Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Tafelspitz
Schließen

Tafelspitz

Meerrettich-Senf-Soße über zartem Fleisch, kombiniert mit einer wunderbar dampfenden Pellkartoffel – Österreichs Küchenchefs wären stolz. Servieren Sie Ihren Gästen mit unserem Rezept für Tafelspitz vom Rind ein echtes, vor allem leckeres Traditionsgericht.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

Für den Salat:
  • 200 g Feldsalat

  • 1 Rote Bete, frisch

  • 1 Zwiebel, rot

  • 2 EL Rapsöl, kalt gepresst

  • 3 EL Balsamico-Essig

  • Salz

  • 1 EL Petersilie, glatt

Für die Meerrettich-Senf-Sauce:
  • 1 Zwiebel

  • 2 EL Rapsöl, kalt gepresst

  • 3 EL Meerrettich aus dem Glas

  • 1 EL Senf, mittelscharf

  • 1 Bund Petersilie, glatt

  • 5 EL Sahne

  • 1 EL Johannisbrotkernmehl

  • Pfeffer

  • Salz

  • 1 EL Zitronensaft

  • 1 EL Paprika, edelsüß

Für den Tafelspitz:
  • 2 Liter Gemüsebrühe

  • 800 g Tafelspitz

  • 2 Zwiebel

  • 4 Nelken

  • 1 Möhre

  • 3 Stangen Staudensellerie

  • 3 Lorbeerblatt

  • 1 Msp. Muskatnuss

  • einige Pfefferkörner, bunt

  • 400 g Kartoffel

Zubereitung
  1. 1
    Tafelspitz

    Gemüsebrühe aufkochen und den Tafelspitz in die Gemüsebrühe geben.

  2. 2
    Tafelspitz

    Zwiebeln schälen und mit Gewürznelken spicken. Karotte und Staudensellerie würfeln und zusammen mit den Zwiebeln, Lorbeerblättern und Muskatnuss in die Brühe geben. Das Fleisch 45 Minuten auf kleiner Flamme garen. Zwischenzeitlich die Kartoffeln garen. Anschließend das Fleisch in Scheiben schneiden und dazu Meerrettichsauce und Kartoffeln servieren. Probieren Sie auch weitere Meerrettich-Rezepte!

  3. 3
    Tafelspitz

    Für die Sauce die Zwiebel fein schneiden und in Rapsöl kurze Zeit andünsten. Meerrettich und Senf zugeben.

  4. 4
    Tafelspitz

    Von der Fleischbrühe eine große Tasse abnehmen und das Zwiebelgemüse damit ablöschen und gründlich verrühren. Fein gehackte Petersilie und Sahne zugeben und 2 Minuten leise köcheln lassen. Johannisbrotkernmehl mit einem Sieb einstreuen und die Sauce damit eindicken. Mit den übrigen Zutaten abschmecken. Entdecken Sie auch unser Rezept für Surf & Turf und viele weitere leckere Rindfleisch-Rezepte.

  5. 5
    Salat

    Feldsalat auf vier Tellern verteilen.

  6. 6
    Salat

    Rote Beete würfeln und über dem Feldsalat verteilen.

  7. 7
    Salat

    Zwiebel fein schneiden und in Öl anbraten. Mit Balsamico und 3 EL Brühe (vom Tafelspitz) ablöschen. Mit gehackter Petersilie und Salz abschmecken. Das Dressing noch warm über dem Feldsalat verteilen.

  8. 8
    Salat

    Tipp: Entdecken Sie auch dieses Rezept für geschmortes Kaninchen und leckeren Wildschweinbraten!

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 2089kJ 25%

    Energie

  • 499kcal 25%

    Kalorien

  • 45g 17%

    Kohlenhydrate

  • 18g 26%

    Fett

  • 45g 90%

    Eiweiß

Tafelspitz-Rezept – mit Meerrettichsoße und Kartoffeln

Die Idee stammt aus Österreich, genauer, aus Wien. Dort wanderte das auslaufende Schwanzstück vom Rind erstmals in Brühe respektive in Wasser mit frischen Kräutern – heute sind beide Varianten bekannt –, um dort schonend gekocht zu werden. Das Ergebnis: der Tafelspitz, ein mageres, zartes Stück Fleisch mit kleinem Fettrand. Der ist essenziell. Schließlich sorgt er für Aroma, außerdem dafür, dass das Rindfleisch nicht zu trocken gerät. Entsprechend achten Sie beim Kauf darauf, dass das Fleisch für unser Tafelspitz-Rezept einen Fettrand besitzt. Traditionell serviert die österreichische Küche zu Tafelspitz Kartoffeln, Bohnen, Wurzelgemüse oder Spinat, außerdem Apfel- oder Semmelkren. Tafelspitz mit Meerrettich ist besonders beliebt – und daran orientiert sich unser Rezept. Denn neben einem frischen Feldsalat mit leichtem Balsamicodressing, dessen süße Säure wunderbar zu den Geschmacksnuancen des Hauptgangs passen, bereiten Sie eine Meerrettich-Senf-Soße zu. Wollen Sie eine noch kräftigere Schärfe erzielen, können Sie das Wurzelgemüse zusätzlich geraspelt dazu servieren – frisch und scharf im Geschmack, ergänzt es Ihren Braten hervorragend. Probieren Sie auch unser Tafelspitz-Braten-Rezept aus! Übrigens: Seinen Namen trägt das Fleischstück aufgrund seiner leicht spitz zulaufenden Form. Was es mit Tafelspitz noch auf sich hat, weiß unser EDEKA-Experte Max Ehmke.

Tafelspitz zubereiten: Anschnitt und Weinbegleitung

Da das Fleisch relativ mager ist, rechnen Sie für unser Rezept rund 200 Gramm pro Person. Einmal ausgewählt, müssen Sie den Tafelspitz kochen. Danach kommt das Verfeinern, schießlich der Anschnitt. Dafür peilen Sie relativ schmale Scheiben an, die Sie am besten mit einem scharfen Fleisch- oder Kochmesser schneiden. Nun gibt es natürlich nicht nur eine Art, Tafelspitz zuzubereiten. Rund um den Globus finden sich zahlreiche Varianten. Neben Pot-au-feu und Tafelspitz mit Meerrettichsoße können Liebhaber von saftigem Rindfleisch ihren Gästen auch mal einen herzhaften Entrecote-Braten oder ein Filet Wellington im Blätterteigmantel servieren. Mit Worcester-Sauce und Sherry lässt sich die Jus wunderbar abrunden und veredeln. Leichte Salbei-Noten und frisches Gemüse sind appetitliche Begleiter für Rinderbraten und auch Tafelspitz. Entdecken Sie die Vielfalt von Rinderbraten wie Tafelspitz, Entrecote & Co. für unvergessliche Menüs. Ein weiteres Traditionsgericht der österreichischen Küche genießen Sie wiederum mit unserem Rezept für Wiener Schnitzel. Tipp: Bereiten Sie Tafelspitz zu, darf die Kerntemperatur weder zu hoch noch zu niedrig sein. Rund 60 Grad sind ideal, was Sie mithilfe eines Fleischthermometers prüfen können. Möchten Sie Tafelspitz grillen oder braten, sollte er gut abgehangen sein. Sonst wird er zäh. Als Weinbegleitung wählen Sie am besten einen kräftigen Weißen, beispielsweise Grünen Veltliner oder Riesling.