Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Topfenauflauf

Topfenauflauf

Bereiten Sie mit unserem Rezept einen köstlichen Topfenauflauf mit Beeren zu. Frisch, cremig, süß und mit leichter Säure – ein Genuss für den gemütlichen Familiennachmittag oder das Abendessen mit Freunden. Probieren Sie es aus!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

12 Portionen

Für den Topfenauflauf:
  • 500 g Speisequark

  • 3 Ei

  • 100 g Dinkelgrieß

  • 50 g Weizenmehl (Type 405)

  • 100 ml Milch

  • 140 g Zucker

  • 1 Päckchen Vanillezucker

  • 1 Vanilleschote, davon das Mark

  • 500 g Beeren, gemischt

Zubereitung

  1. 1

    Für den Topfenauflauf den Topfen in ein Passiertuch geben und dieses in ein Haarsieb hängen. Den Topfen für 3-4 Stunden über einer Schüssel aufhängen und entwässern lassen.

  2. 2

    Die Eier trennen und das Eiweiß weiß schlagen. Die Vanilleschote aufschneiden und das Mark auskratzen.

  3. 3

    Topfen, Dinkel Grieß, Mehl, Milch, Zucker, das Mark der Vanilleschote und das Eigelb miteinander verquirlen. Den Eischnee unterheben.

  4. 4

    Die Beeren waschen, verlesen und in eine Auflaufform geben. Den Topfen gleichmäßig über den Beeren verteilen. Den Backofen auf 165°C vorheizen und den Auflauf für 25-35 Minuten goldbraun backen.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 678kJ 8%

    Energie

  • 162kcal 8%

    Kalorien

  • 25g 10%

    Kohlenhydrate

  • 2g 3%

    Fett

  • 9g 18%

    Eiweiß

Topfenauflauf mit Beeren als Haupt- oder Nachspeise

Entweder ein leckeres Mittagessen oder ein Nachtisch, für den Ihre Familie oder Freunde gern am Tisch sitzen bleiben: Mit unserem Topfenauflauf-Rezept zaubern Sie ein Gericht für jede Gelegenheit. Cremigen Speisequark kombinieren Sie mit einem Mix aus süßen Beeren und Vanillemark, müssen dabei selbst nur 20 Minuten aktiv werden – und brauchen dennoch ein wenig Geduld. Denn bevor Sie Ihren Auflauf mit Beeren wirklich zubereiten können, müssen Sie den Topfen erst noch einige Stunden entwässern. Als Frischkäseart enthält Speisequark gemäß der deutschen Käseverordnung mindestens 74 Prozent Wasser. Zu viel für Ihren Topfenauflauf. Soll es etwas schneller gehen und Sie planen zufällig einen Urlaub in Österreich, Tschechien, Bulgarien oder Ungarn, können Sie dort Quark mit deutlich weniger Wasser kaufen. Suchen Sie einfach nach Brösel-, Bauern- oder gepresstem Topfen. Wichtig sind für unseren Topfenauflauf dazu Grieß sowie natürlich die Beeren. Zumal diese obendrein reich an Vitamin C sind. In Deutschland beginnt die Beerensaison Anfang Juni, ihren Abschluss findet sie gegen Ende des Spätsommers. Bevorzugen Sie frisches Obst, ist das der optimale Zeitraum für den Topfenauflauf nach unserem Rezept. Natürlich können Sie auch gefrorene Beeren verwenden – oder Sie probieren einmal einen Quarkauflauf mit Marillen oder Pfirsichen aus.

Topfenauflauf und andere Rezeptideen

Sie möchten ein leckeres Ofengericht zubereiten und dabei etwas Neues – beispielsweise einen Grießauflauf mit Kirschen oder einen herzhaften Gemüseauflauf – ausprobieren? Dann lassen Sie sich entweder von unseren Auflaufrezepten inspirieren oder probieren Pfannkuchen einmal anders. Statt sie "nur" in der Pfanne auszubacken, füllen Sie die Eierkuchen mit einer Quarkcreme und breiten Sie danach in einer Auflaufform aus. Schon sind Sie auf bestem Weg, unseren Pfannkuchenauflauf zu servieren. Grundsätzlich eignen sich die einfachen Gerichte auch, um Reste genussreich zu verwerten. Einen besonderen Vorschlag liefern wir Ihnen mit unserem Rezept für süßen Zopf-Auflauf mit Äpfeln. Dabei zaubern Sie aus Rosinenzopf vom Vortag eine süße Mahlzeit, die ein wenig an Kaiserschmarrn erinnert und ebenso lecker schmeckt. – Wie unser Topfenauflauf auch ein perfektes Dessert-Rezept!