Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Rezeptsammlungen

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Pizza oder Pfannkuchen? Pizza und Pfannkuchen! Mit diesem leckeren Rezept kombinieren Sie beide Gerichte und sorgen für ein unbeschreibliches Genusserlebnis.

Pizza-Pfannkuchen mit Schinken & Mozzarella

Pizza oder Pfannkuchen? Ab sofort heißt es Pizza und Pfannkuchen! Das Geheimnis der spannenden Kombination der beiden beliebten Klassiker ist Hefe. Sie macht den Pfannkuchenteig schön dick und stabil für leckeren Pizzabelag, hier Schinken und Mozzarella. Genuss pur!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

  • 350 ml Vollmilch

  • 3 mittelgroße Ei

  • 250 g Mehl

  • 1.5 TL Trockenhefe

  • 250 g Kirschtomaten

  • 80 g Rauke

  • 2 rote Zwiebel

  • 5 EL Olivenöl

  • 50 g Parmesan, gerieben

  • 150 g Mozzarella, gerieben

  • 1 TL Oregano

  • 150 g Parmaschinken

Zubereitung
  1. 1

    Vollmilch, Eier, Mehl, Hefe und 1 TL Salz verrühren und zugedeckt für 30 Minuten an einem warmen Ort ruhen lassen.

  2. 2

    Tomaten halbieren. Rauke waschen und trockenschleudern. Zwiebeln schälen, in feine Ringe schneiden und in 1 EL Olivenöl hellbraun braten.

  3. 3

    Etwas Olivenöl in einer beschichten Pfanne (mit Deckel) erhitzen und ¼ vom Teig hineingießen. Mit je ¼ der Tomaten, Zwiebeln, Parmesan und geriebenem Mozzarella belegen und mit Salz und Oregano würzen. Zugedeckt 6–8 Minuten bei mittlerer Hitze backen. Fertige Pfannkuchen im Ofen warmhalten und mit Rauke und Parmaschinken belegt servieren.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 3065kJ 36%

    Energie

  • 732kcal 37%

    Kalorien

  • 53g 20%

    Kohlenhydrate

  • 43g 61%

    Fett

  • 34g 68%

    Eiweiß

Pizza-Pfannkuchen-Rezept: ruckzuck gerührt mit Trockenhefe

Teig für herzhafte Pfannkuchen besteht in der Regel aus Eiern, Mehl und Milch. Das Pizza-Pfannkuchen-Rezept dagegen wird mit Hefe gemacht – wie zum Beispiel die russischen Blinis. Damit wird der Pfannkuchen schön fluffig und dick, und lässt sich – genau wie Pizzateig – üppig belegen. Wir verwenden für den Pfannkuchenteig Trockenhefe. Der Vorteil: Im Gegensatz zu frischer Hefe braucht man sie nicht aufzulösen und auch ein Vorteig ist nicht nötig. Trockenhefe wird einfach unter die übrigen Teigzutaten gerührt und schon nach einer halben Stunde Ruhezeit ist der Pfannkuchenteig bereit zum Ausbacken.

Pizza-Pfannkuchen: optimal für Resteküche

Bei unserem Pizza-Pfannkuchen-Rezept wird mit Kirschtomaten, Rauke, Zwiebeln, Mozzarella und Parmaschinken belegt. Pizza-Pfannkuchen kann aber auch leckere Resteverwertung sein, denn zum Belegen können Sie alles verwenden, was der Kühlschrank oder der Vorratsschrank hergibt. Zum Beispiel Salami, gekochten Schinken, Champignons, Thunfisch, Frühlingszwiebeln, Paprika, Zucchini oder Auberginen.

Sie haben noch Pfannkuchenteig übrig? Dann backen Sie ihn ohne Belag aus. Die Pfannkuchen verwerten Sie am nächsten Tag und machen zum Beispiel Pfannkuchenröllchen daraus. Dafür belegen Sie die Pfannkuchen mit blanchiertem Spinat und streuen etwas Feta darüber. Die Pfannkuchen aufrollen und in eine Auflaufform legen. Im Ofen etwa 25 Minuten backen. Pfannkuchen verwerten geht aber auch süß, beispielsweise mit unserem Pfannkuchen-Auflauf mit Quark und Sultaninen. Ob herzhaft oder süß: Auch für Pfannkuchenfüllungen können Sie gut Reste aufbrauchen. Für herzhafte Füllungen etwa übrig gebliebenes Hackfleisch, Gemüse- und Käsereste aller Art. Für süße Füllungen Obst, Trockenfrüchte und Milchprodukte.

Sie lieben es süß und möchten mal etwas ganz anderes probieren? Wie wäre es mit Cronuts, der Kombination aus Croissant und Donut aus leckerem Hefeteig? Und wenn Sie Lust auf weitere Rezept-Attraktionen haben, schauen Sie unbedingt bei unseren anderen Food-Trends vorbei!