Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Putenkeule

Putenkeule

Außen knusprig, innen saftig – so schmeckt Geflügel vielen am besten. Mit unserem Rezept für im Ofen gebackene Putenkeule bekommen Sie genau diese Konsistenz hin. Erfahren Sie, wie das klappt und machen Sie sich mit unseren Tipps gleich an die Zubereitung!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

  • 800 g Putenkeule

  • 1 Prise Salz

  • 1 Prise Pfeffer

  • 40 g Butterschmalz

  • 4 Knoblauchzehe

  • 3 Schalotte

  • 1 Zitrone, unbehandelt

  • 3 Zweige Thymian

  • 50 ml Honig

  • 4 EL Sojasoße

  • 60 ml Rapsöl

  • 2 Zucchini

  • 1 kleine Fenchelknolle

  • 1 Paprika, rot

  • 400 ml Geflügelfond

Zubereitung
  1. 1

    Putenkeulen waschen, trocken tupfen und mit Salz und Pfeffer würzen. Butterschmalz im Bräter erhitzen und die Keulen von allen Seiten scharf anbraten. Herausnehmen und beiseitestellen.

  2. 2

    Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze (Umluft 160 Grad).

  3. 3

    Knoblauch und Schalotten pellen und halbieren. Zitrone heiß abspülen, trocken tupfen und ca. 1 TL Schale abreiben. Die Zitrone halbieren, leicht auspressen und anschließend in dicke Scheiben schneiden. Thymian waschen, trocken tupfen und die Blättchen abzupfen.

  4. 4

    Zitronensaft, Zitronenabrieb, Honig, Sojasoße, Rapsöl und Thymianblättchen verrühren. Putenkeulen in eine Backform geben und mit der Marinade einpinseln. Geflügelfond angießen und für 60 Minuten auf mittlerer Schiene im Ofen schmoren. Zwischendurch mit Brühe übergießen.

  5. 5

    Inzwischen Zucchini, Fenchel und Paprika waschen, küchenfertig machen und grob zerkleinern. Das Gemüse, Zitronenscheiben, Knoblauch und Schalotten um die Keulen herum in der Form verteilen und für weitere 30 Minuten im Ofen schmoren.

  6. 6

    Putenkeulen aus dem Ofen nehmen, das Gemüse nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken und servieren.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 2897kJ 34%

    Energie

  • 692kcal 35%

    Kalorien

  • 20g 8%

    Kohlenhydrate

  • 47g 67%

    Fett

  • 49g 98%

    Eiweiß

Knuspriges Fleisch aus dem Backofen: Putenkeule-Rezept

Bevor Sie Putenkeule im Backofen zubereiten, ist zunächst die Pfanne gefragt. Braten Sie die Putenkeule scharf an, entwickeln sich köstliche Röstaromen und die blasse Geflügelhaut bekommt ordentlich Farbe. Und: Die Kruste verhindert das Auslaufen von Flüssigkeit. So trocknet das Fleisch nicht aus und wird im Ofen herrlich zart und saftig. Da insbesondere die Brust der Pute, aber auch die Keule sehr mager ist, verhindert zudem das mehrmalige Übergießen mit Brühe während der Backzeit die Austrocknung. Brust oder Keule? Bei dieser Frage hilft die Kenntnis der Eigenschaften von Putenfleisch – wer ein kräftiges Geflügelaroma mag, greift zur Keule. Bei unserem Putenkeule-Rezept sorgt zudem das Gemüse für Geschmack. Dabei verleiht der Fenchel dem Gericht eine frische süßliche Note, die an Anis erinnert. Mögen Sie keinen Fenchel, verwenden Sie einfach ein anderes Gemüse. Infrage kommen etwa Möhren, Rote Bete, Pastinaken, Sellerie und Kürbis.

So lange braucht die Putenkeule im Backofen

Sie mögen es noch krosser als kross? Dann können Sie die Putenkeule nach dem Schmoren grillen. Schalten Sie den Backofen gegen Ende der Garzeit für einige Minuten in den Grillbetrieb, um eine besonders knusprige Haut zu erhalten. Aber Vorsicht: Behalten Sie das Geflügel im Blick, damit es nicht verbrennt. Sind Sie unsicher, wie lange die Putenkeule im Backofen braucht, können Sie die Kerntemperatur messen. Sie sollte bei 80 bis 90 Grad liegen. Mit der Anstechprobe können Sie prüfen, ob das Fleisch gut durchgegart ist – das sollte bei Geflügel immer der Fall sein, um potenziell enthaltene Keime sicher abzutöten. Stechen Sie mit einem Bratenspieß an der dicksten Stelle ins Fleisch. Tritt klarer Saft aus, ist die Keule fertig. Als Beilage für die nach unserem Rezept zubereitete Putenkeule empfehlen sich Kartoffeln, Knödel, Gnocchi oder Spätzle.