Ihr Browser ist veraltet.

Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Komfort und die einwandfreie Nutzung dieser Website.

Kartoffelsoufflé mit Krabben

Kartoffelsoufflé mit Krabben

Ob als Vorspeise, Hauptgang oder Dessert – mit einem Soufflé werden Sie Ihre Gäste garantiert beeindrucken. Unser Kartoffelsoufflé-Rezept stellt eine herzhafte Variante dar, während unser Mandel-Soufflé eine süße Delikatesse ist.

Wie hat es Ihnen geschmeckt?

Das hat geklappt!

Ihre Bewertung wurde gespeichert. Vielen Dank!

Teilen über

Das hat geklappt!

Der Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Zutaten

4 Portionen

Für das Soufflé:
  • 500 g Kartoffel, mehlig kochend

  • 5 EL Butter

  • 2 Knoblauchzehe

  • 250 ml Gemüsefond

  • 1 Bund Petersilie, glatt

  • 3 EL Weizenmehl

  • 250 ml Milch

  • 50 g Gouda, mittelalt

  • Salz

  • Pfeffer

  • 1 Prise Muskatnuss

  • 4 Ei

  • 150 g Krabbe

Utensilien

Butter zum Einfetten

Zubereitung

  1. 1

    Die Kartoffeln waschen, schälen und in etwa 1 cm große Würfel schneiden. In 2 EL Butter andünsten. Den Knoblauch durch die Knoblauchpresse dazu drücken. Den Gemüsefond dazu gießen und die Kartoffeln im geschlossenen Topf in etwa 15 Minuten weich dünsten, dann abgießen und pürieren.

  2. 2

    In einem Topf die restliche Butter erhitzen, 1 EL Mehl unterrühren und goldgelb anschwitzen. Die Milch nach und nach mit dem Schneebesen unterschlagen. Die Sauce etwa 15 Minuten köcheln, bis sie dick wird. Den Käse und das Kartoffelpüree untermischen. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen.

  3. 3

    Den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze (Umluft 180 Grad) vorheizen. Die Eier trennen. Die Eigelbe unter die etwas abgekühlte Masse rühren. Die gepulten Krabben waschen und gut abtropfen lassen. Am besten nochmal mit einem Küchenkrepp trocken tupfen, anschließend in einem Esslöffel Mehl wenden.

  4. 4

    Die Eiweiße sehr steif schlagen und mit den Krabben gleichmäßig unter die Kartoffelmasse heben. Die Soufflé-Förmchen am Boden fetten, mit dem übrigen Mehl ausstreuen und die Masse zu gleichen Teilen einfüllen. Im Backofen (unten) in etwa 30 Minuten goldgelb backen.

Nährwerte

Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen laut LMIV (8.400 kJ/2.000 kcal)

  • 1867kJ 22%

    Energie

  • 446kcal 22%

    Kalorien

  • 33g 13%

    Kohlenhydrate

  • 25g 36%

    Fett

  • 22g 44%

    Eiweiß

Kartoffelsoufflé-Rezept: hauchfeines Püree mit Krabben

Das französische Wort "soufflé" steht für "Hauch" oder "Atem" und ist somit die passende Bezeichnung für die leichten Eierspeisen und zarten, lockeren Aufläufe. Soufflés sind sowohl als pikante Vor- und Hauptspeisen verbreitet als auch als süße Desserts. In Form von Platten lassen sie sich für die Zubereitung von gefüllten Speisen wie unserer Käsesoufflé-Roulade verwenden. Entscheidend für die lockere Textur ist die Luftzufuhr beim Schlagen des Eiweißes, wobei Sie mit einem einzigen Tropfen Zitronensaft nachhelfen können. Profiköche schwören als Werkzeug auf den guten alten Schneebesen. Für unser Kartoffelsoufflé-Rezept stellen Sie zunächst ein Püree aus mehlig kochenden Kartoffeln her, das Sie anschließend mit einer cremigen Soße sowie mit Gouda und Eigelb vermischen. Zum Schluss werden das steif geschlagene Eiweiß sowie gepulte Krabben unter die Masse gehoben, ehe sie in Soufflé-Förmchen gefüllt goldgelb im Ofen ausbäckt. Variieren Sie die Zutaten, indem Sie Fisch, Fleisch oder Räuchertofu verwenden! Für eine Variante mit Erbsen, Pilzen und Parmesan ist unser Champignonsoufflé-Rezept die richtige Wahl.

Nachtisch-Ergänzung für unser Kartoffelsoufflé-Rezept

Wer unser Kartoffelsoufflé-Rezept für seine Gäste zubereitet, kann ein süßes Soufflé als Nachtisch servieren. Für unser Mandel-Soufflé benötigen Sie gemahlene Mandeln, Dinkelvollkornmehl, Butter, Milch, Eier und Rohrzucker. Als aromatisierende Zutaten finden Lebkuchengewürz, Vanillezucker und Orangenschale Verwendung. Eine kräftig rote Soße aus Granatapfelkernen und Orangensaft führt dieses leckere Dessert in geschmacklicher wie auch in optischer Hinsicht zur Vollendung. Richten Sie die fertig gebackenen Soufflés mit der Soße auf Tellern an und bestäuben Sie diese eventuell noch mit etwas Puderzucker – optisch und kulinarisch ein Genuss!