Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Terrassenplätzchen

Terrassenplätzchen

Diese knusprigen Terrassenplätzchen aus Mürbeteig mit feiner Marmeladenfüllung bestechen durch ihre außergewöhnliche Form und ihren leckeren Geschmack. Sie lassen sich spielend variieren und geben ein zauberhaftes Mitbringsel in der Adventszeit ab. Probieren Sie es aus!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

12 Portionen

Für den Teig:
  • 300 g Weizenmehl (Type 550)

  • 1 TL Backpulver

  • 1 Prise Salz

  • 175 g Butter, kalt

  • 90 g Zucker

  • 1 Ei

Für die Füllung:
  • 150 g Himbeerkonfitüre

Außerdem:
  • Mehl zum Arbeiten

  • Puderzucker zum Bestäuben

Utensilien

Plätzchenausstecher in 3 verschiedenen Größen (z.B. Durchmesser 2, 3 und 4 cm)

Zubereitung
  1. 1

    Mehl und Backpulver in eine Schüssel sieben und mit Salz vermischen. Butter in Würfeln sowie Zucker und Ei zugeben und mit den Händen oder dem Handrührgerät (Knethaken) zu einem glatten Mürbeteig verkneten. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und für 1 Stunde im Kühlschrank kaltstellen.

  2. 2

    Backofen auf 180 Grad Ober-/ Unterhitze (Umluft 160 Grad) vorheizen. Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen,

  3. 3

    Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche 3-4 mm dünn ausrollen. Mit den verschieden großen Ausstechformen jeweils gleich viele Plätzchen ausstechen und mit ausreichend Abstand auf die vorbereiteten Bleche geben.

  4. 4

    Plätzchen für 8-10 Minuten auf mittlerer Schiene im Ofen goldbraun backen. Herausnehmen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

  5. 5

    Konfitüre bei geringer Hitze in einem Topf erwärmen. Die beiden größeren Plätzchen auf der Oberseite mit der Konfitüre bestreichen und der Größe nach stapeln, sodass eine Terrassenoptik entsteht. Leicht andrücken und mit Puderzucker bestäuben.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 1101kJ 13%

    Energie

  • 263kcal 13%

    Kalorien

  • 34g 13%

    Kohlenhydrate

  • 12g 17%

    Fett

  • 3g 6%

    Eiweiß

Dekorativ und köstlich: unser Terrassenplätzchen-Rezept

Sie suchen nach einem optischen Highlight für Ihren Plätzchenteller oder nach einer besonders dekorativen Sorte zum Verschenken? Dann sind Sie fündig geworden: Denn hier ist Ihr perfektes Rezept für Terrassenplätzchen mit Marmelade! Diese dreistöckige Kreation aus Mürbeteig ist nicht nur ein echter Hingucker – die Marmelade zwischen den einzelnen Plätzchen-Terrassen macht sie auch geschmacklich zum Highlight. Hübsch mit Puderzucker bestreut und in Cellophanbeutel verpackt geben die Terrassenplätzchen daher ein zauberhaftes Mitbringsel in der Adventszeit ab. Bei der Formgebung ist Ihnen freie Hand gelassen. Ob Stern, Kreis, Raute, Blüte oder Herz – Hauptsache, Sie besitzen die Form in drei unterschiedlichen Größen, um den hübschen Terrassen-Effekt zu erzielen.

Tipp: Sie lieben Plätzchen mit Marmelade? Dann sollte Sie auf jeden Fall auch dieses Rezept für Kulleraugen backen!

Terrassenplätzchen backen – Marmelade und andere Füllungen

Wir verwenden für unser Terrassenplätzchen-Rezept Himbeerkonfitüre. Im Grunde haben Sie aber freie Wahl: Egal ob Pflaumenmus, Johannisbeergelee, Aprikosen- oder Erdbeermarmelade – nehmen Sie einfach Ihren Lieblingsaufstrich. Weihnachtliche Kreationen wie Glühwein- oder Bratapfel-Marmelade verleihen dem Gebäck zudem ein besonders festliches und zugleich raffiniertes Aroma. Sie können auch in eine weniger fruchtige Richtung variieren und die Kekse zum Beispiel mit Nutella oder einem anderen Nuss-Nougat-Aufstrich backen. Erdnussbutter oder Spekulatiuscreme sind ebenfalls einen Versuch wert. Möchten Sie das Terrassenplätzchen-Rezept vegan zubereiten, verwenden Sie für den Grundteig einfach dieses Rezept für vegane Mürbeteig-Plätzchen. Somit gelingt das Gebäck auch ganz ohne Zutaten tierischen Ursprungs.