Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Frau trägt Hyaluron Creme im Gesicht auf

Hyaluron: Der Haut-Booster

Dermatologen, Top-Models und Hollywood-Stars sind sich einig: Hyaluron ist ein effektiver Haut-Booster, der den Teint zum Strahlen bringt. Doch was steckt hinter dem gehypten Wirkstoff und wie nutzen Sie ihn optimal? Wir klären auf!

Trendiger Beauty-Booster: Was ist eigentlich Hyaluron?

Bei Hyaluron handelt es sich um einen körpereigenen Stoff, der sich in Knorpel- und Gelenkflüssigkeit sowie im Bindegewebe findet. Seine Funktion: Hyaluron bindet Wasser. Und das im ganz großen Stil! So bindet ein Gramm Hyaluron bis zu sechs Liter Flüssigkeit. In Verbindung mit Wasser fungiert Hyaluron im Körper so als eine Art Stoßdämpfer und Schmiermittel zwischen den Gelenken. Die Haut bleibt durch Hyaluron wiederum prall und geschmeidig.

Aber leider produziert Ihr Körper ab etwa Mitte zwanzig immer weniger Hyaluron. Das Ergebnis: Ihr Teint wird trockener und schlaffer. Als Wirkstoff moderner Tagescremes, Seren und Masken führen Sie den Wirkstoff Ihrer Haut heute aber ganz einfach von außen zu.

Praktisch: Da Hyaluron ähnlich wie Kollagen vom Körper selbst produziert wird, verträgt Ihr Organismus künstlich hergestelltes Hyaluron in der Regel problemlos. Dieser Beauty-Booster eignet sich also auch für sensible Haut.

Voller Effekt: So nutzen Sie Hyaluronsäure richtig

Ob als Serum, Gel, Augenpflege, Maske oder nährende Creme: Hyaluron macht trockene Haut praller und geschmeidiger und wird vor allem als Anti-Aging-Wirkstoff gefeiert. Schließlich verliert Ihre Haut im Alter immer leichter Feuchtigkeit.

Nutzen Sie Hyaluron idealerweise ab dem dreißigsten Lebensjahr täglich, um die Elastizität und Spannkraft Ihrer Haut zu erhalten und Falten vorzubeugen. Wichtig: Hyaluron gibt es mittlerweile auch zum Trinken oder Schlucken. Die Wirkung dieser oralen Präparate ist allerdings bisher nicht hinreichend belegt.

Für den optimalen Anti-Aging-Effekt und bei tieferen Falten verwenden Sie Hyaluron in Kombination mit Retinol oder Vitamin C. Diese Wirkstoffe pushen nämlich die Produktion von Kollagen. Das körpereigene Eiweiß gilt als Stützgerüst der Haut und ist damit die Basis eines ebenmäßigen Teints.

Ein weiterer Profi-Tipp: Nutzen Sie Hyaluron zusammen mit sogenannten Ceramiden. Diese Fettmoleküle stärken die Barriere Ihrer Haut. So speichert das Gewebe die vom Hyaluron gebundene Feuchtigkeit länger.