschmaus zugleich. Welche Sorten sich zum Verzehr eignen und wo Sie die hübschen Delikatessen finden, erfahren Sie hier.

Leckere Dekoration: essbare Blüten

Würzig pfeffrig, leicht zitronig oder lieblich süß: Die Rede ist hier nicht von Gewürzen, sondern von Blüten. So groß wie die Farbenvielfalt ist nämlich auch das Spektrum der Aromen, die Sie mit den zarten Delikatessen in Ihre Gerichte zaubern können. Mit folgender Auswahl essbarer Blüten dekorieren und verfeinern Sie Ihre Speisen, vom Braten bis zur Heidelbeer-Biskuitrolle:

• Bärlauch

• Basilikum

• Chrysanthemen

• Dahlien

• Flieder

• Gänseblümchen

• Hibiskus

• Holunder

• Jasmin

• Kamille

• Kapuzinerkresse

• Kürbis und Zucchini

• Kornblumen

• Lavendel

• Löwenzahn

• Ringelblumen

• Rosen

• Schnittlauch

• Stiefmütterchen

• Veilchen

Das können Sie mit essbaren Blüten machen

Motivtorte-Hochzeit
Auch Motivtorten lassen sich perfekt mit essbaren Blüten verzieren.

Die Blüten lassen sich frisch geerntet, vorsichtig abgespült und trocken getupft direkt verwenden. In Wasser bleiben sie ein paar Stunden frisch. Um sie länger haltbar zu machen, können Sie essbare Blüten auch gut in Essig oder Öl einlegen, trocknen, kandieren oder einfrieren. Ein toller Tipp zum Aufpeppen von sommerlichen Drinks: Frieren Sie die Blüten in Wasser eingelegt in Eiswürfelformen ein. Auch in einer Kräuterbutter lassen sich die Blüten verarbeiten, unser Rezept für eine Butter mit Löwenzahn ist schnell und einfach umzusetzen. Generell gilt: Zu Süßspeisen passen vor allem lieblich schmeckende Blüten, beispielsweise Stiefmütterchen, Rosen, Holunder und Veilchen – sie lassen sich auch wunderbar in Marmeladen und Gelees kochen. Die scharfen Blüten der Kapuzinerkresse sind ideal, um Quark und Brotaufstriche zu würzen und zu dekorieren. Schnittlauchblüten schmecken wie das Kraut zwiebelartig und sind wie die meisten Kräuterblüten eine Würzzutat.

Wo finden Sie essbare Blüten?

Ganz naheliegend im eigenen Garten oder in den Töpfen auf Balkon und Fensterbank! Sie können sich aber auch in der freien Natur bedienen und etwa für einen Wildkräutersalat je nach Saison viele Zutaten samt Blüten sammeln. Achten Sie hier aber darauf, dass Sie ganz sicher die richtigen Pflanzen ernten und diese frei von Schadstoffen sind. Fernab von Straßen und viel begangenen Wegen werden Sie fündig. Darüber hinaus gibt es viele essbare Blüten in gut sortierten Supermärkten zu kaufen. Eine Ausnahme bildet der Holunder: Die weißen Blüten für Leckerbissen wie unsere Holunderküchle müssen Sie immer selber sammeln.