Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Bewusste Ernährung

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Tipps & Tricks

Erhalten Sie Antworten zu allen Fragen und rund um Lebensmittel von unseren EDEKA Experten.

Lebensmittel ABC

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Nicht nur zum Beeindrucken der Gäste gut geeignet: Unser Rehrücken mit Zwetschgen schmeckt garantiert auch Ihnen!
Schließen

Rehrücken mit Zwetschgen

Nicht nur zum Beeindrucken der Gäste gut geeignet: Unser Rehrücken mit Zwetschgen schmeckt garantiert auch Ihnen!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

Für die Zwetschgen:
  • 1.2 kg Zwetschge

  • 1 Vanilleschote

  • 1 Zimtstange

  • 250 g Zucker, braun

Für den Rehrücken und die Kruste:
  • 800 g Rehrücken

  • 100 g Sellerie

  • 2 Schalotte

  • 2 Möhre

  • 200 g Butter

  • 1 EL Tomatenmark

  • etwas Salz

  • etwas Pfeffer

  • 1 Zweig Thymian

  • 100 g Walnusskern

  • 4 Scheiben Toast

  • 250 ml Rotwein

  • 500 ml Wildfond

Utensilien

Butter

Zubereitung

  1. 1

    Zuerst den Rehrücken von allen Sehnen und Fett befreien (parieren). Die restlichen Zutaten bereitstellen.

  2. 2

    Das Toast, den Thymian und die Walnusskerne sehr fein hacken, am besten in einer Küchenmaschine. Die Brösel mit der Butter verkneten und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  3. 3

    Die Schalotten fein hacken, Sellerie in feine Scheiben schneiden, die Möhre putzen und ebenfalls in feine Scheiben schneiden. Alles in Butter andünsten. Tomatenmark dazugeben. Danach mit Rotwein und Wildfond ablöschen, Salz und Pfeffer dazugeben und auf kleinster Flamme eine Stunde auf ein Drittel der Ausgangsmasse reduzieren. Je nach Geschmack mit kalter Butter zum Schluss binden.

  4. 4

    Die Vanilleschote längs aufschneiden, das Mark auskratzen. Zwetschgen entsteinen und mit Vanillemark und Vanilleschote, Zimtstange und dem Zucker auf ein Backblech geben, mischen und 15 Minuten ziehen lassen.

  5. 5

    Dann bei 160 °C Umluft die Zwetschgen in den Ofen geben und 40 Minuten sämig rösten lassen.

  6. 6

    Den Rehrücken von allen Seiten scharf anbraten. Mit Salz und Pfeffer gut würzen und anschließend bei ca. 70 °C im vorgeheizten Backofen im Bräter für 30 Minuten garen.

  7. 7

    Nach dem Garen des Filets die Walnussmasse darauf verteilen und andrücken.

  8. 8

    Den Ofen am besten auf der Grillstufe so heiß wie möglich vorheizen und den Rehrücken mit der Kruste auf der mittleren Schiene noch einmal für wenige Minuten grillen, so dass die Kruste eine schöne gold-gelbe Farbe erhält.

  9. 9

    Das Fleisch kurz ruhen lassen und dann auf dem Teller mit der Soße und den Zwetschgen anrichten.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 5393kJ 64%

    Energie

  • 1288kcal 64%

    Kalorien

  • 123g 47%

    Kohlenhydrate

  • 68g 97%

    Fett

  • 54g 108%

    Eiweiß