Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Schokokirschkuchen vom Grill

Schokokirschkuchen vom Grill

Als Törtchen portioniert und mit Joghurt-Kirsch-Creme angerichtet: Der Schokokirschkuchen ist ein köstlicher Abschluss Ihres Grillabends und lässt sich auf dem Rost oder im Backofen zubereiten.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

  • 100 g Schokolade, edelherb

  • 100 g Dattel, getrocknet

  • 100 ml Orangensaft

  • 100 g Butter

  • 4 Ei

  • 50 g Zucker

  • 100 g Dinkelvollkornmehl

  • 1 TL Weinsteinbackpulver

  • 50 g Mandel, gehobelt

  • 250 g Schattenmorelle

Zubereitung

  1. 1

    Die Schokolade grob hacken und anschließend in einer Schüssel im Wasserbad schmelzen.

  2. 2

    Datteln mit Orangensaft pürieren. Butter mit den Datteln schaumig rühren.

  3. 3

    Eier mit Zucker schaumig rühren, bis sich Rillen abzeichnen. Die geschmolzene Schokolade unter die Buttermasse rühren und anschließend die Eimasse, das Mehl mit dem Backpulver und die etwas zerkleinerten Mandelblättchen unterheben.

  4. 4

    Den Teig auf die Förmchen verteilen und die Kirschen gleichmäßig darüber verteilen.

  5. 5

    Auf dem Grill bei mittlerer Hitze zunächst 15 Minuten mit einer Aluhaube grillen, anschließend die Hitze reduzieren und weitere 10 Minuten ohne Haube grillen oder 25 Minuten im Backofen auf der mittleren Schiene bei 175 Grad backen. Mit einem Holzstäbchen die Garprobe machen, wenn keine Teigkrümel am Stäbchen kleben bleiben, sind die Törtchen durch.

  6. 6

    Dazu passt Joghurt mit pürierten Kirschen und Zimt.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 1528kJ 18%

    Energie

  • 365kcal 18%

    Kalorien

  • 34g 13%

    Kohlenhydrate

  • 21g 30%

    Fett

  • 8g 16%

    Eiweiß

Süßes für Grillfans: Schokokirschkuchen-Rezept

Wer sagt denn, dass Grillen nur etwas für Fleischfans ist? Haben Sie erst einmal eine schöne Glut aufgebaut, können Sie damit genauso gut ein feines Dessert zaubern. Die einfachste Möglichkeit, einen süßen Nachtisch über dem Feuer herzustellen, sind geröstete Marshmallows: Stecken Sie einfach ein paar Schaumzuckerteile auf Grillspieße und drehen Sie sie langsam über dem Feuer, bis sie außen leicht gebräunt und innen leicht flüssig sind – köstlich! In Amerika knabbert man sie, zwischen zwei Kekse gedrückt, wie ein süßes Sandwich. Unser Schokokirschkuchen-Rezept erfordert ein wenig mehr Zutaten und Vorbereitung, aber dann werden Ihre Gäste bestimmt begeistert sein. Der Teig wird auf vier feuerfeste Förmchen verteilt, mit Kirschen garniert und dann gegrillt. Alternativ lässt sich das Backwerk auch klassisch im Ofen zubereiten. Im Rohr lässt sich auch unser saftiger Kirschkuchen vom Blech backen, bei dem knackige Streusel den Abschluss bilden.

Tipp: Haben Sie den Backofen einmal angeheizt, bereiten Sie doch auch gleich leckere Tomatenbruschetta als Vorspeise oder Beilage für Ihre Grillparty zu! Als raffinierte kleine Häppchen empfehlen sich auch unsere Fitnessplätzchen mit Dip, die in der Pfanne gebraten werden.

Schokokirschkuchen verfeinern und weitere Dessertideen

Statt gehobelten Mandeln können Sie für unser Schokokirschkuchen-Rezept auch Amarettini verwenden. Die italienischen Plätzchen haben eine feine Mandel-Note und schmecken schön knusprig. Zerkleinern Sie die kleinen Kekse in einem Plastikbeutel, bevor Sie sie unter den Teig heben. Lieben Sie Ihren Kuchen mit noch mehr Schokolade und schön saftig, ist unser Rezept für Whiskey-Brownies vom Grill ein Tipp. Auch für diesen Nachtisch lässt sich wunderbar die Restglut ausnutzen. Das Whiskey-Aroma und auf dem Teig verteilte Marshmallows krönen diese Schokokuchenspezialität. Möchten Sie nicht auf die Fruchtkomponente verzichten, können Sie in diesen Teig zusätzlich Kirschen einarbeiten. Obstfans sollten Ihre Lieblingssorte auch einmal pur auf den Rost legen: Probieren Sie zum Beispiel unser Rezept für ein Pfirsich-Dessert vom Grill aus. Auch Bananen, Nektarinen, Melonenspalten, Ananasscheiben und Birnen machen sich gut auf der Glut. Ob Schokokirschkuchen-Rezept oder Frucht pur: Genießen Sie Süßes vom Grill!

Ähnliche Rezepte