Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Muffuletta
Schließen

Muffuletta

Dieses Sandwich gehört zu New Orleans wie Jambalaya und Jazzmusik: Seit 1906 erfreut das Muffuletta-Rezept die Gaumen von Einheimischen und Besuchern mit italienischen Aufschnitt-Spezialitäten und Olivensalat. Lesen Sie alles über Geschichte und Zubereitung der Feinkost-Kreation!

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

Für die Oliven-Tapenade:
  • 2 Knoblauchzehe

  • 100 g Kalamata-Olive

  • 100 g Manzanilla-Olive

  • 0.5 Bund Basilikum

  • 2 TL Kaper

  • 80 ml Olivenöl, kalt gepresst

Für das Paprika-Pesto:
  • 3 Paprika, rot

  • 1 Knoblauchzehe

  • 60 g Mandel, geschält

  • 2 EL Tomatenmark

  • 3 EL Balsamessig

  • 80 ml Olivenöl

  • 1 Prise Salz

  • 1 Prise Pfeffer

Für den Belag:
  • 1 Fladenbrot

  • 160 g italienische Salami

  • 180 g Provolone (ital. Schnittkäse)

  • 160 g Mortadella

  • 200 g Mozzarella

Zubereitung
  1. 1

    Für die Oliven-Tapenade den Knoblauch pellen und fein hacken. Oliven abtropfen lassen und in kleine Würfel schneiden. Basilikum waschen, trocken tupfen und klein schneiden. Alle Zutaten mit Kapern und Olivenöl vermengen.

  2. 2

    Für das Paprika-Pesto die Paprika waschen, Stiel und Kerngehäuse entfernen und in grobe Würfel schneiden. Knoblauch pellen und fein hacken. Mandeln grob zerkleinern. Alle Zutaten in ein hohes Rührgefäß geben. Tomatenmark, Balsamessig und Olivenöl zugeben und mit einem Pürierstab zu einem feinen Pesto pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  3. 3

    Fladenbrot quer halbieren. Die untere Hälfte mit der Oliven-Tapenade einstreichen. Großzügig mit Salami, in Scheiben geschnittenem Provolone, Mortadella und Mozzarella belegen. Die obere Hälfte vom Fladenbrot mit dem Paprikapesto bestreichen und auf den Mozzarella geben. Das Sandwich fest andrücken und vierteln.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 4426kJ 53%

    Energie

  • 1057kcal 53%

    Kalorien

  • 20g 8%

    Kohlenhydrate

  • 94g 134%

    Fett

  • 38g 76%

    Eiweiß

Muffuletta-Rezept: New Orleans-Sandwich mit Tradition

Kennen Sie schon das Muffuletta-Sandwich? Die Spezialität mit dünn geschnittenen Wurstscheiben und Olivensalat ist für die Südstaaten-Metropole New Orleans typisch. Das Gericht gehört zur Stadt wie das Pastrami-Sandwich und das Club Sandwich zu New York City – oder das Philly Cheesesteak zu Philadelphia. Überhaupt bilden Sandwich-Rezepte einen wichtigen Baustein der US-amerikanischen Küche. Ob Fastfood- oder Feinkost-Variante: Sie sind für viele Amerikaner fester Bestandteil der täglichen Mittagspause. Das Muffuletta-Rezept wurde erstmals 1906 in New Orleans im Lebensmittelladen des Italieners Salvatore Lupo angeboten – und wird bis zum heutigen Tag in eben diesem Laden namens "Central Grocery" nach Originalrezept zubereitet und verkauft. Lupo, ein gebürtiger Sizilianer, füllte für seine Muffuletta-Panini runde Weizenbrotfladen mit verschiedensten, köstlichen Zutaten. So kommt neben dünn aufgeschnittener italienischer Salami auch Coppa (eine Aufschnitt-Spezialität aus dem Schweinenacken), Mortadella und der italienische Schnittkäse Provolone hinein. Ein marinierter Olivensalat mit Möhren und Sellerie rundet die Füllung für das leckere Sandwich geschmacklich ab.

Das Muffuletta-Sandwich und seine sizilianischen Wurzeln

Der Name Muffuletta entstammt dem sizilianischen Dialekt und bedeutet so viel wie "weiches, luftiges Brötchen". Salvatore Lupo brachte die Anregung für seine New Orleans-Variante des Muffuletta Sandwich-Rezepts aus seiner Heimat mit: Auf Sizilien werden die weichen Brötchen nach alter Tradition am Morgen des 2. November zur "Festa dei Morti" mit Tomaten, Sardellen, Oregano und Primosale-Käse gefüllt gegessen. Für unser Muffuletta-Rezept stellen Sie statt des New Orleans-Olivensalats aus Lupos Rezept eine ebenso gut zum Sandwich passende Oliven-Tapenade sowie ein Paprika-Pesto her. Auch wenn die Zutatenliste lang ist: Das Sandwich haben Sie in 30 Minuten verzehrfertig auf dem Tisch und die Zubereitung ist nicht kompliziert.

Tipp: Noch etwas schneller gelingt unser Roastbeef-Sandwich, das ebenfalls mit edlem Aufschnitt gefüllt wird. Probieren Sie es aus – und freuen Sie sich auf unwiderstehlichen Genuss.