Mein Markt
Mein Markt & Angebote

Um Services und Angebote zu sehen, wählen Sie bitte zunächst Ihren persönlichen EDEKA Markt.

Angebote

Informieren Sie sich über aktuelle Angebote.

Rezepte

Entdecken Sie unsere regionalen und saisonalen Rezeptideen.

Genuss - Tipps & Trends

Alle Themen rund ums Kochen, Backen, Einladen und Genießen auf einen Blick.

Ernährungsthemen & Drogerie

Informieren Sie sich, was Sie für eine ausgewogene und bewusste Ernährung beachten sollten.

Ernährungsformen & -konzepte

Erfahren Sie alles über unsere Ernährungsformen, ihre Alternativen und verschiedene Trends.

Lebensmittelwissen

Von A wie Artischocke bis Z wie Zander – erfahren Sie alles über unsere große Liebe Lebensmittel.

Mokkatorte
Schließen

Mokkatorte

Kaum ein feines Backwerk ist so ikonisch wie die Mokkatorte, die schon bei Oma regelmäßig auf der Kaffeetafel stand. Diese imposante dreistöckige Leckerei aus Biskuitteig und Sahnecreme erinnert viele an frühere Kindheitstage. Mit unserem Rezept gelingt Ihnen das Gebäck jetzt auch zu Hause.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?
Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über
Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

12 Portionen

Für den Biskuitboden:
  • 6 Ei

  • 150 g Rohrzucker

  • 1 Päckchen Vanillezucker

  • 100 g Weizenmehl (Type 550)

  • 80 g Speisestärke

  • 50 g Backkakao

  • 2 TL Backpulver

Für die Crème:
  • 1 Vanilleschote

  • 250 g Mascarpone

  • 800 ml Schlagsahne

  • 40 g Instant-Kaffeepulver

  • 50 g Rohrohrzucker

  • 4 Päckchen Sahnesteif

Zum Verzieren:
  • 2 EL Kaffeebohne

Außerdem:
  • Butter zum Einfetten

Utensilien

Spritzbeutel mit Sterntülle, Springform (24-26 cm Durchmesser), Kuchenplatte

Zubereitung
  1. 1

    Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze (Umluft 160 Grad) vorheizen. Den Boden einer Springform mit Backpapier auskleiden und die Ränder leicht einfetten.

  2. 2

    Für den Biskuitteig Eiweiß, Zucker und Vanillezucker mit den Schneebesen eines Handrührgerätes hell-cremig schlagen. Mehl, Stärke, Backkakao und Backpulver in einer Schüssel vermischen, portionsweise in den Eischnee sieben und vorsichtig unterheben.

  3. 3

    Biskuitteig in die vorbereitete Springform geben und für 25 Minuten auf mittlerer Schiene im Ofen backen. Herausnehmen und vollständig abkühlen lassen.

  4. 4

    Für die Crème Vanilleschote der Länge nach aufschneiden, das Mark auskratzen und mit der Mascarpone glatt rühren. Ca. 150 ml der Schlagsahne in einen Topf geben, erhitzen und mit dem Kaffeepulver sowie dem Zucker verrühren. Die restliche Sahne unter Zuhilfenahme von Sahnesteif mit dem Handrührgerät (Schneebesen) steif schlagen. Für die Verzierung etwa 5 EL der Schlagsahne in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen. Das Kaffee-Sahne-Gemisch zur übrigen Schlagsahne hinzugießen, unterrühren und zuletzt unter die Mascarpone heben.

  5. 5

    Den abgekühlten Biskuitboden vorsichtig aus der Springform lösen und quer dreiteilen. Den ersten Boden auf einer Kuchenplatte platzieren und mit etwa ein Drittel der Kaffeecreme bestreichen. Den zweiten Boden aufsetzen und ebenfalls mit einem Drittel der Crème bestreichen. Den letzten Boden aufsetzen und leicht andrücken. Die Torte vollständig mit der Crème einstreichen.

  6. 6

    Die Tortenoberfläche mit kleinen Sahnetupfern versehen und diese mit einer Kaffeebohne toppen. Die Nusstorte für 1 Stunde im Kühlschrank kaltstellen und servieren.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 1918kJ 23%

    Energie

  • 458kcal 23%

    Kalorien

  • 33g 13%

    Kohlenhydrate

  • 33g 47%

    Fett

  • 8g 16%

    Eiweiß

Mokkatorte: Omas Klassiker aus Biskuit und Sahnecreme

Mokkatorte zählt hierzulande zu den zeitlosen Dessert-Klassikern. Kein Wunder: Die Kombination aus schokoladigem, herrlich luftigem Biskuitboden und üppiger – mit Kaffee aromatisierter – Sahnecreme ist eine echtes Geschmackserlebnis. In unserem Rezept nutzen Sie für letztere neben Schlagsahne auch Mascarpone. So wird das Ergebnis noch cremiger. Und damit auch noch ein Stückchen unwiderstehlicher. Wir sind uns sicher: Dieses Gebäck übersteht nicht mehr als einen Tag auf Ihrer Kaffeetafel.

Falls doch etwas übrig bleibt, lagern Sie Ihre leckere Mokkatorte bis zu zwei Tage im Kühlschrank. Stellen Sie das Dessert dabei unbedingt unter eine Tortenhaube, damit es keine fremden Gerüche annimmt. Dies gilt übrigens auch für alle andere Backwaren mit Sahne, darunter zum Beispiel unser raffinierter Naked Cake mit Beeren.

Tipp: Falls Sie unsere Mokkatorte mit Sahne und Mascarpone zu einer besonders festlichen Gelegenheit servieren, ergänzen Sie das Topping aus Sahnetupfern und Mokkabohnen doch noch um Zartbitter-Schokosplitter an den Rändern. Worauf Sie hierbei achten sollten, erfahren Sie in unserem Expertenwissen zum Thema "Wie kann ich einen Tortenrand verzieren?".

So wird der Dauerbrenner noch leckerer

Unser Mokkatorte-Rezept lässt sich kinderleicht nach Ihrem Geschmack verfeinern. Ergänzen Sie das Kaffee-Schoko-Dessert doch mal um eine fruchtige Komponente. Bestreichen Sie die Böden hierfür zusätzlich dünn mit Aprikosenmarmelade oder spicken Sie die Creme mit frischen Beeren. Ein anderes Highlight ist die Zugabe von Whisky oder Whiskylikör, wodurch Sie die Mokkatorte in eine Irish-Whisky-Torte verwandeln. Tränken Sie hierfür den obersten Biskuitboden zum Schluss im Alkohol. Mokka-Liebhaber sollten übrigens unbedingt unser Mooskuchen-Rezept probieren. Quasi eine schnelle Mokkatorte – und so einfach.

Ein wichtiger Baustein für den großen Genuss ist zudem lockerer Biskuitteig, der beim Essen auf der Zunge schmilzt. Damit der perfekt gelingt, verarbeiten Sie unbedingt nur Eier auf Zimmertemperatur. Diese lassen sich optimal aufschlagen. Heben Sie Mehl, Stärke, Backkakao und Backpulver außerdem möglichst sanft unter den Eischnee, um dessen Luftigkeit zu erhalten. Hierfür eignen sich Teigschaber oder Holzlöffel am besten.