Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Schweinefilet mit Apfel-Calvados-Soße
Schließen

Schweinefilet mit Apfel-Calvados-Soße

Dieses raffinierte Rezept nach französischem Vorbild ist ideal für besondere Anlässe: Calvados, Kardamom, Äpfel, Butter und Crème fraîche begleiten saftiges Schweinefilet auf Ihren Teller. Lassen Sie sich von den Harmonien süß-herzhafter Aromen begeistern!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

Für Fleisch und Soße:
  • 800 g Schweinefilet

  • 3 EL Bratöl

  • Salz

  • Pfeffer

  • 8 cl Calvados

  • 100 ml Hühnerfond

  • 200 g Crème fraîche

  • 3 Kardamomkapsel

  • 4 kleine Apfel

  • 40 g Butter

Für den Salat:
  • 100 g Pekannuss

  • 2 TL Ahornsirup

  • 1 Packung Rucola

  • 2 EL Olivenöl, nativ extra

  • 2 EL Apfelessig

  • 1 TL Dijon Senf

  • Salz

  • Pfeffer

Zubereitung
  1. 1

    Schweinefilet in 4 cm dicke Medaillons schneiden. Öl in einer großen Pfanne erhitzen und die Medaillons darin 5 Minuten von beiden Seiten kräftig anbraten. Dabei mit Salz und Pfeffer würzen. Calvados angießen und mit einem Flambierbrenner entzünden. Von allein erlöschen lassen oder mit einem passenden Deckel die Flamme ersticken, wenn diese zu hoch schlagen.

  2. 2

    Medaillons aus der Pfanne nehmen und im vorgeheizten Ofen bei 100 Grad Ober-/Unterhitze (Umluft 80 Grad) ca. 10 Minuten zu Ende garen.

  3. 3

    Für den Salat Pekannüsse grob hacken und in einer weiteren Pfanne ca. 3 Minuten goldbraun anrösten, mit Ahornsirup 1-2 Minuten karamellisieren. Auf einem Stück Backpapier abkühlen lassen. Pfanne säubern. Rucola waschen, trockenschleudern und grob schneiden. Olivenöl, Essig und Senf verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Rucola und Vinaigrette mischen.

  4. 4

    Bratensatz in der Pfanne, in der zuvor die Medaillons gebraten wurden, mit Hühnerfond ablöschen und Crème fraîche einrühren. Kardamomkapseln öffnen, die Samen in einem Mörser zerstoßen und in die Soße rühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Soße auf dem Herd warmhalten.

  5. 5

    Äpfel waschen, vierteln, entkernen und in dicke Spalten schneiden. Butter in der gesäuberten Pfanne bei mittlerer Hitze schmelzen. Apfelspalten darin von beiden Seiten goldbraun braten. Schweinemedaillons mit Soße und Äpfeln anrichten. Rucolasalat dazu reichen und mit karamellisierten Nüssen bestreuen.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 3802kJ 45%

    Energie

  • 908kcal 45%

    Kalorien

  • 29g 11%

    Kohlenhydrate

  • 60g 86%

    Fett

  • 50g 100%

    Eiweiß

Schweinefilet mit fruchtiger Note

Statt des klassischen Schweinefilets mit Kartoffeln darf es auch mal würzig und fruchtig schmecken? Dann ist unser Rezept für Schweinefilet in Apfel-Calvados-Soße perfekt für Sie! Der französische Branntwein Calvados wird aus dem berühmten Apfelwein Cidre gewonnen. Vereinzelt dient auch Birnenmost zur Herstellung. Der Calvados wird als Aperitif oder Digestif gereicht und kommt zudem oft in der französischen Küche zum Einsatz – wie bei unserem Rezept.

Calvados-Soße – ein Muss für Fleisch-Liebhaber

Der fruchtige Cidre-Schnaps bereichert mit seinem süßen Aroma Spezialitäten wie Entenbrust, Gänsekeule, Reh- oder Schweinebraten. Bei den meisten dieser Rezepte sind Äpfel mit im Spiel. Besonders gut zu dem Aroma des Branntweins passen auch Nüsse. Daher verfeinern wir den Rucolasalat in unserem Rezept mit Pekannüssen. Sie können aber auch Walnüsse oder Cashewkerne verwenden. Als Beilagen zum Schweinefilet Apfel-Calvados können Sie zusätzlich Kartoffelgratin, Kroketten oder Bandnudeln reichen.

Was sind Calvados-Äpfel?

Die Franzosen lieben ihren Calvados und so legen sie frisch geerntete Äpfel gerne in den aromatischen Schnaps ein. Etwa vier Wochen zieht das Obst im Glas mit Zucker, Zitrone und dem feinen Branntwein durch. Dann lassen sich die aromatischen Apfelscheiben als Basis für die Apfel-Calvados-Soße verwenden und verfeinern das Schweinefilet sowie viele andere Fleischspezialitäten.

Sie haben Appetit auf würzige Fleischgerichte bekommen? Dann probieren Sie auch unsere Rezepte für Schweinefilet-Grillspieße und Schweinefilet an Cesar Salat!