Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Rotkrautsuppe mit Frischkäse

Rotkrautsuppe mit Frischkäse

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

2 Portionen

  • 400 g Rotkohl

  • 1 Zwiebel, rot

  • 0.5 EL Rapsöl

  • 1 EL Oreganoblättchen, frisch

  • 100 g Maronen, küchenfertig (z.B. im Vakuumpack)

  • 500 ml Gemüsebrühe

  • 50 ml Holunderbeerengetränk

  • 100 g Frischkäse mit Meerrettich

  • 0.5 TL Meerrettich

  • 60 g Cabanossi

Zum Verzieren:
  • 2 Oreganozweig

Zubereitung

  1. 1

    Rotkraut von den groben Blattrippen befreien und grob würfeln. Zwiebeln in Streifen schneiden.

  2. 2

    Rapsöl in einer Pfanne erwärmen. Ein Tropfen Wasser sollte darin brutzeln. Zwiebelstreifen binnen zwei Minuten darin bei mittlerer Hitze glasig anbraten. Rotkraut zugeben und weitere fünf Minuten zusammen mit einigen Esslöffeln Wasser andünsten. Oreganoblättchen und Maronen zugeben und mit Gemüsebrühe und Holunderbeerengetränk ablöschen. 20 Minuten leise köcheln lassen.

  3. 3

    Frischkäse oder Tofu mit 100 ml Wasser und Meerrettich pürieren. Kabanossi in feine Scheibchen schneiden.

  4. 4

    Suppe pürieren und auf vorgewärmten Tellern anrichten. Darauf je zwei EL Meerrettich-Tofu-Mischung geben, mit Kabanossi-Scheibchen bestreuen und mit Oregano verzieren. Appetit auf eine Suppe im Sommer? Dann ist unsere erfrischende Joghurtsuppe ein Tipp!

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 1838kJ 22%

    Energie

  • 439kcal 22%

    Kalorien

  • 42g 16%

    Kohlenhydrate

  • 21g 30%

    Fett

  • 20g 40%

    Eiweiß