Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Rezeptsammlungen

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Rollbraten vom Grill
Schließen

Rollbraten vom Grill

Ein deutscher Klassiker, der nach einem Sonntag mit Familie oder Freunden schmeckt – das ist unser Rollbraten vom Grill mit Soße. Er wird mit Sauerkraut, Apfel und Bacon gefüllt und eignet sich sehr gut als Festessen. Wir erklären, wie der Braten gelingt.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

Für den Schweinerollbraten:
  • 180 g Sauerkraut

  • 0.5 Bund Petersilie

  • 1 Apfel

  • 80 g Bacon, gewürfelt

  • Salz

  • Pfeffer

  • 3 EL Paprikapulver

  • 2 EL Paprikapulver, geräuchert

  • 2 EL Zwiebelpulver

  • 1 EL Knoblauchpulver

  • 1.5 kg Schweinenacken

  • 2 EL Senf, grobkörnig

  • 7 EL Sonnenblumenöl

  • 300 ml Bier, dunkel

Für die Soße:
  • 1 Zwiebel

  • 1 EL Sonnenblumenöl

  • 100 ml Apfelsaft

  • 200 ml Bier, dunkel

  • 400 ml Rinderfond

  • 1 EL Senf, grobkörnig

  • 2 EL Butter

  • 1 TL Speisestärke

  • Salz

  • Pfeffer

Außerdem:
  • Küchengarn

Utensilien

Grillschale mit Rost

Zubereitung
  1. 1

    Den Grill auf 180 Grad Hitze vorheizen.

  2. 2

    Für den Rollbraten das Sauerkraut in einem Sieb ausdrücken. Petersilie waschen und fein hacken. Den Apfel vierteln, das Kerngehäuse entfernen und den Apfel fein würfeln. Sauerkraut, Apfelwürfel, Petersilie und Bacon mischen und mit Salz und Pfeffer würzen. Die beiden Paprikapulver, Zwiebel- und Knoblauchpulver mischen.

  3. 3

    Den Schweinenacken quer mit einem Messer aufschneiden, sodass ein ca. 1 cm dicker Fleischfladen entsteht. Senf darauf verstreichen und ½ der Gewürzmischung darauf streuen. Sauerkraut-Masse gleichmäßig auf dem Fleisch verteilen, dabei am Rand ca. 1 cm frei lassen. Das Fleisch von einer Seite her aufrollen, hierbei darauf achten, schön eng zu rollen. Mit Hilfe des Küchengarns wird der Braten festgebunden.

  4. 4

    Sonnenblumenöl mit der restlichen Hälfte der Gewürzmischung verrühren.

  5. 5

    Eine Auflaufschale mit 200 ml Bier füllen und auf den Grill stellen. Den Rollbraten auf den Grill geben und bei indirekter Hitze und geschlossenem Deckel ca. 2 - 2 ½ Stunden garen. Die Kerntemperatur soll 75 Grad erreichen. Den Braten alle 25 Minuten mit dem Würzöl bestreichen. Darauf achten, dass immer genug Flüssigkeit in der Auflaufschale ist.

  6. 6

    Für die Soße die Zwiebel schälen und würfeln. Öl in einen Topf geben und die Zwiebelwürfel farblos braten. Mit Apfelsaft und Bier ablöschen und auf die Hälfte einkochen. Rinderfond und Senf dazugeben und aufkochen. Butter einrühren. Speisestärke in ein wenig kaltem Wasser auflösen, in die Soße einrühren und aufkochen.

  7. 7

    Den Rollbraten vom Küchengarn befreien und warm halten. Flüssigkeit in der Auflaufschale in die Soße geben und aufkochen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Rollbraten in Scheiben schneiden und mit der Soße servieren.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 5364kJ 64%

    Energie

  • 1281kcal 64%

    Kalorien

  • 34g 13%

    Kohlenhydrate

  • 93g 133%

    Fett

  • 78g 156%

    Eiweiß

Gefüllter Rollbraten vom Grill

Rollbraten gehört zu den beliebtesten deutschen Braten-Spezialitäten: Das auch als Rollschinken bezeichnete Fleischgericht wird meist mit einem Schweinebraten gleichgesetzt, man kann ihn aber auch aus anderen Fleischsorten zubereiten: z. B. als Putenrollbraten mit Gemüsefüllung, Lammrollbraten mit Knoblauch und Rosmarin oder Kalbsrollbraten mit Pilzen und Speck. Für den Rollbraten vom Grill verwendet man in der Regel Schweinefleisch vom Nacken, da es auch nach langem Garen noch schön saftig bleibt.

Rollbraten grillen ohne Grillspieß

Einen Grillspieß brauchen Sie für unser Rezept für Rollbraten vom Grill nicht: Legen Sie ihn einfach in eine hohe Auflaufschale, in die Sie vorher das dunkle Bier gegeben haben. Dann wandert der herzhafte Braten für ca. zwei bis zweieinhalb Stunden in den Ofen oder den Kugelgrill. Die Grill-Kerntemperatur des Rollbratens sollte etwa bei 75 Grad liegen. Überprüfen können Sie das mit einem Bratenthermometer.

Die Füllung macht den Unterschied

Rollbraten gibt es bereits fertig gerollt bei den meisten Metzgern. Möchten Sie das Fleisch nach Ihren individuellen kulinarischen Vorlieben zubereiten, sollten Sie den Braten aber selbst füllen. Bitten Sie Ihren Schlachter, das Stück so zurechtzuschneiden, dass Sie zu Hause nur noch rollen müssen.

Bei der Füllung können Sie kulinarisch kreativ werden: Probieren Sie Rollbraten mit Paprika- oder Bärlauchfüllung, wickeln Sie das Fleisch um Backpflaumen und Wurstbrät, Pilze und Speck oder knusprigem Bacon. Eine mediterrane Geschmacksnuance verleihen Sie dem Rollbraten vom Grill mit einer Füllung aus Oliven, getrockneten Tomaten, Pinienkernen und Parmesankäse.

Haben Sie nicht ganz so viel Zeit und trotzdem Appetit auf würziges Grillfleisch? Dann kosten Sie unsere Schweinefilet-Grillspieße, die nur zehn Minuten im Ofen garen. Genauso schnell landen unsere Nackensteaks mit Paprika auf dem Teller. Und wenn Sie die deftige Biersoße aus diesem Rezept überzeugt hat, sollten Sie auch unbedingt mal die Schweinshaxen mit Biersoße probieren!

Für Bier- und Knusperfans lohnt es sich, das Fleisch in einen Bierteig zu hüllen – mit unserem Rezept bereiten Sie den deftigen Backteig in nur 10 Minuten zu!