Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Unser Tipp für einen deftigen Snack an kalten Herbsttagen: Probieren Sie unsere Steinpilzsuppe mit Schnecken am Spieß aus Pizzateig, getrockneten Tomaten und Parmaschinken – fertig in 45 Minuten!
Schließen

Steinpilzsuppe

Für alle Fans von kreativen Kombis: Probieren Sie unser Rezept für Steinpilzsuppe mit Pizzaschnecken. Die Suppe aus frischen Pilzen ergänzt sich wunderbar mit den herzhaften Teilchen. Besonders cremig wird die Steinpilzsuppe mit Kartoffeln.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

Für die Garnitur:
  • 20 g Pinienkerne

  • 1 Pizzateig

  • 50 g Schmand

  • 4 Scheiben Parmaschinken

Für die Suppe:
  • 500 g Kartoffel, mehlig kochend

  • 200 g Steinpilz

  • 2 Schalotte

  • 1 Knoblauchzehe

  • 1 EL Olivenöl

  • 2 TL Gemüsebrühe

  • 150 ml Weißwein

  • 200 ml Sahne

  • 0.5 Bund Basilikum

  • 50 g Parmesan

  • 1 Prise Salz

  • 1 Prise Pfeffer

Utensilien

Holzspieße

Zubereitung
  1. 1

    Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fettzugabe goldgelb rösten, herausnehmen und grob hacken. Tomaten in Würfel schneiden.

  2. 2

    Pizzateig entrollen, Schmand darauf verstreichen, dabei über die obere Längsseite einen 2 cm breiten Rand frei lassen. Tomaten und Pinienkerne auf den Schmand verteilen. Mit den Parmaschinken-Scheiben belegen. Mit Hilfe des Backpapiers von der langen Seite aufrollen. Aus der Rolle insgesamt 12 Schnecken schneiden. Je-weils 2 Schnecken auf einen langen Holzspieß stecken. Parmaschinken-Schnecken auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und im vorgeheiz-ten Backofen bei 200 °C ca. 20 Minuten backen.

  3. 3

    Kartoffeln schälen, waschen und würfeln. Steinpilze sorgfältig putzen und klein schneiden. Schalotten und Knoblauch pellen und klein schneiden.

  4. 4

    Olivenöl in einem großen Topf erhitzen. Schalotten, Knoblauch und Kartoffeln hineingeben und für 3 Minuten anbraten. In der Zwischenzeit die Gemüsebrühe in 600 ml lauwarmem Wasser lösen.

  5. 5

    Steinpilze in die Pfanne geben, kurz mitbraten. Mit Weißwein ablöschen und mit Gemüsebrü-he auffüllen. Für 15 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Sahne dazu gießen und nochmals kurz aufkochen lassen und fein pürieren. Hitze abstellen.

  6. 6

    Basilikum waschen, trocken schütteln und einige Blätter beiseitelegen. Restlichen Basilikum fein hacken. Parmesan auf einer Küchenreibe in dünne Scheiben hobeln.

  7. 7

    Steinpilzsuppe mit Basilikum, Salz und Pfeffer abschmecken und mit Basilikumblättern sowie gehobeltem Parmesan garniert servieren.

  8. 8

    Lust auf mehr Suppen-Rezepte? Probieren Sie unsere Spargelcremesuppe oder unser Rezept für Waldpilzsuppe mit Pfifferling-Topping!

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 2809kJ 33%

    Energie

  • 671kcal 34%

    Kalorien

  • 36g 14%

    Kohlenhydrate

  • 44g 63%

    Fett

  • 26g 52%

    Eiweiß

Steinpilzsuppe – ein leckeres Rezept mit Steinpilzen

Sie werden auch Herrenpilze genannt und finden sich in den heimischen Wäldern. Dort können Sie die Steinpilze von Juli bis Oktober sammeln. Möchten Sie getrocknete Steinpilze verwenden, probieren Sie doch unser Schaumsüppchen von Pilzen. Für die Steinpilzsuppe mit frischen Pilzen putzen Sie die Pilzköpfe am besten direkt, wenn Sie nach Hause kommen. Steinpilze sollten wie die meisten Pilzarten nicht unter fließendes Wasser gehalten, sondern grober Schmutz lediglich mit einer Pilzbürste oder einem feuchten Tuch entfernt werden. Weitere Tipps und Tricks, wie Sie Pilze putzen und braten, verraten wir Ihnen gerne. Die weitere Steinpilz-Zubereitung ist ganz einfach: Braten Sie die Pilze scharf an und gießen Sie diese anschließend großzügig mit Weißwein und Gemüsebrühe auf. Möchten Sie Ihre Pilzsuppe "veganisieren", ersetzen Sie die Sahne ganz einfach durch Hafersahne und den Parmesan tauschen Sie mit Hefeflocken oder veganem Käse.

Pilze aufwärmen

Das altbewährte Gerücht, dass Pilze nicht wieder aufgewärmt werden dürfen, stimmt so heute nicht mehr. Kühlen Sie die Reste Ihres Pilzgerichts so schnell wie möglich nach dem Kochen im Kühlschrank und verzehren Sie sie in den nächsten Tagen. Alternativ können Sie die Pilzsuppe einfrieren. Beim Aufwärmen sollten Sie auf eine hohe Temperatur von etwa 70 Grad achten, da so eventuelle Schadstoffe zerstört werden.

Weitere Pilzcremesuppen für Schwammerl-Liebhaber

Sie können gar nicht genug von Pilzen bekommen? Probieren Sie unsere Pilzrahmsuppe mit dem Trio aus Champignons, Steinpilzen und Pfifferlingen. Auch bei den Gewürzen können Sie variieren: Ob wie hier mit Basilikum, Salz und Pfeffer bieten sich auch Rosmarin, Muskatnuss oder Trüffel an. Auch die Wahl des Weißweins und der Brühe wirken sich auf den Geschmack aus, sodass Sie das Grundrezept beliebig oft abwandeln können. Das Besondere bei dieser Steinpilzcremesuppe sind definitiv die Pizzaschnecken als Beilage. Unsere Pizzaschnecken schmecken spannender als Brot und bieten mit dem würzigen Parmaschinken einen tollen Kontrast zur cremigen Suppe.